> > > > EVGA arbeitet an Mainboard mit sieben PCI-Express-2.0-Steckplätzen

EVGA arbeitet an Mainboard mit sieben PCI-Express-2.0-Steckplätzen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaAufgrund der EVGA GeForce GTX 285 Classified (wir berichteten) und wohl auch etwas inspiriert vom ASUS P6T7 WS SuperComputer, kündigte der US-Amerikanische Hersteller nun auch eine neue Hauptplatine samt sieben PCI-Express-2.0-Grafikkartenslots an. Wie der Name des EVGA X58 Classified 4-Way-SLI schon vermuten lässt, unterstützt der neue Intel-Core-i7-Untersatz erstmals auch 4-Wege-SLI. Das war es dann aber auch schon wieder mit zusätzlichen Steckplätzen, denn kein einziger PCIe- oder PCI-Slot ist mehr zu finden. Einzig sechs DDR3-Speicherbänke sind noch vorhanden. Dazu gibt es einen UltraDMA133-Port, neun Serial-ATA-II-Anschlüsse, die mit allen möglichen RAID-Konfigurationen zurecht kommen, Firewire und eSATA. Um die Sound-Ausgabe kümmert sich ein 8-Kanal-HD-Audio-Chip. Zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse und ein PS/2-Anschluss für ältere Eingabegeräte runden dabei das Gesamtpaket weiter ab. Speziell für Overclocker platzierte EVGA die Power- und Rest-Buttons direkt auf dem Printed-Circuit-Board (PCB) und spendierte dem Neuling auch eine 10-Phasen-Stromversorgung. Aufgrund der großen Abmessungen von 345 x 263,5 mm passt das neue Mainboard, welches im Übrigen von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion auf Temperatur gehalten wird, nur in Gehäuse mit mindestens neun Expansion-Slots (XL-ATX). Auch eine Debug-LED ist vorhanden.

Zusammen mit lebenslanger Garantie soll das EVGA X58 Classified 4-way-SLI für rund 450 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. In unserem Preisvergleich ist der neue Intel-Core-i7-Untersatz allerdings noch nicht gesichtet worden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar73616_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007
Ort mit 18 Buchstaben in Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3855
7x GTX 295 SinglePCB: Da würds bei Folding@Home ganz schön voran gehen.:teufel:
Ich hatte mich da mal Spaßhalber wegen Boards mit möglichst vielen PCIe 16fach (mechanisch) Slots umgesehen und da war bisher eher bei 4 Slots Schluß.

ciao Tom
#36
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Mit sovielen Slots kann man entweder 4 Grafikkarten stapeln oder bei 3 Grafikkarten jeweils einen freien Slot dazwischen lassen. Zwei Grafikkarten haben sogar richtig Luft.
#37
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3764
Sry braucht kein Mensch.... Glaub ja eher, dass das Board reines Marketing ist um zu zeigen: "EVGA - Wir haben den größten ...." Und die paar de**en die das Baord kaufen, sorgen dank des Preises noch für richtig Umsatz
#38
Registriert seit: 10.04.2009
Meran, Südtirol
Hauptgefreiter
Beiträge: 203
Rein theoretisch könnte man doch - vorausgesetzt der Treiber spielt mit, was ich bezweifle - Octa SLI mit 4 GTX 295 bzw. wenn man die Single Slot Variante nimmt und je Karte nur ein Slotblech montiert könnte man 14fach SLI betreiben.

THEORETISCH
#39
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 14249
wieso sli?

sieh das mal aus GPGPU sicht, das wären 14 GT200 chips,

nur als idee: folding@home oder ähnliches, das geht ab wie ein zäpfchen....

nicht jedes mainbord ist für gamer gedacht vor allem nicht mehr sowas
#40
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
evga hat auch passend dazu ne gtx285 mit 3 sli anschlüssen
http://pics.computerbase.de/2/6/7/7/4/3.jpg
#41
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
moin mal ne frage: passt für das ding auch der b9sheroige cl wakü (sieht für mich zum so aus)?
#42
customavatars/avatar130735_1.gif
Registriert seit: 05.03.2010
Ronneburg
Matrose
Beiträge: 26
Hi Leute,

müssen da unbedinkt grafikkarten in den PCIe slots verbaut werden gehen da auch andere
karten die PCIe kompatiebel sind???
#43
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 14249
jupp, da hast du wohl recht, z.b. raidcontroller ;)
#44
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Mittlerweile gibt es auch schon einen Sammelthread zu dem Brett ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]