> > > > EVGA arbeitet an Mainboard mit sieben PCI-Express-2.0-Steckplätzen

EVGA arbeitet an Mainboard mit sieben PCI-Express-2.0-Steckplätzen

Veröffentlicht am: von

evgaAufgrund der EVGA GeForce GTX 285 Classified (wir berichteten) und wohl auch etwas inspiriert vom ASUS P6T7 WS SuperComputer, kündigte der US-Amerikanische Hersteller nun auch eine neue Hauptplatine samt sieben PCI-Express-2.0-Grafikkartenslots an. Wie der Name des EVGA X58 Classified 4-Way-SLI schon vermuten lässt, unterstützt der neue Intel-Core-i7-Untersatz erstmals auch 4-Wege-SLI. Das war es dann aber auch schon wieder mit zusätzlichen Steckplätzen, denn kein einziger PCIe- oder PCI-Slot ist mehr zu finden. Einzig sechs DDR3-Speicherbänke sind noch vorhanden. Dazu gibt es einen UltraDMA133-Port, neun Serial-ATA-II-Anschlüsse, die mit allen möglichen RAID-Konfigurationen zurecht kommen, Firewire und eSATA. Um die Sound-Ausgabe kümmert sich ein 8-Kanal-HD-Audio-Chip. Zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse und ein PS/2-Anschluss für ältere Eingabegeräte runden dabei das Gesamtpaket weiter ab. Speziell für Overclocker platzierte EVGA die Power- und Rest-Buttons direkt auf dem Printed-Circuit-Board (PCB) und spendierte dem Neuling auch eine 10-Phasen-Stromversorgung. Aufgrund der großen Abmessungen von 345 x 263,5 mm passt das neue Mainboard, welches im Übrigen von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion auf Temperatur gehalten wird, nur in Gehäuse mit mindestens neun Expansion-Slots (XL-ATX). Auch eine Debug-LED ist vorhanden.

Zusammen mit lebenslanger Garantie soll das EVGA X58 Classified 4-way-SLI für rund 450 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. In unserem Preisvergleich ist der neue Intel-Core-i7-Untersatz allerdings noch nicht gesichtet worden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar73616_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007
Ort mit 18 Buchstaben in Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 4018
7x GTX 295 SinglePCB: Da würds bei [email protected] ganz schön voran gehen.:teufel:
Ich hatte mich da mal Spaßhalber wegen Boards mit möglichst vielen PCIe 16fach (mechanisch) Slots umgesehen und da war bisher eher bei 4 Slots Schluß.

ciao Tom
#36
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Mit sovielen Slots kann man entweder 4 Grafikkarten stapeln oder bei 3 Grafikkarten jeweils einen freien Slot dazwischen lassen. Zwei Grafikkarten haben sogar richtig Luft.
#37
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3767
Sry braucht kein Mensch.... Glaub ja eher, dass das Board reines Marketing ist um zu zeigen: "EVGA - Wir haben den größten ...." Und die paar de**en die das Baord kaufen, sorgen dank des Preises noch für richtig Umsatz
#38
Registriert seit: 10.04.2009
Meran, Südtirol
Hauptgefreiter
Beiträge: 203
Rein theoretisch könnte man doch - vorausgesetzt der Treiber spielt mit, was ich bezweifle - Octa SLI mit 4 GTX 295 bzw. wenn man die Single Slot Variante nimmt und je Karte nur ein Slotblech montiert könnte man 14fach SLI betreiben.

THEORETISCH
#39
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17550
wieso sli?

sieh das mal aus GPGPU sicht, das wären 14 GT200 chips,

nur als idee: [email protected] oder ähnliches, das geht ab wie ein zäpfchen....

nicht jedes mainbord ist für gamer gedacht vor allem nicht mehr sowas
#40
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
evga hat auch passend dazu ne gtx285 mit 3 sli anschlüssen
http://pics.computerbase.de/2/6/7/7/4/3.jpg
#41
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
moin mal ne frage: passt für das ding auch der b9sheroige cl wakü (sieht für mich zum so aus)?
#42
customavatars/avatar130735_1.gif
Registriert seit: 05.03.2010
Ronneburg
Matrose
Beiträge: 26
Hi Leute,

müssen da unbedinkt grafikkarten in den PCIe slots verbaut werden gehen da auch andere
karten die PCIe kompatiebel sind???
#43
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17550
jupp, da hast du wohl recht, z.b. raidcontroller ;)
#44
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Mittlerweile gibt es auch schon einen Sammelthread zu dem Brett ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]