> > > > Auch ECS mit Mini-ITX-Mainboard auf H55-Basis

Auch ECS mit Mini-ITX-Mainboard auf H55-Basis

Veröffentlicht am: von
elitegrouplogo

Kompakte Rechner liegen im Trend - damit sind auch Mainboards mit kleinem Formfaktor gefragt. Neben Zotac und Gigabyte bietet auch ECS ein Mini-ITX-Mainboard an, das auf Intels H55-Chipsatz basiert und über das wir bisher nicht berichtet haben. Diese "H55H-I" getaufte Platine soll im Gegensatz zu den Mainboards der beiden Konkurrenten vor allem über den Preis punkten. Entsprechend wurden einige Features wegrationalisiert - WiFi und USB 3.0 sucht man vergeblich. Aber auch an der Spannungsversorgung wurde gespart: die 4+1-Phasen-Versorgung ist für Clarkdale-Prozessoren mit einer TDP unterhalb von 85 Watt ausgelegt. Lynnfield-CPUs passen zwar mechanisch, von ihrem Einsatz wird aber abgeraten. Trotz der begrenzten Leistungsfähigkeite der Spannungsversorgung soll das "H55H-I" einige Übertaktungseinstellungen bieten. Die Ausstattung des ECS-Boards ist ansonsten vergleichbar mit der der Konkurrenz. Zwei DDR3-Slots nehmen Arbeisspeicher auf. Ein PCI Express x16-Slot steht für den Einsatz einer Erweiterungskarte zur Verfügung. Vier SATA- und ein eSATA-Anschluss finden sich ebenso wie HDMI- ,DVI- und D-Sub-Ausgang, Gigabit-Netzwerk, USB und Sound (7.1, neben den analogen Ausgängen gibt es auch je einen optischen und koaxialen Digitalausgang).

So eignet sich das ECS "H55H-I" insgesamt sicher weniger für den Aufsatz eines besonders leistungsfähigen Mini-Rechners - als Basis eines preisgünstigen HTPCs mit Clarkdale-Prozessor scheint es allerdings allemal tauglich zu sein.

In unserem Preisvergleich findet sich das Mainboard bisher nur bei einem niederländischen Händler, der es für 89,11 Euro anbietet.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/ecs_h55_mini_itx{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 19.08.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 497
Ey nen i7 860+ ne hd5870 mit 8gig ram in nem sugo wäre ein geiler lanrechner :D
#2
customavatars/avatar120426_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009
Vienna
Korvettenkapitän
Beiträge: 2320
Dumm nur, dass man nen 860 nicht draufgeben sollt' ;) Warum kannst du in der News finden :p
#3
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20753
Gibt ja noch andere ITX-Boards, die einen i7 860 aufnehmen können. ;)
#4
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
@ Topas93: Aber garantiert nicht auf diesem Müll-Board! Ich hatte früher schon ECS-Boards, die sind sämtlich verreckt. Seitdem kaufe ich keine ECS-Platinen mehr! Ist doch fast immer so: Wer billig kauft, kauft zweimal.
#5
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20753
Zitat mastersork1005;14429366
@ Topas93: Aber garantiert nicht auf diesem Müll-Board! Ich hatte früher schon ECS-Boards, die sind sämtlich verreckt. Seitdem kaufe ich keine ECS-Platinen mehr! Ist doch fast immer so: Wer billig kauft, kauft zweimal.


Du kannst dir ein Urteil erst bilden, wenn das Board im Handel ist. Ich hatte in einen Office-PC über 2 Jahre ein 780G Mainboard von ECS und es läuft immer noch ohne Probleme. Von daher kann man das so nicht verallgemeinern. :rolleyes:
#6
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Das K7S5A bei mir läuft auch immer noch :fresse:
#7
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Leider zu viele Abstriche und zu wenig SATA Ports. Wird wohl doch das Zotac H55 - ist jetzt ja auch endlich lieferbar! :drool:
#8
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20753
Jop, das Zotac ist ganz nett. :) Macht im Test einen soliden Eindruck, aber es gibt noch einiges zu verbessern.
#9
customavatars/avatar35610_1.gif
Registriert seit: 20.02.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1493
genau die ECS Boards sind nicht übel auch wenn einige wenige ausfälle hatten so kann ich doch sagen aus meiner erfahrung nicht weniger als ich mit Asus oder Gigabyte etc. gehabt habe ;-) und das P/L ist meist auch top.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]