> > > > High-End-X58-Board: MSI Big Bang XPower

High-End-X58-Board: MSI Big Bang XPower

Veröffentlicht am: von

msiMit dem Big Bang Trinergy und dem bald erhältlichen Big Bang Fuzion hat MSI zwei Enthusiasten-Mainboards mit dem Intel-Sockel LGA1156 im Programm. Doch offenbar wird es bald auch für Nutzer einer LGA1366-CPU einen „großen Knall“ geben, denn eine X58-Platine namens MSI Big Bang XPower steht in den Startlöchern, worauf erste Bilder hindeuten. Ausgestattet mit sechs PCI-Express-x16-Slots, CrossFireX- und SLI-Support, SATA 6Gbps, USB 3.0, Quantum Wave Audio Card, OC Dashboard und zahlreichen weiteren Features für das Übertakten von Core i7 CPUs, zielt MSI mit diesem Board auf den High-End-Markt.

bigbang_xpower_facts_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Spannungsversorgung der CPU erfolgt dabei über "DrMOS PWM"-Regler mit 16 Phasen, die den Strom aus zwei 8-Pin-Anschlüssen beziehen können. Dabei kommen Hi-c-Kondensatoren zum Einsatz, die eine höhere Lebensdauer und Stabilität gewährleisten sollen. Die hauseigene SuperPipe-Kühlung ist auf den Bildern leider noch nicht zu sehen. Ein zusätzlicher 6-Pin-PCIe-Stromanschluss soll dem hohen Energiebedarf von mehreren Grafikkarten entgegen kommen. Natürlich dürfen auch Onboard-Buttons, spezielle Spannungsmesspunkte, der V-Switch, ein Diagnose-Display und das OC Dashboard für das "on-the-fly"-Overclocking nicht fehlen, gepaart mit dem Feature "OC Genie".

bigbang_xpower_02_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

bigbang_xpower_01_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der einzige PCI-Express-x1-Slot dient der mitgelieferten "Quantum Wave"-Soundkarte als Untersatz. Sie bietet 7.1-Sound mit Support für EAX 5.0 und der THX TruStudio PC Suite. Da die Kombination aus X58-Chipsatz und der Southbridge ICH10R noch keine Unterstützung für SATA 6Gbps und USB 3.0 bietet, werden hierfür Zusatzchips verbaut. Außerdem stehen noch zwei Gigabit-Ethernet-Ports, zwei eSATA-Buchsen und FireWire zur Verfügung.

bigbang_roadmap_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wie das Diagramm zeigt, soll das MSI Big Bang XPower am Ende des ersten Quartals 2010 veröffentlicht werden, passend zum voraussichtlichen Launch von Intels Gulftown im März. Die Art und Weise, in der die Roadmap der "Big Bang"-Motherboards angeordnet ist, lässt vermuten, dass MSI nach dem XPower noch eine Schippe drauf legen will. Während Trinergy und Fuzion unter "Performance" und XPower bei "Extreme" eingereiht werden, ist der obere Abschnitt "Ultimate" noch leer und damit frei für Spekulationen.

Hochauflösende Fotos sind auf vr-zone.com zu finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (120)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
High-End-X58-Board: MSI Big Bang XPower

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS TUF Gaming X570-Plus (Wi-Fi) im Test - ASUS' X570-Gaming-Einstieg

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_X570_PLUS_004_LOGO

    Das Gaming-Segment beginnt bei ASUS nicht mit der ROG-Strix-Serie, sondern mit der TUF-Gaming-Produktreihe, die für einen verhältnismäßig kleinen Preis den Einstieg in den Gaming-Bereich ermöglichen möchte. Bisher bietet ASUS mit AMDs aktuellem X570-Chipsatz im TUF-Bereich einzig das TUF... [mehr]

  • MSI spricht über AGESA 1.0.0.4 im November und das X570 Unify (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

    In einem fast zweistündigen Video hat MSI über zukünftige Produkte gesprochen und dabei auch einige Details über das schon angekündigte X570 Unify und das AGESA-Update auf 1.0.0.4 verraten. Bezug auf das zukünftige Update nimmt MSI, da man erst kürzlich die BIOS-Updates mit AGESA 1.0.0.3ABBA... [mehr]

  • ASUS' X299-Re-Refresh für Cascade Lake-X: Das ROG Strix X299-E Gaming II im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X299E_GAMING_II_004_LOGO

    Intels X299-Chipsatz hat nun schon mehr als zwei Jahre auf dem Buckel und seine Lebenszeit ist noch nicht vorbei. Auf Skylake-X und Skylake-X-Refresh folgen nun die neuen Cascade-Lake-X-Prozessoren und ASUS hat sich dazu entschlossen, erneuerte X299-Platinen anzubieten. Das ASUS ROG Strix... [mehr]

  • Zweimal 6 GHz mit Ryzen 3000 auf dem ASUS ROG Crosshair VIII Impact

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der Jagd nach Rekorden ist mehreren Profi-Übertakten das Durchbrechen der 6 GHz-Schallmauer gelungen, indem sowohl ein AMD Ryzen 3950X 16-Kerner als auch Crucial Ballistix Elite DDR4-Arbeitsspeicher unter Flüssigstickstoff übertaktet wurden. Für beide Ergebnisse kam jeweils... [mehr]

  • Kurios oder wegweisend: Desktop-Mainboard mit ARM-Prozessor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHYTIUM

    Viele sagten bereits mehrfach das Ende der klassischen x86-Prozessoren voraus – nicht nur im Serverbereich, sondern auch bei den Heim-PCs. Die Entwicklung im Bereich der Server wurde zuletzt deutlich eingebremst und auch wenn Apple angeblich an einem eigenen SoC für zukünftige Macs arbeiten... [mehr]

  • AMD Ryzen und AM4: MSI nennt Release-Plan für AGESA 1.0.0.4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mitte der Woche tauchten die ersten Ergebnisse zu den neuen BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.4 auf. Laut bisherigen Erkenntnissen wird die AGESA 1.0.0.4 Änderungen bzw. Verbesserungen für das PBO und PB2 bringen, sodass höhere Taktraten erreicht werden – so wie von AMD... [mehr]