1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. MSI Big Bang Trinergy: Ab sofort mit Launch-Aktion

MSI Big Bang Trinergy: Ab sofort mit Launch-Aktion

Veröffentlicht am: von

msiAuch wenn das MSI Big Bang Trinergy noch nicht mit dem heiß erwarteten Hydra-200-Chip von Lucid ausgestattet ist, kann es seine Zielgruppe nicht verbergen. Normalerweise stellt der Lynnfield-Prozessor nur 16 Lanes zur Verfügung. In Kombination mit einem NVIDIA-NF200-Chip ist es allerdings möglich insgesamt 32 Lanes anzusprechen. Diese kann der Enthusiast dann für Triple-SLI- und Verbundsysteme nutzen. Während die erste Grafikkarte mit den vollen 16 Lanes angesprochen wird, sind die beiden anderen 3D-Beschleuniger über jeweils 8 Lanes angebunden. Nutzt man hingegen nur zwei oder gar eine Grafikkarte, stehen den Modellen die vollen 16 Lanes zur Verfügung. Daneben bietet das neue MSI-Flaggschiff auch eine "QuantumWave"-Soundkarte, die THX TruStudio PC und EAX ADVANCED HD 5.0 kombiniert. Auch für Overclocker hat sich der taiwanesische Hersteller wieder so einiges einfallen lassen: So lässt sich die anliegende Spannung für Prozessor, Speicher und Chipsatz einfach über spezielle Messpunkte auf dem Printed-Circuit-Board (PCB) per Multimeter auslesen. Das mitgelieferte "OC Dashboard", eine kabelgebundene Fernbedienung, ermöglicht außerdem eine einfache Übertaktung und Überwachung. Damit der Overclocker auch gute Ergebnisse erzielt, setzt MSI ausschließlich auf hochwertige Hi-c-Kondensatoren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ansonsten lässt sich das Mainboard mit insgesamt 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher – bedingt durch den integrierten Speichercontroller der CPU – bestücken. Neben den drei PCI-Express-2.0-Grafikkartenslots, stellt der P55-Chipsatz dann zwei weitere PCI-Express-x1- sowie zwei herkömmliche PCI-Stlots bereit. Auf der Anschluss-Seite wurde ebenfalls nicht gespart. Hier stehen nicht nur zehn Serial-ATA-II- und zwei eSATA-Anschlüsse bereit, sondern auch 14 USB-2.0-Schnittstellen und zwei FireWire-Ports. Natürlich darf auch Gigabit-LAN nicht fehlen. Die ersten Mainboards werden ausschließlich über die beiden Onlineshops Alternate.de und Atelco.de vertrieben. Die unverbindliche Preisempfehlung für das MSI Big Bang Trinergy liegt bei 329 Euro.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/msi-bigbang-trinergy-launch-aktion{/gallery}

Für schnelle Käufer hat MSI auch eine besondere Launch-Aktion in petto. Wer bis zum 19. Dezember zuschlägt und sich innerhalb von 30 Tagen ab Kaufdatum bei MSI registriert, erhält ein Steelseries Gaming Pack, bestehend aus Maus und Mauspad, sowie eine MSI-Gaming-Tasche kostenlos dazu. Obendrauf gewährt man zudem noch acht Jahre Garantie. Nähere Informationen hierzu, erfährt man unter diesem Link. Einen Test des MSI Big Bang Trinergy finden Sie zudem in der kommenden Hardwareluxx [Printed] 02/2010.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kryptowährung Chia: Eigenes Mainboard-Design und Miner horten HDDs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_EXOS_X18_18TB_ST18000NM000J_6_703B97DA0997414FBB6EEFF2ED1BBA80

    Während der Mining-Boom beim Ethereum ungebrochen scheint und sich der Bitcoin trotz noch immer starker Kursschwankungen im Grunde etabliert hat, bereitet sich die Hardware-Branche auf den nächsten Mining-Boom vor. Bereits in der vergangenen Woche wurden Meldungen öffentlich, nach denen in... [mehr]

  • Einzigartig mit Thunderbolt 4: Das ASUS ProArt B550-Creator im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_PROART_B550_CREATOR_004_LOGO

    AMD-Mainboards inklusive Thunderbolt sind generell rar gesät und wenn es dann auch noch der aktuelle Thunderbolt-4-Standard sein soll, dann wird es besonders schwierig. Genau an diesem Punkt rückt das ASUS B550-Creator aus der ProArt-Serie in den Mittelpunkt, das die Kombination aus aktuellem... [mehr]

  • CPU/VRM unter Wasser: MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MPG_Z590_CARBON_EK_X_006_LOGO

    Mit den neuen Mainboards der 500-Chipsatzserie führt auch Intel endlich offiziell den PCIe-4.0-Standard ein, allerdings nur in Verbindung mit den dazugehörigen Rocket-Lake-S-Prozessoren, wie dem Core i5-11600K, Core i7-11700K und dem Core i9-11900K (Hardwareluxx-Test). Unsere allererste... [mehr]

  • AM4-Plattform-Tool: SMU Checker zum Vorab-Auslesen der SMU-Version

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Vielen wird unsere "AM4 UEFI/BIOS/AGESA"-Übersicht ein Begriff sein. In der Übersicht lässt sich schnell erkennen, welche Mainboards bereits welches BIOS bzw. welche AEGSA-Version erhalten haben. Kurator und Ersteller der Liste Reous hat den Zen2 SMU Checker von RaINi, der auf GitHub verfügbar... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XIII Hero im Test: Overclocking-Brett mit umfangreicher...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XIII_HERO_004_LOGO

    Nachdem wir mit MSIs und EKWBs MPG Z590 CARBON EK X (Hardwareluxx-Test) das erste Z590-Mainboard begutachtet haben, geht es nun mit einem beliebten Modell weiter. Denn egal, ob es sich um eine Intel- oder AMD-Plattform handelt, die ROG-Oberklasse- und High-End-Mainboards stehen bei vielen... [mehr]

  • Passiver X570-Chipsatz: Acht MSI-X570S-Mainboards kündigen sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_2019

    Oftmals werden die X570-Mainboards für ein aktuelles AMD-System ungern in die engere Wahl genommen. Der Grund hierbei ist die oftmals vorhandene und aktive Chipsatzkühlung, die je nach Mainboard allerdings im annehmbaren Semi-Passiv-Modus realisiert wurde. Trotz seltener X570-Exoten mit... [mehr]