> > > > MSI Big Bang Trinergy: Ab sofort mit Launch-Aktion

MSI Big Bang Trinergy: Ab sofort mit Launch-Aktion

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiAuch wenn das MSI Big Bang Trinergy noch nicht mit dem heiß erwarteten Hydra-200-Chip von Lucid ausgestattet ist, kann es seine Zielgruppe nicht verbergen. Normalerweise stellt der Lynnfield-Prozessor nur 16 Lanes zur Verfügung. In Kombination mit einem NVIDIA-NF200-Chip ist es allerdings möglich insgesamt 32 Lanes anzusprechen. Diese kann der Enthusiast dann für Triple-SLI- und Verbundsysteme nutzen. Während die erste Grafikkarte mit den vollen 16 Lanes angesprochen wird, sind die beiden anderen 3D-Beschleuniger über jeweils 8 Lanes angebunden. Nutzt man hingegen nur zwei oder gar eine Grafikkarte, stehen den Modellen die vollen 16 Lanes zur Verfügung. Daneben bietet das neue MSI-Flaggschiff auch eine "QuantumWave"-Soundkarte, die THX TruStudio PC und EAX ADVANCED HD 5.0 kombiniert. Auch für Overclocker hat sich der taiwanesische Hersteller wieder so einiges einfallen lassen: So lässt sich die anliegende Spannung für Prozessor, Speicher und Chipsatz einfach über spezielle Messpunkte auf dem Printed-Circuit-Board (PCB) per Multimeter auslesen. Das mitgelieferte "OC Dashboard", eine kabelgebundene Fernbedienung, ermöglicht außerdem eine einfache Übertaktung und Überwachung. Damit der Overclocker auch gute Ergebnisse erzielt, setzt MSI ausschließlich auf hochwertige Hi-c-Kondensatoren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ansonsten lässt sich das Mainboard mit insgesamt 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher – bedingt durch den integrierten Speichercontroller der CPU – bestücken. Neben den drei PCI-Express-2.0-Grafikkartenslots, stellt der P55-Chipsatz dann zwei weitere PCI-Express-x1- sowie zwei herkömmliche PCI-Stlots bereit. Auf der Anschluss-Seite wurde ebenfalls nicht gespart. Hier stehen nicht nur zehn Serial-ATA-II- und zwei eSATA-Anschlüsse bereit, sondern auch 14 USB-2.0-Schnittstellen und zwei FireWire-Ports. Natürlich darf auch Gigabit-LAN nicht fehlen. Die ersten Mainboards werden ausschließlich über die beiden Onlineshops Alternate.de und Atelco.de vertrieben. Die unverbindliche Preisempfehlung für das MSI Big Bang Trinergy liegt bei 329 Euro.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/msi-bigbang-trinergy-launch-aktion{/gallery}

Für schnelle Käufer hat MSI auch eine besondere Launch-Aktion in petto. Wer bis zum 19. Dezember zuschlägt und sich innerhalb von 30 Tagen ab Kaufdatum bei MSI registriert, erhält ein Steelseries Gaming Pack, bestehend aus Maus und Mauspad, sowie eine MSI-Gaming-Tasche kostenlos dazu. Obendrauf gewährt man zudem noch acht Jahre Garantie. Nähere Informationen hierzu, erfährt man unter diesem Link. Einen Test des MSI Big Bang Trinergy finden Sie zudem in der kommenden Hardwareluxx [Printed] 02/2010.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16069
Nettes Board aber mit 329Eur auch kein Schnäppchen ;) Da greift man lieber zum LGA1366
#2
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3217
das wort heisst nutzen nicht netzen ;-) *klugscheissmodus aus
und warum ist auf dem bild eine tastatur, geschrieben wird aber nur was von maus und mauspad? *confused

ansonsten nettes board allerdings auch mit nemm stolzen preis ^^
#3
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5378
Wenn der Lucid Hydra floppt hol ich mir das. Es sei denn Es gibt nochmal nen gescheiteres X58 Board.
#4
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20639
MSI Big Bang Tringery Sammelthread @ HWLuxx

Ich war mal so frei und habe es mit in den Sammeltherad aufgenommen. Dort natürlich auch mit Ergebnissen und so von mir :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_GA_AX370_GAMING5_004_LOGO

Die Einführung der Ryzen-Prozessoren von AMD sind sicherlich das Hardware-Ereignis des noch jungen Jahres. Nachdem AMD sich erfolgreich zurückgemeldet hat, kommen wir nach den CPU-Tests nun auch auf die Mainboards zu sprechen. Den Ryzen-Prozessoren liegt der PGA-Sockel AM4 zugrunde, der auf... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]