> > > > Thermalright legt mit dem ARO-M14 einen Kühler für Ryzen-CPUs auf

Thermalright legt mit dem ARO-M14 einen Kühler für Ryzen-CPUs auf

Veröffentlicht am: von

thermalrightEigentlich versuchen die Kühlerhersteller meist, ihre Kühler mit möglichst umfassender Sockel-Kompatibilität anzubieten. Einen anderen Weg schlägt Thermalright nun aber beim ARO-M14 ein. Denn dieser Kühler passt ausschließlich auf AMDs Sockel AM4. 

Der reine AMD-Kühler basiert auf dem Macho Rev.B, soll aber eine einfachere Montage bieten. Für zusätzlichen Komfort sorgt auch, dass die Wärmeleitpaste wie bei vielen AiO-Kühlungen bereits aufgetragen ist. Zusätzlich wird aber auch noch separat Wärmeleitpaste mitgeliefert. 

Der Single-Tower-Kühler kommt inklusive Lüfter auf Maße von 152 x 129 x 162 mm (L x B x H) und auf ein Schnapszahl-Gewicht von 888 g. Sechs 6-mm-Heatpipes führen die Abwärme von der Bodenplatte zu den Kühlrippen. Daran sitzt ein TY-147A (PWM)-Lüfter mit einem Drehzahlbereich von 300 bis 1.300 U/min. Thermalright gibt den ARO-M14 für eine TDP von bis zu 240 Watt frei. 

Angeboten wird der AMD-Kühler wahlweise mit schlichter grauer oder mit auffälliger orangefarbener Abdeckung. Bei beiden Varianten ziert zusätzlich ein Ryzen-Schriftzug diese Abdeckung. Beide Varianten werden in unserem Preisvergleich für 43,95 Euro gelistet. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Bester Kühler für Ryzen und keiner rührt sich? :)
#2
customavatars/avatar52511_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2656
Der Sinn dieses Kühlers erschließt sich mir irgendwie nicht.

Es ist ein Macho Rev. B mit eingeschränkter Kompatibilität. Wozu?
#3
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 16015
Stimmt. Eigentlich bräuchte man doch nur eine rote Abdeckung mit Ryzen Schriftzug rausbringen. :fresse:
#4
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7249
Zitat Lord Quas;26271036
Der Sinn dieses Kühlers erschließt sich mir irgendwie nicht.

Es ist ein Macho Rev. B mit eingeschränkter Kompatibilität. Wozu?


Geld verdienen
#5
Registriert seit: 08.03.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Durch die Farbe ist man auch weniger flexibel. Eine schwarze Abdeckung geht fast immer, das rot ist da schon speziell.

Sie hätten eventuell wie Noctua Blenden rausbringen sollen.
#6
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4827
Die hätten besser ein deal mit AMD direkt gemacht...
Separat kaufen würde ich den alleine wegen der Farbe mit Sicherheit nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]