> > > > Scythe Choten: hoher Top-Blow-Kühler mit Breitenwirkung

Scythe Choten: hoher Top-Blow-Kühler mit Breitenwirkung

Veröffentlicht am: von

scytheHäufig fallen Top-Blow-Kühler relativ flach aus. Nicht so der neue Scythe Choten (SCCT-1000). Mit einer Höhe von 12 cm ist er nur einige Zentimeter flacher als ein typischer Towerkühler.

Scythe verspricht sich dadurch vor allem zwei Dinge. Zum einen soll der Lüfter Mainboard-Komponenten rings um den Prozessorsockel gut mitkühlen. Zum anderen wird so in Kombination mit einem asymmetrischen Design aber auch die Speicherkompatibilität verbessert. Der Kühler kommt inklusive Lüfter auf Maße von 130 x 120 x 130 mm (B x H x T) und auf ein Gewicht von 550 g. Die Abwärme des Prozessors wird zuerst von einer vernickelten Kupferbodenplatte aufgenommen und dann von vier 6-mm-Heatpipes zu den Kühlrippen weitergeleitet. 

Darauf sitzt mit dem Kaze Flex 120 PWM ein 120-mm-PWM-Lüfter. Er arbeitet in einem Drehzahlbereich von 300 bis 1.200 U/min und erreicht dabei laut Hersteller einen Luftdurchsatz von 28,2 ~ 86,93 m³/h. Montiert wird der Choten mit dem sogenannten E.C.M.S II-Montagesystem (Easy Clip Mounting System II). Laut Scythe verspricht es Benutzerfreundlichkeit und eine schnelle Installation. Auf Intel-Plattformen werden Push-Pins genutzt, auf AMD-Mainboards hingegen eine Montagebrücke zum Einhängen. Freigegeben ist der Choten für Intel Sockel LGA 775, LGA 1150, LGA 1151, LGA 1155, LGA 1156 und LGA 1366 sowie für die AMD-Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, AM4, FM1, FM2 und FM2+. Scythe legt neben dem Montagematerial eine Anleitung und Wärmeleitpaste bei. 

Der hohe Top-Blow-Kühler soll ab umgehend verfügbar werden. Scythe gibt selbst eine UVP von 34,95 Euro für den Choten an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3104
Ein wenig über den Tellerand einer Pressemitteilung darf man schon gucken. Dann hätte man auch festgestellt, dass der Scythe Kabuto 3, welcher wohl inoffiziel der Vorgänger ist, "sogar" um 5mm höher war/ist...
#2
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Mit dem Befestigungsmaterial für Intelprozessoren stehe ich auf Kriegsfuß. Keine Option für mich. Aber irgendwo muss man ja sparen.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2327
Beschwer dich bei Intel. Die haben diesen Push Pin Bullshit eingeführt.
#4
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Zitat Morrich;26240109
Beschwer dich bei Intel. Die haben diesen Push Pin Bullshit eingeführt.


Das ist schon weiß Gott sehr lange bekannt und öfters angemahnt worden. Gebracht hat es nix. Es gibt halt immer noch Hersteller die aus Kostengründen diese Technik nutzen (müssen?) :wall:
#5
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13406
@Bitmaschine & Morrich: weiss nicht was ihr habt. Die Push-Pins haben immer bei mir gehalten. Hatte sogar S775-WaKü-Kühler mit Push-Pins :D Nie Probleme.
#6
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat MENCHI;26240961
@Bitmaschine & Morrich: weiss nicht was ihr habt. Die Push-Pins haben immer bei mir gehalten. Hatte sogar S775-WaKü-Kühler mit Push-Pins :D Nie Probleme.

Dito. Habe bisher auch nie Probleme gehabt. Ok, manchmal etwas fummelig (was auch am großen Kühlkörper liegen kann), aber man montiert die Dinger ja nicht jeden Tag.
#7
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 6591
Wo ihr gerade bei dem Thema Intel push Pins seit,

ich hallte vor kurzem bei einem Bekannten dermaßen Probleme diese Dinger zu befestigen, es ist mit nur mit dreien gelungen, meint ihr das ist ein Problem auf Dauer, Kühler ist ein Grand kama cross, älteres System?
#8
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat Holzmann;26241153
ich hallte vor kurzem bei einem Bekannten dermaßen Probleme diese Dinger zu befestigen, es ist mit nur mit dreien gelungen, meint ihr das ist ein Problem auf Dauer, Kühler ist ein Grand kama cross, älteres System?

Ironie sollte man auch als solche kennzeichnen.
#9
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 454
Zitat Hardwareaner;26241102
Dito. Habe bisher auch nie Probleme gehabt. Ok, manchmal etwas fummelig (was auch am großen Kühlkörper liegen kann), aber man montiert die Dinger ja nicht jeden Tag.


Da hast du schon recht, oft werden die nicht getauscht ;)
Mich selber hat die Fummelei genervt, wie du beschrieben hast besonders bei großen Kühlkörper. Und wehe eines der Doppelpins ist umgebogen... Außerdem ist der Anpressdruck überhaupt nicht beeinflussbar. Ein Vorteil hat dies schon, wenn es passt dann geht die Installation doch recht flott.
Als ich mit der Technik Backplate und Verschraubung in Berührung gekommen bin, habe ich "die" Alternative gefunden. Ich reinige so ca. alle 6 Monate mein Compi, da sind für mich Push-Pins nur nervig. Meine Erfahrung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]