> > > > DAN HSLP-48: Low-Profile-Kühler mit nur 48 mm Höhe

DAN HSLP-48: Low-Profile-Kühler mit nur 48 mm Höhe

Veröffentlicht am: von

Viele werden sich hier sicherlich an das DAN Case A4-SFX erinnern, welches als Crowdfunding-Kampagne gestartet ist und sich zu einem echten Geheimtip entwickelt hat. Seit Februar kann das Gehäuse auch im Handel bestellt werden.

Nun melden sich die Macher des Gehäuses und wollen auch einen leistungsstarken Low-Profile-Kühler entwickeln bzw. später anbieten. Dieser soll eine maximale Höhe von 50 mm vorweisen und dabei 15°C kühler sein als der aktuelle Spitzenreiter. Ein weiteres Ziel ist die Geräuschreduktion, die durch Luftverwirbelungen entsteht, wenn der Lüfter dicht am Seitenteil sitzt. Der Kühler soll zur besten Wahl für den Einsatz in Gehäusen wie dem A4-SFX oder dem Sentry sein und richtet sich damit an SFF-Enthusiasten (SFF - Small Form Factor).

Der Produktname lautet HSLP-48 (HeatSinkLowProfile-48). Das aktuelle Design basiert auf dem Nexus Low 7000 R2. Die Grundidee ist ein Kühler im Sandwitchlayout. Dabei ist das Erscheinungsbild aus Vollkupfer besonders auffällig. Die Materialwahl ist aber natürlich auch eine Entscheidung für eine möglichst hohe Kühlleistung. Die Basis bildet die Bodenplatte mit 4x 6 mm Heatpipes in der Direct Touch Ausführung. Es folgt ein Montageplatz für 92, 100 oder 120 mm Lüfter mit einer Stärke von bis zu 15 mm.

Die Kühlfläche, bestehend aus 60 Lamellen, bildet die Oberseite des Kühlers. Über eine Länge von 120 mm sind die Lamellen 18 mm dick. An den Rändern nur 16,5 mm, da die Lamellen ansonsten auf den I/O Ports der ITX-Motherboards aufliegen würden. Die Gesamthöhe beträgt 48 mm.

Die Lüfter werden mit zwei Klammern fixiert. Dabei greifen diese nicht in die Montagelöcher der Lüfter, sondern drücken den Lüfter über die komplette Länge an die Lamellen. Dies hat den Vorteil, dass der Lüfter auf allen Achsen (auch nach der Montage) mit etwas Druck verschoben werden kann, um die Kompatibilität zu erhöhen. Die Klammern können wahlweise auch für die Montage eines Lüfters auf der Oberseite des Kühlers verwendet werden.

Der Abstand zwischen dem Lüfter und der Oberseite des Kühlers beträgt 18 mm. Dadurch ist ein ausreichender Abstand zwischen Lüfter und dem Seitenteil des Gehäuses gegeben, um störende Luftverwirbelungen zu vermeiden.

Der HSLP-48 soll vom Hersteller CoolJag in den USA hergestellt werden. Dies ist der gleiche Hersteller, der auch den Nexus Low 7000 R2 gefertigt hat. Dieser Lüfter ist derzeit der Geheimtip in diesem Bereich, wird allerdings nicht mehr hergestellt.

Das Projekt befindet sich derzeit in einem Stadium, in dem die Zusammenarbeit zwischen DAN und CoolJag abgesprochen wird. Das Preisziel von 50 bis 70 Euro lässt sich wohl einhalten. Unklar ist noch, ab wann der Kühler erhältlich sein soll.

Technischen Daten des DAN HSLP-48
Sockel: LGA1155, LGA1151, LGA1150, LGA1156, LGA2011und AM4
Abmessungen: 48 mm x 130 mm x 143 mm (H x W x L)
Lamellen: 60 Lamellen
18,5 mm x 130 mm x 120 mm (H x W x L)
~ 144.300 mm²
Material: Kupfer
Heatpipes: 4x 6 mm
Lüfter: 100 x 100 x 15 mm Lüfter, eigene Wahl
Preis: 50 - 70 Euro

Weitere Informationen und eine Möglichkeit, die weitere Entwicklung zu verfolgen, bietet sich in unserem Forum.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 15.12.2014

Bootsmann
Beiträge: 566
Zitat
Dis ist der gleiche Hersteller,
Achja, freu mich auf das Teil.
#2
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 8027
Warum in der Überschrift und im ersten Satz 50mm wenn alle sonstigen Angaben 48mm bescheinigen und er deswegen auch so benannt ist ?
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29723
Das habe ich gerade geändert und sollte sich auf die Klasse der Kühler bis 50 mm beziehen.
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17448
Hm, soweit ist es doch noch nicht... das ganze ist erst in der Findungsphase.

Dan hat auch schon bei der CB News nen entsprechenden Post gemacht.
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1891
Hm, mit HDT... Ist das nicht nach Aussage der "Experten" die eher schlechte Version des Kühlerbodens?
#6
customavatars/avatar25501_1.gif
Registriert seit: 28.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3462
Damit hab ich jetzt nicht gerechnet, dass das Projekt schon im Newsbereich landet.

Ich will daher nochmal ausdrücklich sagen, dass dieses Projekt noch ganz am Anfang steht. Wichtige Anforderungen wie der Preis und die Kühlleistung sind noch nicht bekannt. Passt eines der genannten Anforderung nicht, wird das Projekt beendet. Da dieses Projekt aus wirtschaftlicher Sicht mehr Risiko birgt als Erfolg, hat es außerdem eine geringere Priorität als das A4-SFX v2.0 und mein nächstes Gehäuseprokekt.

Ich lade alle herzlich zu der Diskussion im Projekt Thread ein. Dort halte ich euch auf dem laufenden.

@Morrich: HDT wurde verworfen. Hatte die Renderings noch nicht angepasst.
#7
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1513
Bei solchen News denke ich immer es gibt endlich was besseres als meinen NH-L9i, aber dann erinnere ich mich immer wieder dran, dass der sehr viel niedriger ist als ich dachte, da ich ihn so selten sehe. 48mm sind zu hoch für mich. Ich glaube ich kann maximal 45mm in mein Case bekommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]