> > > > DAN Cases A4-SFX ab sofort in zwei Farben erhältlich

DAN Cases A4-SFX ab sofort in zwei Farben erhältlich

Veröffentlicht am: von

dan a4 sfxDas per Kickstarter initial finanzierte DAN Cases A4-SFX hat den Handel erreicht und ist ab sofort exklusiv bei Caseking erhältlich. Als besonders kompaktes und schlichtes Gehäuse wurde in der Croudfoundingkampagne von 1.530 Unterstützern ein Betrag von 396.659 Euro eigesammelt und den Machern wurde schnell das Potenzial bewusst, welches in einem solchen Gehäuse steckt. Doch an diesem Punkt wollten die Macher nicht stehenbleiben und haben das Gehäuse zusammen mit der Community weiterentwickelt. Mit einbezogen wurde die Communities von Hardwareluxx, HardForum, PCGH und ComputerBase.

Das DAN Cases A4-SFX misst 200 x 112 x 317 mm und fasst damit ein Volumen von 7,25 l. Es gibt sicher noch kompaktere und kleinere Gehäuse, was das DAN Cases A4-SFX allerdings auszeichnet ist die Tatsache, dass bei der Wahl der Komponenten eigentlich keine Kompromisse gemacht werden müssen. So passt eine Standard-ATX-Grafikkarte mit einer Länge von maximal 295 mm in das Gehäuse. Die Kühlung der Karte kann dabei zwei Slots belegen und die Höhe der Karte darf 144 mm nicht überschreiten. Das Mainboard kann jedes beliebige Mini-ITX-Modell sein. Mit Strom versorgt werden alle Komponenten über ein SFX- oder SFX-L-Netzteil. Drei 2,5-Zoll-Slots stehen bereit, um SSDs und HDDs aufzunehmen. Zwei dieser Slots nehmen Laufwerke bis zu einer Dicke von 12 mm auf, der dritte bis zu einer Dicke von 9 mm.

An der Front des Gehäuses ist ein USB-3.0-Anschluss vorhanden. Als Material wird ein 1,5 mm starkes Aluminium verwendet, welches eine gebürstete Oberfläche besitzt. Die seitlichen Abdeckungen werden einfach nur festgedrückt und können durch einen leichten Druck auch wieder gelöst werden (Lian Li Push Pin Technologie). Das Gehäuse ist in den Farben schwarz und silber erhältlich. Das Innere ist matt schwarz lackiert.

Zur Kühlung des Prozessors kann ein Kühler mit einer maximalen Höhe von 48 mm eingebaut werden. Die Speicher-DIMMs dürfen mitsamt des Kühlers eine Höhe von 52 mm aufweisen. Für den Einbau der Grafikkarte ist eine Riser-Karte notwendig (3M Twin Axial 300 mm Riser). Optional ist ein Seitenteil mit Fenster in der jeweiligen Farbe erhältlich.

Das DAN Cases A4-SFX ist in der Farbe schwarz zu einem Preis von 259,90 Euro erhältlich und ab dem 15. Juli 2017 beginnt die Auslieferung. Wer das Gehäuse in silber haben möchte, zahlt ebenfalls 259,90 Euro. Diese Variante ist allerdings sofort lieferbar. Im dazugehörigen Thread in unserem Forum könnt ihr euch über eure Erfahrungen und Projekte zum DAN Cases A4-SFX unterhalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 982
Zitat Hattori1000;25274899
Für das bisschen Alu über 250 Schleifen, finde ich etwas teuer...


Naja da ist eine 95$ Riserkarte drin. Also schon irgendwo gerechtfertigt. Weiterhin Kleinserie/Mittlere Serie da nur 1600 stk. gebaut wurden. Wenn man das zusammenrechnet

260 inkl. Mwst.
= 218 exkl. Mwst.
- 95$ (vll. auch 80 durch menge)

Bleiben 120€ für : (Material, Werkzeug für die Stanzen, Bearbeitung, Zertifizierung, Zoll, Versand, Steuern, Gewinn)
#15
customavatars/avatar149634_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
Bottrop
Leutnant zur See
Beiträge: 1187
Immer wieder lustig, wie sich Leute über nen Satz aufregen können...
Ich hab nirgendwo gesagt, dass ich das Projekt schlecht finde. Finde das Case auch ok. Wenn jemand meint so ein mini gehäuse haben zu müssen ok. Andere wollen gerne ein Corsair 900D Monster Tower. Auch ok.
Ich habe nur meine Meinung gesagt, dass ich 250€ für das bisschen Alu viel finde. Mehr nicht.
Selbst wenn es nur 50€ kosten würde, würde ich es für mich nicht holen. Das ist aber nur Geschmackssache.
#16
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 982
Und ich habe nur gesagt aus was sich die 260€ zusammensetzen, da nicht jeder die Entwicklung mitverfolgt hat und man erwähnen sollte, dass da eine 95$ Riser drin ist und nicht nur Alu.
#17
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6161
Zitat AG1M;25275036
Ihr vergleicht Äpfel mit Birnen :fresse:

Dieses Case kann man doch nicht rein am Materialwert festmachen, da steckt einiges mehr dahinter als ein bisschen Alu zu verarbeiten und ist auch nicht von heute auf morgen wie von Zauberei erschienen...


Naja am Ende zahl man aber für das Gehäuse und nicht den Idealismus und das Projekt dahinter ;)
Ich denke, dass Case wäre nicht so super verkauft worden, wäre es nicht von "einem von uns" gemacht und auch die Tolleranz gegenüber dem Preis wäre deutlich geringer. Mich freut der Erfolg sehr!
#18
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7493
Naja, das Ncase geht für einen ähnlichen Kurs auch weg wie warme Semmeln ;)
#19
Registriert seit: 19.04.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Zitat Narbennarr;25290200
Naja am Ende zahl man aber für das Gehäuse und nicht den Idealismus und das Projekt dahinter ;)
Ich denke, dass Case wäre nicht so super verkauft worden, wäre es nicht von "einem von uns" gemacht und auch die Tolleranz gegenüber dem Preis wäre deutlich geringer. Mich freut der Erfolg sehr!


Der Vergleich bleibt trotzdem, Äpfel und Birnen. Es gibt kein vergleichbares Gehäuse (Maße, max. GPU Einbaulänge, Optik, usw.) am Markt zu kaufen (bzw. erst wieder im Sommer), Exklusivität war noch nie "günstig". Egal wie man es dreht der Preis ist absolut legitim, für das Ncase M1 V5 hab ich auch ohne lange zu überlegen für 205 Euro hier im Forum gebraucht erworben, auch hier absolut angemessen der Preis für das tolle Gehäuse. Eine Nummer kleiner eben das DAN A4-SFX, wenn ich mich in die Größe verschossen hätte, wäre das auch kein Problem und ich hätte das DAN vorbestellt und die 260 Euro als Neupreis hingelegt. Entweder man schätzt dieses Gehäuse und zahlt für die Exklusivität oder man lässt es eben sein, wenn man wirklich daran interessiert ist, spielt der aufgerufene Preis eine Nebenrolle ("Haben will" Syndrom" :fresse:). Hier um Forum war eher das Problem wie ich gelesen habe, das viele gefrustet waren weil eben alle Gehäuse so schnell schon verkauft waren (wo Caseking die Website Down hatte :fresse:), da hat auch keiner nur eine Sekunde 260 Euro nachgeweint, da war das Problem das viele erstmal "Leer" ausgeganngen sind. In anderen Ländern ist das A4-SFX auch beliebt (siehe hardforum.com), so wie es auch beim Ncase der Fall ist. Aber egal ich bin gespannt bis der erste eine Custom Wakü komplett inkl. Slim Radi intern in das Gehäuse verbaut, das ist mal eine echte Herrausforderung. :vrizz:
#20
customavatars/avatar17019_1.gif
Registriert seit: 29.12.2004

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
bis juli gibts sicherlich bald die erst konzept-clone von günstigen herstellern wie bitfenix usw.
+250€ für ein enges vibrierendes dünnblechgehäuse... dafür bekommt man komplette heatpipe zalman highendgehäuse ;)
#21
Registriert seit: 09.06.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 992
Was man auch sehr schön an den minderwertigen Nachahmungen des Ncase M1 sehen kann .....
#22
Registriert seit: 19.04.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2596
Es gibt Ncase M1 Klone als Billig Varinate? Hab ich was verpasst oder war das Sarkastisch gemeint :fresse: ?
#23
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7493
Gibt nur das Metis (völlig andere Optik) und das Cougar QBX (hässlich!). Also ja, war Sarkasmus.
Der Markt für solch ein spezielles Gehäuse ist viel zu klein, sonst hätten die großen Hersteller doch schon längst sowas rausgebracht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!