> > > > Aktuelle CPU-Kühler auch mit neuem AM4-Sockel für AMDs Zen-Prozessoren kompatibel (Update)

Aktuelle CPU-Kühler auch mit neuem AM4-Sockel für AMDs Zen-Prozessoren kompatibel (Update)

Veröffentlicht am: von

AMD FX LogoAMD wird noch in diesem Jahr neue Prozessoren auf Basis der Zen-Architektur veröffentlichen. Gleichzeitig wird der Chipentwickler auch den Sockel auf den neusten Stand bringen. Dabei gilt lediglich als sicher, dass die neue Fassung für AMDs Zen-CPUs auf die Bezeichnung AM4 hört. Weitere technische Details hat das Unternehmen in diesem Zusammenhang noch nicht verraten.

Inzwischen sind allerdings neue Informationen durchgesickert, welche die Befestigung des CPU-Kühler betreffen. Laut dem Kühlerhersteller Thermalright werden alle aktuellen Kühler auch mit dem AM4-Sockel kompatibel sein. Dies habe AMD dem Hersteller zugesichert. Damit können Kunden ihre aktuellen Modelle weiterhin verwenden. Konkret bedeutet dies, dass alle CPU-Kühler mit einer Befestigung für die Sockel AM2, AM2+, AM3 und AM3+ sowie FM1, FM2 und FM2+ auch beim AM4 eingesetzt werden können.

"Für alle AMD Fans haben wir gute Nachrichten. Wie uns AMD vorab versichert hat, werden die neuen ‪‎AM4‬ Prozessoren und Mainboards auf die gewohnte Sockel-Befestigung setzen, die seit AM2 Standard ist. Somit sind alle Thermalright-Kühler ohne zusätzliches Zubehör auf den ‪‎Zen‬-Prozessoren einsetzbar!"

Der neue Sockel AM4 soll sowohl im Desktop-Bereich zum Einsatz kommen, als auch bei den APUs mit integrierte Grafikeinheit auf Basis von Bristol Ridge. Somit vereinfacht AMD mit dem Wechsel auf AM4 den Kunden einen CPU-Wechsel, da nur noch ein einheitlicher Sockel verwendet wird.

thermalright macho rt

Trotz der Kompatibilität mit den Vorgängern bleibt die Frage nach der Befestigung des Prozessors auch weiterhin ungeklärt. Die Gerüchte sprachen jedoch vor einigen Wochen bereits davon, dass der AM4-Sockel mit 1.331 Pins ausgestattet sein soll und AMD auf dem Wechsel zur LGA-Technik wie beim Kontrahenten Intel verzichten wird. Somit sollen die Prozessoren weiterhin mit dem PGA-System installiert werden, AMD wechselt so vermutlich lediglich auf das µOPGA-Format. Dadurch wird es möglich sein, bei gleicher Fläche zu den bisherigen Sockeln die höhere Anzahl an Pins unterzubringen.

Die genauen technischen Angaben sind jedoch weiterhin lediglich Gerüchte und es wird sich wohl erst mit der Veröffentlichung des ersten Prozessors auf Basis des AM4-Sockels respektive der ersten Mainboards zeigen müssen, ob diese der Realität entsprechen. Aktuell kann aufgrund der Aussage von Thermalright lediglich als bestätigt angesehen werden, dass die bisher eingesetzten CPU-Kühler auch mit den zukünftigen Zen-Prozessoren kompatibel sein werden.

Update:

Inzwischen hat Thermalright seine Aussage korrigiert. Demnach sei die Information direkt von AMD in Deutschland falsch gewesen. Laut AMD in den USA würde für den AM4-Sockel auf jeden Fall neues Befestigungsmaterial nötig.

"Wie uns von AMD in den USA mitgeteilt wurde, scheint unsere Quelle bei AMD in Deutschland falsch informiert gewesen zu sein. ‪‎AM4‬ wird auf ein neues Befestigungsmaterial setzen. Wir bitte die Verwirrung zu entschuldigen."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Zitat k3im;24603170
Geilomat! Seit AM2? braucht man theoretisch keinen neuen Kühler. Da könnte sich so manch anderer Prozzihersteller mal ne Scheibe von abschneiden.


Geilomat! seit knapp 12 Jahren kühlt mein Noctua jede Intel Plattform über 775, 1366 bis heute 1150. Schade das ich beim Wechsel auf 1151 auf Wakü umstelle, sonst würde der Noctua auch dort seinen Dienst noch tun. Welchen Prozzihersteller meinste denn den man meiden sollte?
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Naja Noctua liefert dir aber auch gratis auf Anfrage das passende Kit nach, wenn du keins dabei hattest.
Aktuell hast ja jedes Kit dabei.
#13
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Brauchte bisher kein Kit, kann mich nicht erinnern. Wenn ich auf 2011 gehe will dann jedenfalls ja.
#14
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1843
Fast jedes Kit ;) Es gibt noch 3x weitere Kits für z.B. S775 welche nicht mit allen Kühlern dabei sind, jedoch kostenlos angefordert werden können :) Hat man erst einmal einen Noctua Kühler gehabt, möchte man nichts anderes mehr haben :D
#15
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7608
Dass es kostenelos ist, liegt dann aber daran weil es Noctua ist :D


Wenn die Befestigung nun doch anders wird, sollte AMD schleunigst den CPU Herstellern die Werte geben damit bei Start so viele wie möglich Kompatiblen Kühler ankommen.
#16
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1188
Thermalright, Einmal neues Befestigungsmaterial für meinen Macho 120 Rev.A bitte und das natürlich für den AM4 Sockel, Danke :-[
#17
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 368
wie auch immer von 775 auf 1366 und dann auf 1150 kein Kit gebraucht, nach 6 Jahren klackert aber der Lüfter und hab kostenlos einen neuen zu gesendet bekommen. Also +1 für Noctua. Bei nächsten will ich es aber mit AIO Wakü versuchen, der große Tower von Noctua haut mir ein bissel im Luftstrom quer
#18
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5393
Ziemlich gute Sache, dass AMD die Lochabstände nicht laufend variiert.

Edit: Dieser Moment, wenn AMD falsch von AMD informiert wurde. :fresse:
#19
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3755
Na toll @ Update.
#20
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7608
Nagut das Update kann mehreres bedeuten! Es kann auch nur heißen dass diese Klipphalterung weg ist, und Stockkühler anders festgemacht werden müssen.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

    Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

  • be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

    be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

  • Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

    AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

  • Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

    Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]

  • MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

    Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

  • Cooler Master MasterAir G100M im Test - UFO-Kühler mit Heat Column und RGB-LEDs

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/COOLER_MASTER_MASTERAIR_G100M_LOGO

    Cooler Masters MasterAir G100M ist nicht nur einfach ein flacher Top-Blow-Kühler für SFF-Systeme. Nein, der UFO-Kühler mit integrierter RGB-Beleuchtung ist auch ein Hingucker. Und dank der massiven Heat Column im Zentrum auch aus technischer Sicht interessant.  Flache Top-Blow-Kühler mit... [mehr]