> > > > Thermalright bringt den Le Grand Macho RT mit vorinstalliertem Lüfter (Korrektur)

Thermalright bringt den Le Grand Macho RT mit vorinstalliertem Lüfter (Korrektur)

Veröffentlicht am: von

thermalrightThermalright hat mit dem Le Grand Macho RT eine neue Version seines bekannten CPU-Kühlers vorgestellt. Im Vergleich zur bereits erhältlichen Variante wird die RT-Version mit einem vorinstallierten Lüfter ausgeliefert. Dieser entspringt der hauseigenen TY-147-Reihe. Der 140-mm-Rotor kommt mit einem PWM-Anschluss daher und arbeitet mit Drehzahlen zwischen 300 und 1.300 Umdrehungen pro Minute. Um einen laufruhigen Betrieb zu ermöglichen, setzt Thermalright auf ein FHB-Lager und versieht den Rahmen mit zusätzlichen Luftschlitzen. Dadurch soll die Geräuschkulisse weiter reduziert werden. Die Lautstärke wird vom Hersteller mit etwa 14 bis 20 dB(a) angegeben – die Fördermenge des Lüfters liegt bei rund 125 m³/h. 

Am restlichen Design des CPU-Kühlers hat Thermalright keine Veränderungen vorgenommen. So setzt der Kühlkörper auch weiterhin auf sieben Heatpipes mit einem Durchmesser von 6 mm. Die Aluminiumlamellen werden wie schon beim Le Grand Macho RT asymmetrisch angeordnet und die TDP bleibt mit maximal 300 W unverändert.

thermalright macho rt

Ebenfalls wird der Hersteller den Preis beibehalten. Der Thermalright Le Grand Macho RT soll weiterhin für rund 60 Euro verkauft werden. Wir haben uns bereits ein Testexemplar der RT-Version zusenden lassen und werden den CPU-Kühler in den kommenden Tagen einem ausführlichen Test unterziehen. In unserem Preisvergleich ist die neue Variante derzeit noch nicht gelistet – lediglich die bereits bekannte Version ist dort verfügbar. 

Korrektur: In die Thermalright-Pressemeldung hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Der Le Grand Macho RT ist doch zehn Euro teurer als die lüfterlose Variante und wird entsprechend für 69,99 statt 59,99 Euro verkauft.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 629
Zitat Chilimhhh;24563381
Für wen sind diese Absurd großen Tower bestimmt ?

Normaler Nutzer?,
Die Boxed sind heute schon recht gut, andernfalls eben einen kleinen Kühler für 15-30 euro

OC?,
Dann nehme ich gleich eine günstige AiO + Hochwertigen Lüfter = 60 euro
Und komme in OC Regionen die eine Normale LuKü nicht schafft...........


Ich kühle damit unhörbar meinen i5 2500K bei 50°C load semipassiv (2 x 120mm ausblasend @600 rpm)
#5
customavatars/avatar217394_1.gif
Registriert seit: 20.02.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 2799
Zitat Chilimhhh;24563381
Für wen sind diese Absurd großen Tower bestimmt ?

Normaler Nutzer?,
Die Boxed sind heute schon recht gut, andernfalls eben einen kleinen Kühler für 15-30 euro

OC?,
Dann nehme ich gleich eine günstige AiO + Hochwertigen Lüfter = 60 euro
Und komme in OC Regionen die eine Normale LuKü nicht schafft...........


Ne gute AiO + gute Lüfter = 60€ ?? Alleine zwei/drei hochwertige Lüfter kosten schon fast so viel. Keine Ahnung wie da noch eine AiO reinpassen soll.
#6
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Zitat GorgTech;24563427
Wem der Lärm egal ist, der bleibt bei einem günstigen Kühler und Standardtakt.

Eine AIO Kühllösung ist dabei kaum besser als ein massiver Kühler + leise Lüfter und macht auch mehr Krach.

Lärm?, ob ein 120er mit 600U/min oder ein 92er mit 1000U/min dreht hört man aus einem Gehäuse nicht raus,
aber wenn für dich das schon Lärm ist dann nehme ich an du besitzt auch ein Passives Netzteil.;)

Eine AiO ist kaum besser und macht mehr Krach?, zeigt sich ja derzeit bei den GKs mit AiO,
ein massiver Kühler hat auch noch den großen Nachteil seiner Größe.
__________________________________________________________________________
Ich hab auch einen recht schweren Kühler (1,9kg), steht aber nur mehr in der Ecke:
TR Ultra 120 extreme True Copper :p
#7
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1166
Wenn man sich die Kühler Reviews anschaut, stellt man fest, dass eine AIO in der Regel kaum besser kühlt als ein riesiger Kühler mit großen und leisen Lüftern. Die Differenz beträgt dabei nur 1-3°C welche vernachlässigbar sind, dafür hat man eine summende Pumpe und braucht etwas Aufwand für die Befestigung. Auf Grafikkarten kann so eine Kühlung durchaus positiv sein.

Der schwere Kühler ist toll, zu dumm, dass man heute kaum noch solche Kühler kriegt..
#8
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 629
Größe ist immer relativ. ;)

Mein Grand Macho passt perfekt in mein Bitfenix Phenom und da ist noch mehr als jede Menge Platz übrig.
#9
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Zitat GorgTech;24565224
Wenn man sich die Kühler Reviews anschaut, stellt man fest, dass eine AIO in der Regel kaum besser kühlt als ein riesiger Kühler mit großen und leisen Lüftern. Die Differenz beträgt dabei nur 1-3°C welche vernachlässigbar sind, dafür hat man eine summende Pumpe und braucht etwas Aufwand für die Befestigung. Auf Grafikkarten kann so eine Kühlung durchaus positiv sein.

Der schwere Kühler ist toll, zu dumm, dass man heute kaum noch solche Kühler kriegt..

Eine AiO ist so nicht besser stimmt, kann aber mehr TDP abführen,
ich hatte nie eine summende Pumpe, gut die lief aber immer nur mit 7V.

Naja mit einer AiO spart man sich z.b. 2 Lüfter



Schwere gibt es ja noch, klar die Lüfter machen auch was aus:
https://geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=728_1300#xf_top

Aber gut an den TR True Copper (Kühler only) mit 1,9kg kommt keiner ran.
#10
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 6012
TDP ist Bullshit, ich sag nur Olymp :D
#11
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1235
Zitat Chilimhhh;24564970
Eine AiO ist kaum besser und macht mehr Krach?, zeigt sich ja derzeit bei den GKs mit AiO,


Das ist kein fairer Vergleich, auf Grafikkarten kommen werksseitig Kühlkörper mit sehr kleinen Oberflächen und/oder engen Lamellenabständen im Downblow-Design zum Einsatz, logisch, dass hier eine AIO mit freipositionierbarem Radi besser abschneidet. Aber bastel mal 'nen Towerkühler mit gesinterten Heatpipes (wegen der kopfüber Lage) drauf und du wirst sehen wie toll sich GPUs per Luft kühlen lassen.
#12
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Viel interessanter finde ich, dass es den Original HR-02 in einer kleiner Neuauflage (oder vermutlich eher Restbestände?) zu geben scheint.

Thermalright HR-02 - CPU Passiv Kuehler
#13
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1235
Nicht schlecht, die Fotos stammen jedenfalls von 2009, laut Text enthält er jedoch das VX2 Kit, weshalb es eigentlich keine Restbestände sein können.

Ich hoffe ja immer noch auf eine aktualisierte Neuauflage des Ultra Extreme.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]