> > > > EVGA teasert neuen Grafikkarten-Kühler an

EVGA teasert neuen Grafikkarten-Kühler an

Veröffentlicht am: von

evgaNachdem uns bereits MSI in dieser Woche seine neuen Grafikkarten-Kühler in Form der TwinFrozr IV-Generation zeigte, zog zum Wochenende NVIDIA-Boardpartner EVGA nach und kündigte in einem kurzen Teaser-Video für den 23. Mai den Start eines neuen Kühlsystems an. Jüngsten Gerüchten zufolge soll an diesem Tag die GeForce GTX 780 auf GK110-Basis ihren Vorgänger ablösen. Der Kühler selbst ziert die Aufschrift „Active Cooling Xtreme“ – kurz „ACX“ - und kommt im schwarz-goldenen Look daher. Der Kühler, welcher vermutlich zwei Slots in seiner Höhe belegen wird, setzt sich aus zahlreichen Kühlrippen, vermutlich einer Plastik-Abdeckung und zwei großen Axiallüftern zusammen.

Das Video zeigt zwar nur gerendertes Material, macht mit dem angekündigten Datum aber deutlich, dass die Entwicklung des Kühlers wohl schon weiter fortgeschritten und intern abgeschlossen sein sollte. Ob der Kühler tatsächlich auf der neuen GeForce GTX 780 sein Debüt feiern wird, erfahren wir mit etwas Glück in der nächsten Woche.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 945
Muss ich dir recht geben hab auch den TwinFrozr und bin nicht immer zufrieden damit.
#3
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3474
Zitat Sanderdrummer;20624331
Das solche Kühler nicht so viel taugen habe ich gemerkt als ich meinen TwinFrozr durch einen Mk-26 ersetzt hab. Kein Vergleich hinsichtlich
Temperatur und Lautstärke.


Der Kühler allein kostet aber auch inkl. Lüfter wie viel, 60-80€?
Das diese kleinen Kühlerchen der Hersteller nicht mit solchen Monstern mithalten können ist doch klar, man muss sich ja nur mal die Dimensionen anschauen, ein Shaman, MK26 und co belegen alle gut 3-5 Slots...

Wozu soll EVGA den sowas überhaupt direkt verbauen, wers braucht baut es selbst drauf, EVGA gibt ja Garantie auf Kühlerwechsel.
#4
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5441
Was man dem TwinFrozr und dem ganzen Rest davon zu Gujte halten muss ist aber, dass sie längst nicht so hoch bauen wie ein MK-26. Ich selbst würde aber auch immer umrüsten auf einen Alternativkühler.
#5
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Wird wohl der Kühler wie für die Signature 2-Karten...
#6
customavatars/avatar177524_1.gif
Registriert seit: 22.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 71
Zitat snaapsnaap;20624703

Wozu soll EVGA den sowas überhaupt direkt verbauen, wers braucht baut es selbst drauf, EVGA gibt ja Garantie auf Kühlerwechsel.


Das könnte man bei den HC Modellen genauso sagen ;), trotzdem gibt es sie ab Werk.
Mein Gedanke war nur. Wenn man schon die Werbetrommel für einem neuen Kühler rührt,
könnte es auch ein cooler Kühler mit Alleinstellungsmerkmal sein und nicht 0815 Einheitsbrei. ;)

Ist halt wie mit den fertig Waküs von jedem Hersteller der gleiche Brei.
#7
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24861
EVGA verlangt für die Signature 2 nur einen geringen Aufpreis gegenüber dem Referenz-Design und nicht jeder will ein 3-4 Slot Monsterkühler für 60€ Aufwärts.

Selbst meine GTX670 FTW ist @ Load leiser als meine MSI Power Edition.

EVGA hat die Regelung der Lüfter gut im Griff.
#8
customavatars/avatar183274_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Im 3,5" Schacht
Gefreiter
Beiträge: 33
Würde die Vollkupfer verwenden, dann würde auch jeder wieder wegem Preis meckern. Allerdings würde Vollkupfer die Temps noch verbessern und die Lüfter müssten noch langsamer drehen.
#9
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5849
Zitat RaceGod;20625672
Würde die Vollkupfer verwenden, dann würde auch jeder wieder wegem Preis meckern. Allerdings würde Vollkupfer die Temps noch verbessern und die Lüfter müssten noch langsamer drehen.


Vollkupfer verbessert die Temperatur in den meisten fällen nicht. Das haben schon viele Hersteller ausprobiert, es handelt sich da eher um Prestige Modelle.

Gesendet von meinem GT-N7100 mit der Hardwareluxx App
#10
Registriert seit: 19.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 787
Bin schon richtig gespannt auf 770 sig2 und 760 ti sig2 :D
evga hat schon was drauf...
#11
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4061
Ich denke das dieser Kühler einfach günstiger für den Hersteller kommt als der der Nvidia eigene,
erst recht wenn es einer mit der Vapor-Chamber ist.

Soviele Möglichkeiten haben die Grafikkartenhersteller ja nicht WO sie an einer Karte noch Einsparungen machen können,
bleibt am Ende einfach nur der Lüfter/Kühlköper übrig.

Man konnte das ja auch schon in der Vergangenheit beobachten bei Evga's GTX570er Reihe,
am Anfang gab es die leisen Vapor-Chamber Kühler - die neue Revision hatte lautere Lüfter verbaut weil garantiert günstiger.

Einen anderen Grund kann es gar nicht geben wenn man einen guten Kühler durch einen schlechteren Ersetzt.

Würde mich mal interessieren was Nvidia für den den Titan Kühler "berechnet".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]