1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. iMac 2020: User melden Grafikfehler bei Modell mit verbauter Radeon Pro 5700 XT

iMac 2020: User melden Grafikfehler bei Modell mit verbauter Radeon Pro 5700 XT

Veröffentlicht am: von

apple-imac2020

Nachdem Apple auf seiner diesjährigen WWDC in letzter Sekunde die Vorstellung der aktualisierten iMac-Varianten gestrichen hat, war es Anfang August 2020 endlich so weit und Apple veröffentlichte die vermutlich letzten iMacs mit Intel-CPUs. Da es sich lediglich um ein Upgrade der Hardware der Apple-Rechner handelt - und nicht wie zunächst angenommen ebenfalls um die Veröffentlichung eines neuen Designs, blieb zu hoffen, ein möglichst ausgereiftes Produkt zu bekommen. 

Allerdings sind jetzt in Apples Support-Forum erste Berichte darüber aufgetaucht, dass es scheinbar ein Problem mit den 5K-Panels in Kombination mit der Radeon Pro 5700 XT der neuen iMacs geben soll. Laut den Aussagen von Nutzern zeigt sich ein dünner weißer Streifen auf dem Display. Besagter Fehler tritt aktuell jedoch nur sporadisch auf und lässt sich derzeit nicht auf ein bestimmtes Nutzerverhalten zurückführen. Einige User berichten sogar, dass besagter Streifen auch auf nicht aktiv genutzten Geräten erscheint.

Somit ist derzeit ein Hitzeproblem auszuschließen, was im ersten Moment naheliegend gewesen wäre, da die aktualisierte Hardware für eine erhöhte Temperatur im iMac-Gehäuse sorgen könnte. Auch das Zurücksetzen des SMC und NVRAM schaffte bislang keine Abhilfe. Besitzer, die aufgrund des geschilderten Fehlers den Apple-Support kontaktiert haben, erhielten auch dort keine Lösung für ihr Problem. 

Einige Nutzer gaben zudem bekannt, dass sich der weiße Streifen bei der Nutzung von Windows 10 nicht bemerkbar macht. Sollte sich dies bewahrheiten, ist davon auszugehen, dass es sich um ein Softwareproblem handelt, was als Fehlerquelle auf den Grafiktreiber schließen lässt. Zumal der Fehler nur bei der iMac-Variante mit einer verbauten Radeon Pro 5700 XT auftritt. Würde es sich um ein fehlerhaftes Panel handeln, dürften auch die anderen Versionen des Apple-Computers betroffen sein.

Preise und Verfügbarkeit
Apple iMac 27" (2020)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 2.313,91 EUR