1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. ASUS kündigt den ESC4000A-E10 Server für A100 PCIe-GPUs an

ASUS kündigt den ESC4000A-E10 Server für A100 PCIe-GPUs an

Veröffentlicht am: von

asus logo

ASUS hat heute mit dem ESC4000A-E10 einen neuen Server-Barebone angekündigt. Dabei handelt es sich um einen 2U-GPU-Server (800 x 440 x 88 mm) den A100-GPU-Beschleuniger von NVIDIA, mit PCI-Express-4.0 und OCP-3.0-Netzwerkfunktion. Der ASUS ESC4000A-E10 wird mit einem AMD EPYC-Prozessor der 7002-Serie bestückt, die im Vergleich zur vorherigen 7001-Generation laut Angaben von ASUS über die doppelte Leistung verfügen. Der ESC4000A-E10 wurde nach Angaben des Unternehmens in erster Linie für KI-, HPC- und VDI-Anwendungen in Rechenzentren oder Unternehmensumgebungen entwickelt.

Der ESC4000A-E10 bietet eine GPU-optimierte Leistung mit Unterstützung für bis zu vier Dual-Slot- oder acht Single-Slot-Grafikprozessoren, einschließlich der neuesten A100-PCIe-Variante, die auf der Ampere-Architektur basieren, sowie Tesla T4- und Quadro-Grafikprozessoren. Der ASUS ESC4000A-E10 verfügt außerdem über bis zu elf PCIe 4.0-Steckplätze mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 16 GT/s.

Für den Netzwerkbetrieb wird eine OCP-3.0-Netzwerkschnittstellenkarte mit bis zu 200 Gigabit-Ethernet unterstützt. Im Gehäuse des ESC4000A-E10 finden insgesamt bis zu acht Hot-Swap-fähige 3,5-Zoll- oder 2,5-Zoll-Laufwerke Platz, von denen vier als NVMe-SSDs konfiguriert werden können. Beim Arbeitsspeicher lassen sich bis zu 2 TB DDR4-3200-RDIMM verbauen. Das Gesamtgewicht des Servers ohne CPU, Arbeitsspeicher und Festplatten liegt bei 34 kg.

ASUS wird zudem A100-betriebene NGC-Ready-Systeme anbieten, die für die Ausführung von Deep-Learning- und Machine-Learning-Workloads konzipiert sind. Der ASUS ESC4000A-E10 Server-Barebone wird ab Anfang August zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.965 Euro in Deutschland erhältlich sein.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren: