1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Mini-PC für die Handfläche in Hong Kong aufgetaucht

Mini-PC für die Handfläche in Hong Kong aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

ilife micropcDas Hong Kong Trade Development Council veranstaltet aktuell die Hong-Kong-Messe, auf der auch der chinesische Computerhersteller iLife seine Produkte zur Schau stellt. Mit dabei ist unter anderem der MP-8-Micro-PC, ein handflächengroßer Mini-PC. Obwohl der PC im Kleinstformat über eine außerordentlich kompakte Bauweise verfügt, befinden sich an dem Rechner insgesamt zwei USB-A-Anschlüsse, eine USB-Typ-C-Schnittstelle sowie ein MicroSD-Cardreader und ein HDMI-2.0-Port. 

Im weißen Kunststoffgehäuse, bzw. im schwarzen Metallgehäuse des MP 8 wurde ein Intel Celeron N41000 (Gemini Lake) mit einem maximalen Takt von 2,4 GHz verbaut. Der Standardtakt des Vierkerners beträgt 1,1 GHz. Laut Aussagen von Intel benötigt die CPU rund 6 W. Des Weiteren besitzt der chinesische Mini-PC einen WiFi-5-WLAN-Anschluss. Eine Ethernet-Schnittstelle sucht man vergebens, allerdings ist es aufgrund der USB-Typ-C-Schnittstelle möglich, einen entsprechenden Adapter zu verwenden.

Im MP 8 von iLife wurden insgesamt 4 GB Arbeitsspeicher verbaut. Bei der Festplatte kommt ein 64 GB großer eMMC-Flashspeicher zum Einsatz. Es ist allerdings möglich, den Speicher mit Hilfe einer MicroSD-Karte zu erweitern. Hierbei kann zum Beispiel auf die kürzlich von Kingston vorgestellte neue Canvas-Select-Plus-Reihe zurückgegriffen werden.  

Derzeit existiert noch keine unverbindliche Preisempfehlung des MP-8-Micro-PC. Auch ein offizieller Releasetermin wurde von iLife bislang nicht veröffentlicht. Jedoch ist davon auszugehen, dass iLife nicht beabsichtigt, die Micro-PCs schon jetzt auf den Markt zu bringen. Laut Aussagen des Unternehmens handelt es sich bei den Geräten um Konzepte, die lediglich die Machbarkeit einer Umsetzung belegen sollen. Aus diesem Grund ist es vorstellbar, dass iLife noch weiter an den Mini-PCs tüfteln und im Laufe des nächsten Jahres ein marktreifes Gerät der Öffentlichkeit vorstellen wird.

Social Links

Kommentare (8)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair One i160 im Test: High-End-Gaming mit Turing und Core i9 perfektioniert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE

    Im März 2017 wagte Corsair den Einstieg in den hart umkämpften Markt der Komplettsysteme und setzte sich vor allem dank eines kompakten Tower-Gehäuses, potenter High-End-Hardware und einer leistungsstarken und zugleich leisen Kühlung von der Konkurrenz ab. Wir zückten damals nicht ohne... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 2.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERSGUIDES19_HIGHEND-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Im dritten und letzten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides legen wir noch einmal 600 Euro drauf und erhöhen das Budget damit ein zweites Mal, was es uns ermöglicht, noch flottere Hardware in unserem Spielerechner zu verstauen. Für rund 2.300 Euro gibt es einen... [mehr]

  • Bauvorschlag: Mini-ITX Gaming - Viel Power auf kleinem Raum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ITX-SYSTEM_2019

    In unseren kürzlich veröffentlichten Buyer's Guides haben wir bereits drei mögliche Konfigurationen von 800 - 2.300 Euro vorgestellt. Alle diese Systeme basieren auf soliden Komponenten und durch die angegebenen Alternativen gibt es viele Varianten, doch gibt es einen Bereich, der nicht... [mehr]

  • Bastler-Board mit Intel Core m3 und GeForce GTX 1650

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LATTEPANDA-ALPHA

    Raspberry Pi, Orange Pi und viele weitere sind als Single Board Computer (SBC) sehr beliebt. Meist auf einem SoC auf Basis einer ARM-Architektur aufbauend bieten sie unterschiedliche Ausstattungsmerkmale hinsichtlich der Fähigkeit in ein Netzwerk eingebunden zu werden oder aber für den... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 800-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2019_EINSTEIGER-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Seit der letzten Ausgabe unserer Buyer's Guides vor fast genau einem Jahr hat sich einiges getan: AMD ist mit seinen neuen Ryzen-3000-Prozessoren und den ersten Navi-Grafikkarten auf den Markt geprescht und auch Intel und NVIDIA haben nicht geschlafen und die... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 1.700-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_SILENT_BASE_601_LOGO

    In Kooperation mit PCZ Nach unserem ersten Teil der diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir die Preisstufe von 800 auf 1.700 Euro und haben damit für Prozessor, Mainboard, Grafikkarte und Speicher, aber auch für das eine oder andere Extra mehr Budget, um letztendlich die Leistung unseres... [mehr]