> > > > Phantom Canyon: Intels nächster NUC mit dGPU anstatt AMD-MCM

Phantom Canyon: Intels nächster NUC mit dGPU anstatt AMD-MCM

Veröffentlicht am: von

intel-nuc8enthusiastAus internen Präsentationen und Vorführungen sind offenbar einige Details und Bilder der nächsten NUC-Generation für Spieler aufgetaucht. Es deutet sich an, dass die NUCs namens Hades Canyon mit Core-Prozessor und einer Grafikeinheit in Form der Radeon RX Vega M in einem Multi Chip Module (MCM) wohl eine einmalige Zusammenarbeit zwischen AMD und Intel in dieser Form waren.

Phantom Canyon wird offenbar Core-Prozesoren auf Basis von Tiger Lake-U verwenden. Diese sollen direkt nach Ice Lake erscheinen und werden vermutlich in 10 nm gefertigt. Eine der abfotografierten Präsentationen spricht von TGL-U mit einer TDP von 28 W sowie der Verwendung von PCI-Express 4.0 mit vier zur Verfügung stehenden Lanes (PCIe Gen4 x4).

Tiger Lake wurde im Rahmen des 2019 Investors Meeting in Form einer Roadmap von Intel für 2020 vorgesehen. Tiger Lake soll die erste Prozessoren-Generation von Intel sein, welche eine integrieter Grafikeinheit auf Basis der Xe-Architektur verwendet.

In einer weiteren Präsentation ist von Xth Generation Core i9, i7 und i5 die Rede. Die Anzahl der Kerne soll sich hier auf acht, sechs und vier belaufen, anstatt 28 W spricht Intel hier aber von einer Leistungsaufnahme von 45 W. Keinerlei Angaben werden zu den Taktraten oder der Größe des Caches gemacht. Dabei handelt es sich vermutlich um den Quartz Canyon getauften NUC mit Xeon-E-Prozessoren.

Weiterhin ist die Rede vom Einsatz von diskreten Grafikkarten bzw. GPUs. Konkret genannt werden die GeForce GTX 1660 Ti und GeForce RTX 2060. Die Grafikausgabe erfolgt per HDMI 2.1 und Mini-DisplayPort 1.2.

Die NUCs auf Basis von Phantom Canyon bieten zudem einen Speicherausbau von bis zu 64 GB in zwei SO-DIMM-Slots. Die Taktraten werden mit 2.400 MHz angegeben. Zudem bietet das Gehäuse Platz für zwei M.2-SSDs, 2.5GbE-Ethernet, WiFi 6 zahlreichen USB-3.1-Gen2-Ports sowie Thunderbolt 3. Etwas anders dürfte die Ausstattung für den Quartz Canyon aussehen.

Die Konzepte für die nächste NUC-Generation sehen verschiedene Gehäuse vor. Eines sieht aus wie das des Hades Canyon, andere Konzepte sind eher an die aktuellen Workstation-NUCs angelehnt bzw. werden als Quartz Canyon auch weiterhin so umgesetzt. Ein Workstation-NUC mit GeForce GTX 1660 Ti oder GeForce RTX 2060 und einem aktuellen Prozessor ist noch in diesem Jahr denkbar. Die Variante mit Tiger-Lake-CPU wird aber nicht vor Mitte 2020 erscheinen können.

Social Links

Kommentare (4)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair One i160 im Test: High-End-Gaming mit Turing und Core i9 perfektioniert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE

    Im März 2017 wagte Corsair den Einstieg in den hart umkämpften Markt der Komplettsysteme und setzte sich vor allem dank eines kompakten Tower-Gehäuses, potenter High-End-Hardware und einer leistungsstarken und zugleich leisen Kühlung von der Konkurrenz ab. Wir zückten damals nicht ohne... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 2.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERSGUIDES19_HIGHEND-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Im dritten und letzten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides legen wir noch einmal 600 Euro drauf und erhöhen das Budget damit ein zweites Mal, was es uns ermöglicht, noch flottere Hardware in unserem Spielerechner zu verstauen. Für rund 2.300 Euro gibt es einen... [mehr]

  • Bastler-Board mit Intel Core m3 und GeForce GTX 1650

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LATTEPANDA-ALPHA

    Raspberry Pi, Orange Pi und viele weitere sind als Single Board Computer (SBC) sehr beliebt. Meist auf einem SoC auf Basis einer ARM-Architektur aufbauend bieten sie unterschiedliche Ausstattungsmerkmale hinsichtlich der Fähigkeit in ein Netzwerk eingebunden zu werden oder aber für den... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 800-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2019_EINSTEIGER-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Seit der letzten Ausgabe unserer Buyer's Guides vor fast genau einem Jahr hat sich einiges getan: AMD ist mit seinen neuen Ryzen-3000-Prozessoren und den ersten Navi-Grafikkarten auf den Markt geprescht und auch Intel und NVIDIA haben nicht geschlafen und die... [mehr]

  • Bauvorschlag: Mini-ITX Gaming - Viel Power auf kleinem Raum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ITX-SYSTEM_2019

    In unseren kürzlich veröffentlichten Buyer's Guides haben wir bereits drei mögliche Konfigurationen von 800 - 2.300 Euro vorgestellt. Alle diese Systeme basieren auf soliden Komponenten und durch die angegebenen Alternativen gibt es viele Varianten, doch gibt es einen Bereich, der nicht... [mehr]

  • Komplettsystem im Jahrescheck: Was man für 2.000 Euro bekommt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_VELOCIT_R2-TEASER

    In Kooperation mit PCZentrum Vor etwa zwölf Monaten unternahmen wir in Zusammenarbeit mit dem Systemdistributor PCZentrum einen Komplettsystem-Check. Darin stellten wir einen aktuellen Spielerechner im Gesamtwert von rund 2.000 Euro zusammen, ließen ihn bauen und jagten ihn durch einen... [mehr]