1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Workstation im Kleinstformat: Lenovo ThinkStation P320 Tiny

Workstation im Kleinstformat: Lenovo ThinkStation P320 Tiny

Veröffentlicht am: von

lenovo

Lenovo hat mit der ThinkStation P320 Tiny eine kompakte Workstation vorgestellt. Das System soll vor allem mit einer hohen Grafikleistung punkten, denn im Inneren verbaut der Hersteller eine NVIDIA Quadro P600 mit 2 GB Videospeicher. Mit dieser GPU-Lösung können laut Lenovo bis zu sechs Monitore betrieben werden, womit ein produktives Arbeiten problemlos realisiert werden könne.

Beim Prozessor stehen dem interessierten Käufer verschiedene Modelle zur Auswahl. Neben Intel-Prozessoren aus Skylake-Serie bis zum Core i7-6700 können auch aktuelle Kaby-Lake-CPUs wie der Core i7-7700 gewählt werden. Ebenfalls gehören zwei RAM-Slots zur Ausstattung, die mit bis zu 32 GB DDR4-Speicher bestückt werden können.

Für Laufwerke integriert der Hersteller ein Slot für ein 2,5-Zoll-Laufwerk sowie einen M.2-Anschluss. Der zweite M.2-Port kann für ein WLAN-Modul genutzt werden. Bei den Anschlüssen nennt Lenovo neben insgesamt sechs USB-3.0-Anschlüssen auch Gigabit-Ethernet sowie zwei DisplayPorts. Des Weiteren sind auch vier mini DisplayPorts integriert.

Das Gehäuse des P320 Tiny misst 3,45 x 17,9 x 18,3 cm. Aufgrund der kompakten Größe steht lediglich ein externes Netzteil zur Verfügung. Die Leistung des Stromversorgers wird mit 135 W angegeben.

Derzeit ist die Workstation ThinkStation P320 Tiny von Lenovo lediglich für die USA angekündigt worden. Der Preis wird auf rund 800 US-Dollar beziffert. Für Europa gibt es derzeit noch keinerlei Angaben.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 2.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERSGUIDES19_HIGHEND-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Im dritten und letzten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides legen wir noch einmal 600 Euro drauf und erhöhen das Budget damit ein zweites Mal, was es uns ermöglicht, noch flottere Hardware in unserem Spielerechner zu verstauen. Für rund 2.300 Euro gibt es einen... [mehr]

  • Bauvorschlag: Mini-ITX Gaming - Viel Power auf kleinem Raum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ITX-SYSTEM_2019

    In unseren kürzlich veröffentlichten Buyer's Guides haben wir bereits drei mögliche Konfigurationen von 800 - 2.300 Euro vorgestellt. Alle diese Systeme basieren auf soliden Komponenten und durch die angegebenen Alternativen gibt es viele Varianten, doch gibt es einen Bereich, der nicht... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 800-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2019_EINSTEIGER-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Seit der letzten Ausgabe unserer Buyer's Guides vor fast genau einem Jahr hat sich einiges getan: AMD ist mit seinen neuen Ryzen-3000-Prozessoren und den ersten Navi-Grafikkarten auf den Markt geprescht und auch Intel und NVIDIA haben nicht geschlafen und die... [mehr]

  • Bastler-Board mit Intel Core m3 und GeForce GTX 1650

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LATTEPANDA-ALPHA

    Raspberry Pi, Orange Pi und viele weitere sind als Single Board Computer (SBC) sehr beliebt. Meist auf einem SoC auf Basis einer ARM-Architektur aufbauend bieten sie unterschiedliche Ausstattungsmerkmale hinsichtlich der Fähigkeit in ein Netzwerk eingebunden zu werden oder aber für den... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 1.700-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_SILENT_BASE_601_LOGO

    In Kooperation mit PCZ Nach unserem ersten Teil der diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir die Preisstufe von 800 auf 1.700 Euro und haben damit für Prozessor, Mainboard, Grafikkarte und Speicher, aber auch für das eine oder andere Extra mehr Budget, um letztendlich die Leistung unseres... [mehr]

  • MSI Prestige P100 9SF im Test: Ein Schönling mit viel Power für Kreative

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_PRESTIGE_P100-TEASER

    Bei MSI rücken zunehmend die kreativen Köpfe der Film- und Foto-Industrie aber auch der Werbeagenturen in den Fokus. Während man sich bislang überwiegend auf die Gamer als Zielgruppe stürzte, versucht man mit seinen Prestige-Geräten das professionelle Umfeld mit leistungsstarken und vor allem... [mehr]