> > > > MSI 27XT Gaming: All-In-One-PC mit aufrüstbarer Desktop-Grafik

MSI 27XT Gaming: All-In-One-PC mit aufrüstbarer Desktop-Grafik

Veröffentlicht am: von

msi gaming logoExterne Grafiklösungen scheinen derzeit im Trend zu sein. Während ASUS in dieser Woche mit der ROG XG2 Station eine externe Grafiklösung für seine Notebooks vorstellte und auch das neue Razer Blade Stealth auf eine vergleichbare Lösung über einen Typ-C-Anschluss setzt, wird die Grafikkarte auch beim neusten All-In-One-System von MSI einfach nach außen verlegt. Der neue MSI Gaming 27XT AiO trägt eine handelsübliche Desktop-Grafikkarte mit PCI-Express-Interface in einer kleinen Box hinter dem Bildschirm einfach Huckepack.

Die Grafikkarte – unterstützt werden Modelle bis hin zur NVIDIA GeForce GTX 980 Ti oder gar GeForce GTX Titan X – muss allerdings über einen DisplayPort-Anschluss mit dem All-In-One-System verbunden und zudem an ein externes Netzteil angeschlossen werden. Wie der 3D-Beschleuniger technisch allerdings angebunden ist, ist uns nicht bekannt. Jedenfalls kann damit die Grafikleistung des All-In-One-Rechners später einfach aufgerüstet werden – zudem lässt sich aus dem AiO damit theoretisch das schnellste Modell seiner Art machen, denn normalerweise kommen in solchen Geräten ausschließlich beschnittene Notebook-Chips zum Einsatz – dann wäre schon bei eine NVIDIA GeForce GTX 980(M) Schluss.

msi ces2016 27xt externgpu k
Die Grafikkarte wir einfach Huckepack getragen

Über die restliche Hardware hat MSI bislang noch nicht viel verraten. Als sicher gilt lediglich eine Intel-CPU der aktuellen Skylake-Generation. Das Display ist ein 27-Zoll-Modell, löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und arbeitet mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz – NVIDIAs G-Sync oder AMDs FreeSync wird jedoch nicht unterstützt. Dafür ist der Bildschirm berührungsempfindlich und kommt Multitouch-Gesten zurecht. Ebenfalls mit von der Partie können bis zu zwei M.2-Laufwerke sein, die sich im schnellen RAID-0-Modus zusammenschalten lassen.

Die genauen Konfigurationsdaten sowie die deutschen Preise will MSI erst kurz vor dem Verkaufsstart des 27XT Gaming AiO bekanntgeben. Wie der MSI Vortex, ein schicker 6,5-Liter-Gaming-Rechner, soll auch das neue Gaming-All-In-One im Laufe der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30169
:lol:
#2
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Da finde ich die Origin Omni Lösung aber besser.
#3
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2851
Das ist mal ne nette Idee! Gerade in Zeiten von immer weiter fortschreitender Integration. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]

PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]