1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. MSI Vortex: Skylake-CPU und SLI-Gespann im kompakten 6,5-Liter-Gehäuse

MSI Vortex: Skylake-CPU und SLI-Gespann im kompakten 6,5-Liter-Gehäuse

Veröffentlicht am: von

msi gaming logoIm Rahmen der CES 2016 kündigte MSI in Las Vegas einen weiteren Gaming-PC an. Bei diesem setzt man allerdings nicht auf einen simplen Midi-Tower, den man mit einem handelsüblichen ATX-Mainboard und einer gewöhnlichen PCI-Express-Grafikkarte ausgerüstet hat. Der MSI Vortex ist mit einem Volumen von gerade einmal rund 6,5 Liter deutlich kompakter und erinnert vom Aufbau und Design her an den Apple Mac Pro. Anders als Apple aber legt man seinen Fokus auf Gaming und Aufrüstbarkeit, denn verschiedene Komponenten lassen sich zumindest theoretisch austauschen.

Im Inneren des kleinen Röhren-PCs stecken eine gesockelte Skylake-CPU sowie bis zu zwei GeForce-GTX-Grafikkarten im SLI-Verbund. MSI nennt hier den Intel Core i7-6700K sowie zwei GeForce-GTX-980-Grafikkarten, wobei die mobile Version zum Einsatz kommt, die inzwischen 1:1 ihrem Desktop-Ableger entspricht. Vermutlich aber wird es auch kleinere Konfigurationen mit einer neuen Grafikkarte geben. Denkbar wären auch Modelle mit GeForce GTX 980M oder GTX 960M. Dazu gibt es Platz für zwei M.2-Laufwerke und vier DDR4-Speicherriegel im SO-DIMM-Format.

Die üblichen Gaming-Features der Dragon-Familie gibt es beim Vortex-System ebenfalls. Dazu zählen der Nahimic-Audio-Enhancer, die Killer-Netzwerkchips und der Xsplit Gamecaster. Eine einstellbare RGB-Beleuchtung am Gehäuse gehört ebenfalls zur Grundausstattung. Auch anschlussseitig hat der MSI Vortex so einiges zu bieten. Auf der Rückseite stehen zwei Typ-C-Buchsen für USB 3.1 und Thunderbolt 3 sowie DisplayPort, HDMI, Dual-Gigabit-LAN, die üblichen 3,5-mm-Klinkenbuchsen für die Soundausgabe und vier weitere USB-Ports zur Verfügung.

Das 360-Grad-Silent-Storm-Kühlungskonzept soll trotz der schnellen High-End-Hardware für einen leisen Betrieb und niedrige Temperaturen sorgen. Dabei wird kalte Luft von unten angesaugt und an der Oberseite aufgewärmt wieder abgegeben. MSI verspricht eine Geräuschkulisse von 22 bis 37 dB(A).

Der MSI Vortex soll noch während der ersten Jahreshälfte in den Verkauf gehen – Preise stehen noch aus.