> > > > Alienware Area 51: Wassergekühlter Gaming-PC mit Haswell-E

Alienware Area 51: Wassergekühlter Gaming-PC mit Haswell-E

Veröffentlicht am: von

alienwareMit Alpha bringt Alienware in den kommenden Wochen einen wohnzimmertauglichen PC für vergleichsweise wenig Geld in den Handel. Kaum gegensätzlicher könnte da das nächste Produkt ausfallen, das man nun vorgestellt hat. Denn Das Komplettsystem Area 51 nutzt als Ausgangspunkt die erst am vergangenen Freitag vorgestellten „Haswell-E“-Prozessoren.

Zu den konkreten Konfigurationen hat sich das Unternehmen noch nicht geäußert, einzig einige wenige Eckpunkte sind bekannt. So wird zumindest die CPU, die DDR4-Speicher und den X99-Chipsatz nutzt und in Varianten mit maximal acht Kernen verbaut wird, mit Wasser gekühlt, im Endausbau soll die Grafikleistung für flüssiges Spielen in UHD-Auflösung ausreichen. Hinzu kommen diverse SSD-HDD-Varianten sowie schnelle Schnittstellen in Form von WLAN nach ac-Standard.

alienware area 51 01

Für Aufsehen dürfte aber auch das neue Gehäuse sorgen, das wie eine Mischung aus Drei- und Sechseck wirkt. Laut Alienware sorgt die neue Form für einen optimierten Luftdurchfluss, vor allem, wenn das Gehäuse mit der Rückseite direkt an einer Wand platziert wird. Wie bei der Dell-Tochter üblich, sind diverse LED-Elemente verbaut, deren Farben über die vorinstallierte Software den eigenen Wünschen entsprechend angepasst werden können.

alienware area 51 02

Ab wann und zu welchen Preisen das neue Area 51 verfügbar ist, hat man noch nicht beantwortet. Auch die Frage, ob es das System nach Deutschland schaffen wird, ist noch offen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1.5

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3579
will haben
#15
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Zitat Gemetzel;22583181
Auch die Wartung dieser Kühlung wäre ja nicht so einfach. Oder wollt ihr mir erzählen, dass eine komplette WAKÜ nie gereinigt werden muss?


Was willste denn reinigen? Ich hab seit 2007, außer Radiatoren direkt nach Kauf, noch kein Teil gereinigt. Die Wartung beschränkt sich darauf alle paar Monate nach dem Wasserstand zu sehen und gegebenenfalls ein Schlückchen nachfüllen.
#16
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3304
Wird natürlich als Wasserkühlung beworben, der 0815 Käufer der sich sowas zulegt muss ja denken er hat auch Kühlungstechnisch das beste der Welt und alles andere ist schlechter.
#17
customavatars/avatar199253_1.gif
Registriert seit: 27.11.2013
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 367
Zitat max70;22583761
Was willste denn reinigen? Ich hab seit 2007, außer Radiatoren direkt nach Kauf, noch kein Teil gereinigt. Die Wartung beschränkt sich darauf alle paar Monate nach dem Wasserstand zu sehen und gegebenenfalls ein Schlückchen nachfüllen.


Und das ist etwa keine Wartung?
#18
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3011
Zitat Little Boozer;22584356
Die 8Pack Sachen machen nur auf den ersten Blick was her. Im Detail sind sie lieblos umgesetzt, leider.
So muss WaKü


Und was willst du mit einem Springbrunnen im PC ?
8 Pack ist als Overclockerprofi sicherlich nicht darauf aus einen Wasserspeier zu bauen. :D
#19
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Zitat Little Boozer;22584356
Die 8Pack Sachen machen nur auf den ersten Blick was her. Im Detail sind sie lieblos umgesetzt, leider.
So muss WaKü


Also bei dem Video von dir, wurde echt viel Liebe ins Detail gegeben. Aber bei der Hardware hat es halt leider an allen ecken gefehlt. Dem ist wohl das Geld dabei ausgegangen....

Ich habe selbst eine WaKü verbaut wo der CPU, Grafikkarte und das Mainboard gekühlt wird. Wobei ich sagen muss, das mein System auf 4,4 Ghz (CPU), GTX690 auf 80% und der Ram auf 2400Mhz mit CL 10.

Somit würde es auch ohne eine WaKü gehen.
#20
customavatars/avatar156666_1.gif
Registriert seit: 07.06.2011
Mattersburg City
Liquidluxxer
Beiträge: 1330
Design TOP !

Preis FLOP !
Kühlung FLOP !
Komponenten FLOP !
#21
customavatars/avatar100302_1.gif
Registriert seit: 10.10.2008
Kölle
Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Zitat max70;22583761
Was willste denn reinigen? Ich hab seit 2007, außer Radiatoren direkt nach Kauf, noch kein Teil gereinigt. Die Wartung beschränkt sich darauf alle paar Monate nach dem Wasserstand zu sehen und gegebenenfalls ein Schlückchen nachfüllen.


Zitat Gemetzel;22584474
Und das ist etwa keine Wartung?


Musst schon (fett) richtig lesen. Wenn du das öffnen des AGB und das nachfüllen eines Fingerhut Wasser alle halbe Jahre als großen Aufwand betrachtest, bist du mit dem Hobby Wasserkühlung gänzlich überfordert.
#22
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 719
Wow also das Gehäuse ist echt mal was anderes'
Aber leider ist der Rest so lala...
Und der Preis wird wieder jenseits von gut und böse sein...
#23
customavatars/avatar192953_1.gif
Registriert seit: 04.06.2013
Bad Tölz
Bootsmann
Beiträge: 597
eines is gewiss :) für das was die gurke kosten wird , baut man sich was besseres zusammen . Wer handwerklich begabt ist , wird auch an der umsetzung des gehäuses nicht scheitern . also im großen und ganzen nur wieder bauernfängerei -.-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]