> > > > Computex 2014: ASUS zeigt Gaming-PCs ROG GR8 und ROG G20

Computex 2014: ASUS zeigt Gaming-PCs ROG GR8 und ROG G20

Veröffentlicht am: von

asusUnter dem Republic of Gamers-Label (ROG) hat ASUS im Rahmen der Computex 2014 neben dem 4K-Notebook GX500 auch zwei neue Komplettrechner vorgestellt, die vor allem in Hinblick auf Optik, Aufbau und Größe überraschen.

Der ROG G20 wird offiziell als Gaming-Desktop-System bezeichnet und verfügt über ein Gehäusevolumen von lediglich 12,5 Litern. Im Innern der in Schwarz und Rot gehaltenen Hülle verrichten ein nicht näher genannter Intel Core i7 sowie eine NVIDIA GeForce GTX 780 ihre Arbeit, Details zur weiteren Ausstattung gibt es nicht. Dafür verrät ASUS, dass das Gehäuse über eine ausgeklügelte Be- und Entlüftung verfügt. Denn sichtbare Lüfterausgänge gibt es nicht, dennoch soll der PC im Leerlauf lediglich 25 dB(A) produzieren, gleichzeitig wird der Verbrauch im nicht näher erläuterten Eco-Energy-Modus auf 20 Watt beziffert. Einen Preis nennt der Hersteller bislang nicht, der Verkauf soll jedoch bereits im dritten Quartal starten. Der ASUS ROG G20 ist auch der Gewinner des "Golden Award" des diesjährigen Best Choice Awards.

asus rog gr8 02

Zeitgleich soll auch die Windows-Variante des ROG GR8 starten. Auch hier setzt ASUS auf einen Core i7, begnügt sich hinsichtlich der GPU aber mit einer NVIDIA GeForce GTX 750 Ti. Der wohl wichtigste Grund für diese Entscheidung: Mit einem Volumen von nur 2,5 Litern fällt das Gehäuse vergleichsweise kompakt aus. Zur weiteren Ausstattung gibt es, abgesehen von einem integrierten Miracast-Empfänger, ebenfalls keine Angaben, zusammen mit Steam OS soll der ROG GR8 aber auch als offizielle Steam Machine angeboten werden.

Letzten Berichten zufolge dürfte sich der Start dieser Version bis 2015 verzögern, da Valve die Arbeiten am zum System gehörenden Controller noch nicht abgeschlossen hat.

asus rog gr8 01

asus rogg20 01

 

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar59308_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
im Stromspar Quatsch thread
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1396
Gefallen mir persönlich nicht schlecht. Ich frage mich ob in dem GR8 Notebookkomponenten verbaut worden sind um die Größe möglich zu machen.
#2
Registriert seit: 05.08.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 244
Was ist das für eine Tastartur die finde ich Klasse ???
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7738
Die PCs gefallen mir auch nicht schlecht. Hätte aber lieber nur das Gehäuse und würde mir selber was mit bauen^^
#4
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
Zitat MagicMayer;22276393
Gefallen mir persönlich nicht schlecht. Ich frage mich ob in dem GR8 Notebookkomponenten verbaut worden sind um die Größe möglich zu machen.


Bei der geringen Aufnahme Watt, Wärmeabführreserven und den Dimensionen liegt die vermutung nahe...mobile Haswell CPU+dedicated GTX?
#5
Registriert seit: 01.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 142
Also die Tasta sieht aus wie ne CM Storm Quickfire Rapid I, das Layout, das Design ohne Handballenauflage und die Beleuchtung sehen jedenfalls sehr nach CM aus, wo nur die Rapid-I h´Hintrgrundbeleuchtung ohne Nummernblock bietet.

Die PCs sehen imho sehr gut aus, ich steh auf sehr kleine leistungsfähige Rechner.
Aber Fertig-PC? Wird entweder überteuert oder Schwächen aufweisen...
LG
RMG
#6
customavatars/avatar59308_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
im Stromspar Quatsch thread
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1396
es wäre villeicht auch nicht schlecht wenn mann mal ein paar Maße für die ROG Pcs veröffentlicht hätte. Nach den bisherigen Videos kann mann sich ungefähr die Abmaße vorstellen. Der G20 wird sich in etwas im Bereich der Alienware X51 bewegen. Das selbe gilt wohl auch vom Preis der bei etwa 800 USD bis 1600 (wtf) liegen soll. Für den GR8 wurde wohl noch nichts bekannt gegeben.
#7
Registriert seit: 31.12.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Zitat berger3011;22276489
Was ist das für eine Tastartur die finde ich Klasse ???

Ich vermute mal, dass das die neue mechanische Tastatur mit dem ROG-Label ist. Die wurde nämlich bei Golem erwähnt.

Als kleiner Heimserver und Gaming-Maschine (sei es nur als Empfänger für Steam In-Home Streaming) für das Wohnzimmer scheint mir der GR8 schon recht lukrativ, sofern der Preis stimmt. Mit der Lautstärke auf jeden Fall besser als ein Intel NUC und vom Stromverbrauch her wohl auch noch in Ordnung.
#8
customavatars/avatar124910_1.gif
Registriert seit: 10.12.2009
Heidelberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
ROG Komplettsysteme ohne ROG Komponenten...

Hauptsache es macht bling-bling im Kinderzimmer :haha:
#9
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
also ist das ganze quasi ein gamer laptop ohne display zum laptop preis vermute ich mal :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]