1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Ein erster Blick auf die ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT

Ein erster Blick auf die ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT

Veröffentlicht am: von

asus-rog-radeonrx6600xtVor einigen Tagen kündigte AMD die Radeon RX 6600 XT offiziell an. AMD hat sich bei der 1080p-Klasse für einen gestaffelten Start entschieden. Nachdem wir also die technischen Daten kennen, dürfen wir heute einen ersten Blick auf die Hardware werfen, aber noch keinerlei Messwerte liefern. Dies wird erst am 10. August der Fall sein,– einen Tag vor dem Verkaufsstart der neuen Serie. Damit hat man zumindest noch die Gelegenheit, sich über die Karten zu informieren, bevor man dann einen Tag später versucht eine solche ab 379 US-Dollar (und damit auch Euro) zu ergattern.

Uns stand eine ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT zur Verfügung. Bei dieser handelt es sich um ein High-End-Modell der Radeon RX 6600 XT, die sicherlich nicht zum Startpreis von 380 Euro zu haben sein wird und die auch einen höheren Takt zu bieten hat.

Die ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT kommt auf eine Länge von 240 mm, ist 135 mm hoch und belegt 2,5 Slots. Die beiden Axiallüfter haben einen Durchmesser von 95 mm. Die Designsprache der ROG-Karten kennen wir bereits von zahlreichen Modellen. Viele schwarze und silberne Elemente wechseln sich ab.

Auf der Rückseite kommt eine Backplate aus Aluminium zum Einsatz. Diese besitzt in den Randbereichen einige Öffnungen - zum Beispiel dort wo sich der BIOS-Switch oder der 8-Pin-Anschluss für die Stromversorgung befinden. Im hinteren Bereich lässt ASUS eine größere Aussparung, durch die der zweite Lüfter aber kaum warme Luft blasen kann.

Auf der Stirnseite der Karte befindet sich neben dem BIOS-Switch und dem 8-Pin-Anschluss noch ein per RGB-LEDs beleuchtetes Element: der ROG-Strix-Schriftzug samt Logo, der einen Farbwechsel durchführt. Auf der Slotblende befinden sich die Display-Ausgänge von Form von dreimal DisplayPort 1.4 und einmal HDMI 2.0b.

Gegenüberstellung der Karten
  ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XTRadeon RX 6600 XT Radeon RX 6700 XT RTX 3060
GPU Navi 23Navi 23 Navi 22 Ampere (GA106)
Transistoren 11,06 Milliarden11,06 Milliarden 17,2 Milliarden 12 Milliarden
Fertigung 7 nm7 nm 7 nm 8 nm
Chipgröße 237 mm²237 mm² 336 mm² 276 mm²
FP32-ALUs 2.0482.048 2.560 3.584
INT32-ALUs -- - 1.792
SMs/CUs 3232 40 28
Tensor Cores -- - 112
RT Cores 3232 40 28
Infinity Cache 32 MB32 MB 96 MB -
Basis-Takt 2.064 MHz2.064 MHz 2.321 MHz 1.320 MHz
Game-Takt 2.428 MHz2.359 MHz 2.424 MHz -
Game/Boost-Takt 2.607 MHz2.538 MHz 2.581 MHz 1.780 MHz
Speicherkapazität 8 GB8 GB 12 GB 12 GB
Speichertyp GDDR6GDDR6 GDDR6 GDDR6
Speicherinterface 128 Bit128 Bit 192 Bit 192 Bit
Speichertakt 2.000 MHz2.000 MHz 2.000 MHz 1.875 MHz
Speicherbandbreite 256 GB/s256 GB/s 384 GB/s 360 GB/s
TDP/TBP 175 W160 W 230 W 170 W
PCIe 8x PCIe 4.08x PCIe 4.0 16x PCIe 4.0 16x PCIe 4.0
Preis -379 US-Dollar 479 Euro 329 Euro

Eine Radeon RX 6600 XT von AMD gibt es nicht, insofern können wir die ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT nur gegen die Vorgaben von AMD vergleichen. Hinsichtlich der Navi-23-GPU und deren Ausbaustufe gibt es natürlich keinerlei Unterschiede, wohl aber beim Takt. Der Game-Takt liegt bei 2.428 MHz, per Boost soll es auf bis zu 2.607 MHz gehen. Damit kommt dieses Modell auf einen höheren Takt als die Radeon RX 6700 XT in der Standardausführung, wenngleich wir hier Modelle gesehen haben, die 2.622 MHz erreichen. Beim Speicherausbau und dessen Takt ist man mit 2.000 MHz an einem 128-Bit-Interface wieder auf Augenhöhe.

Während NVIDIA eine TDP angibt, spricht AMD in diesem Zusammenhang von einer Total Board Power (TBP). Diese liegt bei 160 W für die Standardvariante, bei der ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT sind es 175 W. Die Total Graphics Power, also die Leistungsaufnahme der GPU, steigt von 130 auf 145 W. Das PCI-Express-Interface ist bei der Radeon RX 6600 XT nur acht Lanes breit.

Wie teuer die ASUS ROG Strix Radeon RX 6600 XT sein wird, können wir aktuell noch nicht sagen. Mit mehr als 400 Euro ist für dieses Modell aber zu rechnen. Zu den Leistungsdaten können wir natürlich auch noch nichts sagen. Hier müssen wir noch um ein paar Tage Geduld bitten.