1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD stellt die Radeon RX 6700 XT am 3. März vor

AMD stellt die Radeon RX 6700 XT am 3. März vor

Veröffentlicht am: von

radeon-6800AMD hat für den 3. März die Vorstellung mindestens einer neuen Grafikkarten angekündigt. Um 11:00 Uhr US-Ostküstenzeit, also 17:00 Uhr in Deutschland, soll die Radeon-RX-6000-Familie um ein oder mehrere neue Modelle erweitert werden.

Als sicher gilt, dass es eine Radeon RX 6700 XT geben wird. Ob AMD analog zur Radeon-RX-6800-Serie auch eine Non-XT-Variante vorstellen wird, ist nicht bekannt. Von der Radeon RX 6700 XT wissen wir bereits, dass diese 12 anstatt wie bisher 16 GB an GDDR6-Speicher verwenden wird. Wahrscheinlich wird die Navi-22-GPU auf Basis der RDNA-2-Architektur 2.560 Shadereinheiten (40 Compute Units) bieten. Dies gilt allerdings nur für die Radeon RX 6700 XT, während die Radeon RX 6700 auf 2.048 Shadereinheiten (32 Compute Units) kommen soll. Der Infinity Cache, den AMD mit der RDNA-2-Architektur für die Desktop-Karten einführte, dürfte in dieser Ausbaustufe eine Kapazität von 96 MB aufweisen. Die technischen Daten der Karte(n) sind aber noch weitestgehend unbekannt.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Im Rahmen der Ankündigung hat AMD zudem eine Vorschau auf die Hardware selbst gegeben. Zu sehen ist eine Karte mit zwei Axiallüftern, die in einer geschwungenen Formgebung des Kühlers miteinander verbunden erscheinen. Zwischen den beiden Lüftern ist zudem ein großes "R" zu sehen. Auf der Stirnseite ist wieder ein leuchtendes Radeon-Logo zu sehen. Beim Design orientiert sich AMD an den bisher erschienen Radeon-RX-Karten der aktuellen Generation.

Hinsichtlich der Leistung dürften sich die neuen Karten (wir verwenden hier einmal die Mehrzahl) an der bereits erschienenen GeForce RTX 3060 Ti und ab heute verfügbaren GeForce RTX 3060 orientieren. Dies dürfte auch für die Preisgestaltung zutreffen, wenngleich diese als Herstellervorgaben derzeit keinerlei Wert haben, denn der noch immer verrücktspielende Grafikkartenmarkt hat aktuell seine eigenen Gesetze aus hoher Nachfrage und noch lange nicht ausreichendem Angebot.