1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Radeon RX 6800 XT: Asus ROG Strix LC mit AiO-Wasserkühler gesichtet

Radeon RX 6800 XT: Asus ROG Strix LC mit AiO-Wasserkühler gesichtet

Veröffentlicht am: von

asus logoBereits vor etwa zwei Wochen stellte ASUS seine ROG Strix LC Radeon RX 6800 XT OC Edition vor. Kurz vor dem eigentlichen Launch von AMDs neuer Flaggschiff-Serie, wurde auf der Website Videocardz erstmals ein Bild der Custom-Karte mit Kompaktwasserkühlung in "freier Wildbahn" veröffentlicht. So präsentiert sich die Grafikkarte auf einem ASUS PRIME X570 PRO-Mainboard mit reichlich RGB-Beleuchtung. Des weiteren könnte sich auf dem Kühler eine Schutzfolie befinden, was auf ein frisch erfolgtes Auspacken hindeuten würde. Womöglich handelt es sich jedoch auch nur um einen Print. 

Darüber hinaus, stellt sich die Frage, ob dieses Custom-Modell bereits im Umlauf ist oder ob es sich lediglich um ein Testsample handelt. Zudem fällt auf, dass die RGB-Streifen in einer anderen Farbgebung leuchten. Während es in den offiziellen Bildern einen Farbverlauf von Orange, über pink und lila ins Bläuliche gibt, sieht man auf dem neuerdings aufgetauchten Foto einen Verlauf von grün, über gelb, zu rosa. Dies ist ein starkes Indiz für einen einstellbaren Leuchteffekt.

Der sonstige Aufbau scheint sich jedoch nicht von den vor kurzem veröffentlichten Bildern zu unterscheiden. So sieht man unten rechts den Radiator mit zwei 120-mm-Lüftern. Ein weiterer Lüfter befindet sich auf der Karte selbst. Damit hebet sich die ROG Strix LC Radeon RX 6800 XT OC deutlich vom AMD-eigenen Referenzdesign mit drei Axial-Lüftern ab. Für die nicht ab Werk übertaktete Version der Asus ROG Strix Radeon RX 6800 XT wurden zudem zuletzt BIOS-Leaks veröffentlicht, welche verschiedene Betriebsmodi offenbaren. Den Quiet-, Balance-, Rage-, und Turbomode. Die verschieden Modi verändern die Taktrate und die maximale Temperaturvorgaben der Karten. Während AMD den Rage-Mode schon vorgestellt hat, blieb der Turbo Modus bisher unerwähnt. Ob es eine ähnliche Funktion auch für die RX 6800 XT OC von ASUS ROG geben wird, ist bis dato noch unklar. Ob ASUS seine Custom-Grafikkarte direkt zum Start der neuen AMD Radeon RX-Generation morgen bereits anbieten wird, geht aus dem Leak nicht hervor.