1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Sapphire zeigt NITRO+-Modelle der Radeon-RX-6800-Serie

Sapphire zeigt NITRO+-Modelle der Radeon-RX-6800-Serie

Veröffentlicht am: von

sapphire logoBisher zeigten nur ASUS und MSI die ersten Custom-Designs der Radeon-RX-6000-Serie. Nun hat Sapphire die NITRO+-Modelle der Radeon RX 6800 und Radeon RX 6800 XT vorgestellt. Dabei gibt es innerhalb der NITRO+-Serie einige Unterschiede in den verschiedenen Modellen.

Die Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 verwendet drei Axiallüfter und kommt auf eine Gesamtlänge von 310,5 mm. Die Höhe mit 134,2 mm liegt ebenso wie die Dicke mit 2,7 Slots im Bereich aktueller High-End-Karten. Taktraten nennt Sapphire nicht. Hinsichtlich der Optik lassen sich jedoch einige Rückschlüsse ziehen. Die drei Lüfter werden zum hinteren Ende der Karte hin hellgrau eingefasst. Das PCB ist wohl nicht ganz so lange wie der Kühler der Karte. Auf der GPU und die 16 GB an GDDR6-Speicher sitzt eine massive Bodenplatte, die durch einige Heatpipes unterstützt wird. Im hinteren Bereich des Kühlers, dort wo das PCB endet, sind einige Öffnungen in der Backplate vorhanden, so dass der hintere Lüfter etwas Luft durch die gesamte Karte blasen kann.

Hier sind auch die zwei zusätzlichen Stromanschlüsse zu finden, durch die die Karte versorgt wird. Sapphire sieht für die NITRO+ Radeon RX 6800 eine RGB-Beleuchtung an der Frontseite und durch ein Sapphire-Logo auf der Backplate vor. An Display-Ausgängen vorhanden sind 1x HDMI und 2x DisplayPort.

Oben gemachte Angaben können für die Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 XT übernommen werden. Die Unterschiede beziehen sich hier auf die Ausbaustufe der Big-Navi-GPU. So bietet die Radeon RX 6800 60 Compute Units (3.840 Shadereinheiten), während die Radeon RX 6800 XT auf 72 Compute Units (4.608 Shadereinheiten) kommt.

High-End-Modell wird die Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 XT SE ein. Auf den Bildern zu erkennen sind nur einige RGB-beleuchtete Axiallüfter. Ob es auch weitere technische Unterschiede hinsichtlich des Taktes gibt, ist nicht bekannt. An Display-Ausgängen bietet die Karte 1x HDMI, 2x DisplayPort und 1x USB-C. Nur die SE-Variante kann also mit dem USB-C-Anschluss aufwarten.

Sapphire PULSE

Daneben gibt es auch wieder eine PULSE-Serie – sowohl als Radeon RX 6800 als auch als Radeon RX 6800 XT. Hier fehlt es ebenfalls an genauen technischen Details. Die Dimensionen gibt Sapphire hier mit einer Länge von 313 mm an. Es bleib bei einer Dicke von 2,7 Slots.

Ab wann genau und zu welchem Preis die NIRTO+- und PULSE-Karten verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt.