1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. GeForce RTX 2080 Ti Cyberpunk 2077 Limited Edition landet für 5.000 Euro bei eBay (Update)

GeForce RTX 2080 Ti Cyberpunk 2077 Limited Edition landet für 5.000 Euro bei eBay (Update)

Veröffentlicht am: von

nvidia

Wie Hardwareluxx bereits im Februar dieses Jahres berichtete, verloste NVIDIA eine Special-Edition der auf 200 Exemplare limitierten GeForce RTX 2080 Ti in der Founders Edition, die im Cyberpunk-2077-Stil gehalten wurde. Insgesamt gab es 77 Karten auf dem offiziellen Twitter-Account zu gewinnen. Um mitzumachen, musste lediglich ein Video retweetet, auf den NVIDIA-Tweet mit dem Hashtag #RTXOn geantwortet, sowie ein weiterer Nutzer markiert werden. Sowohl der Beitragsersteller als auch der im Tweet markierte User konnten sich dann über eine Special-Edition der GeForce RTX 2080 Ti freuen.

Mittlerweile scheinen die Gewinner ihre GPUs erhalten zu haben, denn aktuell tauchen die ersten Cyberpunk-2077-Grafikkarten bei eBay auf.

Sowohl in den Vereinigten Staaten von Amerika als auch in Deutschland findet sich momentan ein entsprechendes Angebot. Die Karte in Deutschland lässt sich momentan (Stand: 8:00 Uhr am 6. April) noch für satte 5.000 Euro per Sofortkauf mit aktivierter Preisvorschlag-Option erwerben. Somit scheint der Verkäufer potenziellen Käufern beim Preis noch einen gewissen Verhandlungsspielraum anzubieten. 

Auch wenn der Preis zunächst völlig überzogen zu sein scheint, könnte sich die in Deutschland angebotene Karte noch zu einem wahrhaften Schnäppchen entwickeln. Grund hierfür dürfte die Entwicklung der Auktion in den Vereinigten Staaten sein. Hier wurde die limitierte Grafikkarte im Auktionsformat eingestellt. Bei einer aktuellen Laufzeit von fast drei Tagen liegt der Preis bereits bei über 4.000 US-Dollar - Tendenz steigend. Somit ist es sehr wahrscheinlich, dass der Preis in Kürze die 5.000-US-Dollar-Marke erreichen wird. Allerdings sei an dieser Stelle erwähnt, dass der momentan Höchstbietende lediglich eine Bewertung aufweist. Somit könnte es sich hier auch um einen sogenannten Spaßbieter handeln.

Ebenfalls dürfte die Berichterstattung der Auktion in den USA die Zahl der Spaßbieter in die Höhe treiben. Dies hätte zur Folge, dass die Auktion vorzeitig beendet werden muss und der Verkäufer zunächst leer ausgeht. 

Des Weiteren gilt zu beachten, dass Verkaufspreise von 5.000 Euro oder mehr den ein oder anderen Gewinner davon überzeugen werden, sich von seiner Grafikkarte zu trennen. Trotz der geringen Auflage dürfte es nur eine Handvoll Käufer geben, die rund 5.000 Euro für eine Grafikkarte ausgeben wollen. Sobald das Angebot steigt, wird der Preis rapide fallen.

Update:

In Großbritannien ist eine der Auktionen ausgelaufen. Angeblich wurden hier 5.000 britische Pfund erzielt – umgerechnet etwa 5.450 Euro. Allerdings zeigen die Gebote, das hier womöglich der Preis nach oben getrieben werden sollten – ohne echtes Kaufinteresse.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]