> > > > Erst 11, dann 7 nm: NVIDIA lässt Turing-GPUs offenbar teilweise bei Samsung fertigen

Erst 11, dann 7 nm: NVIDIA lässt Turing-GPUs offenbar teilweise bei Samsung fertigen

Veröffentlicht am: von

geforcertx2060superWährend das Auseinanderbauens der GeForce RTX 2060 Super in der Founders Edition ist uns (und auch den Kollegen von Techpowerup) aufgefallen, dass die Gravur auf der TU106-410 nicht auf eine Fertigung bei TSMC in Taiwan hindeutet, sondern auf eine bei Samsung. Dementsprechend wird eine Fertigung in Korea und nicht in Taiwan erwähnt.

Bereits in der Vergangenheit hatte NVIDIA kleinere GPUs bei Samsung fertigen lassen. Nun scheint man auch für die TU106-GPU so zu verfahren. Noch ist nicht bekannt, ob auch andere Turing-GPUs außerhalb der Fertigungshallen von TSMC gefertigt werden. Bisher scheint dies nur für die TU106-410 der GeForce RTX 2060 Super der Fall zu sein.

Nun stellt sich natürlich die Frage, warum NVIDIA auch bei Samsung fertigen lässt. Dafür könnte es gleich mehrere Gründe geben. So wäre es möglich, dass sich NVIDIA schlicht und ergreifend nach einer Alternative zu TSMC umschaut und gewisse Kapazitäten dorthin verlagern will. Alternative Bezugsquellen sind für einen Hersteller nicht unwichtig, da sie im Falle eines Ausfalls bei einem Fertiger schnell auf die Alternative wechseln können. Umgekehrt könnte auch der Fall eingetreten sein, das TSMC nicht mehr ausreichend Kapazitäten für NVIDIA hatte. Über leere Auftragsbücher kann sich TSMC derzeit sicherlich nicht beschweren. Was genau die möglichen Gründe sind, werden wir aber wohl nicht erfahren.

Weiterhin unklar ist, welche Fertigung NVIDIA für die TU106-GPU bei Samsung verwendet. NVIDIA lässt seine Turing-GPUs bei TSMC in 12 nm fertigen. Samsung bietet eine Performance-Fertigung in 14 und 11 nm an (14 LPP und 11LPP). Rein nach der Nomenklatur stellt sich Samsung mit 11LPP gegen TSMCs Fertigung in 12 nm. Ob NVIDIA die GPUs aber in 14 oder 11 nm fertigen lässt, dürfte eine Frage rein akademische Frage sein. Hinsichtlich der Leistung und des Verbrauchs dürfte es zwar Unterschiede geben, diese wird der Käufer einer Grafikkarte aber nicht spüren.

Bereits mehrfach gab es Meldungen, dass NVIDIA für die nächste GPU-Generation seinen Auftragsfertiger wechseln wird. So soll NVIDIA schon länger in Gesprächen zu einer Fertigung in 7 nm bei Samsung sein.

Update:

Gegenüber Techpowerup hat NVIDIA die Gerüchte dementiert. Demnach wird das Packaging in Teilen durch ein Unternehmen in Koreo vorgenommen und daher stammt auch die Lasergravur. Mit dem Fertiger des eigentlichen Chips hat dies nichts zu tun.