> > > > Radeon VII erreicht mit Trockeneis mehr als 2.000 MHz

Radeon VII erreicht mit Trockeneis mehr als 2.000 MHz

Veröffentlicht am: von

amd-radeonviiHeute ist der Startschuss für die Radeon VII gefallen. Während die Karte aus technischer Sicht durch den Einsatz der ersten 7-nm-GPU sowie von 16 GB an HBM2 durchaus interessant ist, passen die Leistungsaufnahme, die Geräuschkulisse und im gewissen Rahmen auch die Leistung nicht so ganz ins gewünschte Bild.

Das Overclocking der Radeon VII darf als limitiert bezeichnet werden. Trotz zahlreicher Bugs im Treiber bzw. dem WattMan-Tool war es uns möglich einen Takt von 1.890 bis 1.900 MHz zu erreichen. Dazu muss der gewünschte Takt mehrfach ausgewählt und bestätigt werden. Als so richtig erfolgreich darf das Overclocking also nicht bezeichnet werden – zumindest bislang nicht.

Roman Hartung alias der8auer hat sich ein paar Kilogramm Trockeneis geschnappt und einen großen Kühlpot auf die Radeon VII geschnallt.

Eine Erhöhung des Power-Limits hatte bei den Tests von der8auer keinerlei Auswirkungen. Eine manuelle Übertaktung von GPU und Speicher brachte selbst bei einer Temperatur um den Gefrierpunkt keinerlei Erfolgt. Ein ähnliches Verhalten haben wir auch festgestellt. Wird im WattMan auch nur ein Regler bewegt, taktet die Karte langsamer als im Standardzustand. Hierbei handelt es sich um einen Fehler im Treiber bzw. der WattMan-Software. Per WattMan-Overlay im Spiel konnten wir höhere Taktraten anlegen, die dann auch übernommen wurden.

Eine weitere Übertaktung der Radeon VII ist laut Hartung derzeit nur über das Auto-Overclocking möglich. Mit dieser Option erreichte Roman Taktraten von 2.100 MHz für die GPU – eine gute Kühlung vorausgesetzt. Allerdings scheint auch die Radeon VII keine allzu tiefen Temperaturen zu mögen. Dies hätten sie dann mit vorherigen GPUs aus dem Hause AMD gemein. Ein Test bei -20 °C brachte keinerlei Erfolg.

Sobald AMD einen stabilen bzw. funktionierenden Treiber veröffentlicht hat, will sich Roman noch einmal mit der Radeon VII beschäftigen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Radeon VII erreicht mit Trockeneis mehr als 2.000 MHz

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]