> > > > NVIDIA bietet die GeForce GTX 1060 nun auch mit GDDR5X-Speicher an

NVIDIA bietet die GeForce GTX 1060 nun auch mit GDDR5X-Speicher an

Veröffentlicht am: von

gddr5xGemeinsam mit Micron präsentierte NVIDIA bei den ersten Pascal-Karten auch den neuen GDDR5X-Speicher, der gemeinsam mit Micron entwickelt wurde. Im Gegensatz zu GDDR5 konnte GDDR5X höher takten und erreicht an einem identisch breiten Speicherinterface eine höhere Speicherbandbreite. Mit den GeForce-RTX-Karten wechselte NVIDIA erst kürzlich auf den noch einmal schnelleren GDDR6-Speicher.

Die GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1080 Ti waren die einzigen beiden Modelle, die auf GDDR5X setzten. Diese kommen am Beispiel eines 256 Bit breiten Speicherinterfaces bei einem Takt von 2.500 MHz für GDDR5X auf eine Speicherbandbreite von 320 GB/s. 2.000 MHz schneller GDDR5 kommt bei einem 256 Bit breiten Interface auf 256 GB/s.

Nun gab es bereits vermehrt Gerüchte, NVIDIA könnte den Einsatz von GDDR5X auf weitere Karten ausweiten. Da die GeForce RTX 2070 die vorerst kleinste Turing-Karte ist, wurde vermutet, dass dies für eine eventuelle GeForce RTX 2060 der Fall sein könnte. Doch derzeit gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass NVIDIA in Kürze mit einer solchen Karte anbieten wird.

Nun hat NVIDIA die eigene Produktseite zur GeForce GTX 1060 mit 6 GB Speicherausbau aktualisiert und führt hier nun "GDDR5/X" auf.  Neben einer Variante mit 3, 5 und 6 GB GDDR5, wird es offenbar auch eine weitere mit 6 GB GDDR5X geben. Hinzu kommen Varianten mit 1.280 Shadern (Standardausstattung) und 1.152 Shadern (spezielle Variante).

Derzeit kommen die 6-GB-Modelle der GeForce GTX 1060 bei einem 192 Bit breiten Speicherinterface und einem Speichertakt von typischerweise 2.000 MHz des GDDR5-Speichers auf eine Speicherbandbreite von 192 GB/s. Mit GDDR5X-Speicher bei 2.500 MHz wären es 240 GB/s. Ob die höhere Speicherbandbreite der GeForce GTX 1060 zu einem deutlichen Leistungsschub verhilft, darf allerdings bezweifelt werden. Allerdings steht offenbar der Start der Radeon RX 590 kurz bevor und eventuell bereitet sich NVIDIA auf mögliche Gegenspieler aus dem Hause AMD vor, während sich die eigenen Karten mit GDDR5X-Speicher dann besser vermarkten lassen.

Auch wenn NVIDIA die eigene Produktseite angepasst hat, so gibt es von der Herstellern noch keine Anzeichen dafür, dass es neue Modelle geben wird. Dies wird sich sicherlich zum gegebenen Zeitpunkt ändern.

Social Links

Kommentare (22)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Radeon RX 590 von ASRock und Sapphire im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONRX590

    Mit der Radeon RX 590 bietet AMD aktuell eine sehr gute Mittelklasse-Lösung, was angesichts der Tatsache, dass es sich um die zweite Neuauflage der Polaris-Architektur handelt, zunächst einmal nicht ganz logisch klingt. Doch AMD hat es geschafft sich hier in einem für Spieler interessanten... [mehr]

  • Turing ohne RTX: Die GeForce GTX 1660 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TU116

    Heute ist soweit: Die GeForce GTX 1660 Ti betrifft offiziell die Bühne. Bereits seit einigen Wochen wird die Karte in den Gerüchten besprochen. Nun können wir uns mit den Fakten zur neuen GeForce-GTX-Karte befassen und die Rückkehr der GTX-Nomenklatur feiern. Als ersten Vertreter schauen wir... [mehr]