1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. KFA2: GTX 1080 Ti HOF Special Edition, WaKü-Version der GTX 1080 Ti und externe GPU vorgestellt (inkl. Video)

KFA2: GTX 1080 Ti HOF Special Edition, WaKü-Version der GTX 1080 Ti und externe GPU vorgestellt (inkl. Video)

Veröffentlicht am: von

Wir besuchten auch den KFA2-Stand, auf dem aktuelle Grafikkarten ausgestellt werden. Auf der Computex in Taipeh zeigte der Hersteller sowohl neue als auch bereits bekannte Produkte. Mit dabei war eine Special Edition der GeForce GTX 1080 Ti Hall Of Fame und auch eine neue mit Wasser gekühlte Variante sowie eine externe Grafiklösung für Notebooks.

Besonders platzsparend agiert die KFA2 GeForce GTX 1070 Katana im Single-Slot-Design. Mit einer Dicke von maximal 16 mm gehört die Karte zu den dünnsten Modellen, mit der eine ordentliche Grafikperformance erreicht wird. Dabei ist das PCB selbst kürzer als der Kühlerdeckel mit dem Radiallüfter. Aufgrund der Bauweise besteht der Kühlerblock selbst größtenteils aus Kupfer.

Den nötigen Strominput liefert ein 8-Pin-PCIe-Stromanschluss, sodass die Karte maximal 225 W ziehen kann. An Grafikausgängen halten sich jeweils ein DisplayPort-1.4-, HDMI-2.0b- und ein DVI-D-Konnektor bereit. Die Taktraten werden mit 1.518 MHz Base- und 1.708 MHz Boostclock angegeben.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Die KFA2 GeForce GTX 1080 Ti Hall of Fame ist ja bereits am Markt erhältlich. Der Hersteller entschloss sich dazu, noch einen draufzulegen und stellte auf dem Computex-Stand die KFA2 GeForce GTX 1080 Ti Hall of Fame in der Special Edition aus. Hierbei handelt es sich um eine noch weiter übertaktete Variante. So wurde die Baseclock von 1.569 MHz auf 1.645 MHz und der Boosttakt von 1.683 MHz auf 1.759 MHz ein gutes Stück angehoben.

Der Rest ist bekannt. Gleich drei 8-Pin-Stromanschlüsse versorgen den Pixelbeschleuniger mit ordentlich Strom (bis zu 525 W). Gekühlt wird der GP102-Grafikchip mit einem Kühlerblock mit fünf Heatpipes, der von drei 90-mm-Axiallüftern heruntergekühlt wird. An der Oberseite hat KFA2 ein Display integriert, das aktuelle Werte, wie GPU-Temperatur, die Taktraten oder auch die GPU-Spannung anzeigen kann.

Gänzlich neu ist die wassergekühlte GeForce GTX 1080 Ti, auf der ein Kühler von Bitspower montiert wurde.

Externe Grafiklösung von KFA2 für Notebooks

Gerade für Anwender eines (Business-)Notebooks ohne potente Grafikeinheit bietet sich die externe Grafiklösung an. Die im MXM-Format gefertigte "SNPR External Graphics Card Enclosure" beinhaltet eine Grafikkarte mit NVIDIAs GP106-Grafikchip, welcher auf der GeForce GTX 1060 zum Einsatz kommt. Über Thunderbolt 3.0 (40 GBit/s) werden die Daten schließlich übertragen. Zum Preis stehen noch keine Informationen zur Verfügung.