> > > > Reddit AMA: Vega auf der Computex ausgestellt und 16 GB HBM2 auch für Spieler möglich

Reddit AMA: Vega auf der Computex ausgestellt und 16 GB HBM2 auch für Spieler möglich

Veröffentlicht am: von

amd-vega-logoAuf dem 2017 Financial Analyst Day präsentierte AMD erstmals eine fertige Grafikkarte mit Vega-GPU, sieht die Radeon Vega Frontier Edition mit 16 GB HBM2 für Ende Juni und ausschließlich für das professionelle Segment vor. Damit wurden zumindest einige Fragen rund um Vega beantwortet, wenngleich viele sicherlich gerne mehr über das Endkunden-Produkt in Form der Radeon RX Vega gesehen hätten. Einige Fragen blieben demnach offen und auch im Zusammenhang mit der Radeon Vega Frontier Edition, den gezeigten Demos sowie in einigen technischen Details spürte AMD offenbar weiteres Interesse und hielt daher eine Fragerunde bei Reddit ab, aus der wir nun einige Details extrahieren konnten.

Zunächst einmal wollte Raja Koduri erläutern, warum man sich dazu entschieden hat, mit der Radeon Vega Frontier Edition zu starten. Man arbeite derzeit hart daran, die Radeon RX Vega auf den Markt zu bringen, sei aber noch nicht so weit. Nun kennen wir bereits die Rechenleistung der Radeon Vega Frontier Edition und können daraus in etwa abschätzen, mit welchem GPU-Takt diese arbeitet und wie schnell der HBM2 ist. Raja Koduri dazu:

"Consumer RX will be much better optimized for all the top gaming titles and flavors of RX Vega will actually be faster than Frontier version!" – zumindest eine Radeon RX Vega wird demnach sogar noch etwas schneller sein.

Hinsichtlich der Nutzung von HBM2 gibt es ebenfalls einige interessante Details. So wird als laut Koduri offenbar auch kleine Karten wie eine Radeon R9 Nano geben, denn den Vorteil der kompakteren Bauweise durch den HBM2 im GPU-Package möchte man in dieser Form nutzen: "Like Fiji Vega will excel in small form factors etc due to HBM2 advantages."

Auf die Frage hin, warum die Radeon Vega Frontier Edition auf der Bühne des 2017 Financial Analyst Day jeweils einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss vorzuweisen hatte, die Renderbilder im Produktmarketing aber zwei 8-Pin-Anschlüsse zeigen, sagte Koduri: "I grabbed an engineering board from the lab on the way to the Sunnyvale auditorium, and that boards works well with a 6 and an 8 pin. We decided to put two 8 pin connectors in the production boards to give our Frontier users extra headroom." Die finale Fassung wird also definitiv zweimal 8-Pin vorsehen. Ob dies auch bedeutet, dass dies für die Endkunden-Version der Fall ist, wird sich zeigen müssen.

Zugleich bestätigte Koduri, dass die Radeon Vega Frontier Edition eine GPU mit zwei Stacks an HBM2 verwendet. Bei 16 GB Gesamtspeicher kommen demnach zwei Speicherstacks mit jeweils 8 GB zum Einsatz. Ob eine Radeon RX Vega auch 16 GB vorzuweisen haben wird, wollte Koduri nicht bestätigen, man schaue sich den Bedarf danach aber an: "We will definitely look at that..." Auf die Frage hin, wie gut HBM2 denn nun verfügbar sei und ob man hier einen Grund für die Verzögerungen sieht, antwortete der Chef der Radeon Technology Group: "The good news is that unlike HBM1, HBM2 is offered from multiple memory vendors – including Samsung and Hynix – and production is ramping to meet the level of demand that we believe Radeon Vega products will see in the market." Demnach könnte AMD den Speicher nicht nur von seinem engen Partner SK Hynix beziehen, sondern auch von Samsung.

Alle Demos auf der Bühne sollen mit einer luftgekühlten Variante der Radeon Vega Frontier Edition durchgeführt worden sein. Zur wassergekühlten Variante sagte Raja Koduri, dass diese durch die bessere Kühlung etwas mehr Takt und damit Leistung abrufen kann, es sonst aber keinerlei Unterschiede gäbe. Theoretisch sei es mit dem richtigen Treiber möglich, auf einer Radeon Vega Frontier Edition zu spielen, eben dies habe man auf der Bühne auch gezeigt. Man arbeitet derzeit aber daran den Treiber weiter zu optimieren: "RX will be fully optimized gaming drivers, as well as a few other goodies that I can't tell you about just yet....But you will like FE too, if you can't wait :)"

Dazu weiter: "The Frontier Edition was designed for a variety of use-cases like Machine Learning, real-time visualization, and game design. Can you play games on Frontier Edition? Yes, absolutely. It supports the RX driver and will deliver smooth 4K gaming. But because it is optimized for professional use cases (and priced accordingly), if gaming is your primary reason for buying a GPU, I’d suggest waiting just a little while longer for the lower-priced, gaming-optimized Radeon RX Vega graphics card."

Noch immer fehlt es an konkreten Angaben zur Verfügbarkeit oder dem Preis einer Radeon RX Vega. Auf der Computex 2017 Ende Mai wird Vega offenbar wieder ein Thema sein, denn man wird die entsprechende Hardware ausstellen. In Kürze verfügbar sein wird sie aber noch nicht. "We’ll be showing Radeon RX Vega off at Computex, but it won't be on store shelves that week." Daneben aber wird laut offizieller Einladung auch der High-End-Desktop auf einer Pressekonferenz eine Rolle spielen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (91)

#82
customavatars/avatar66241_1.gif
Registriert seit: 16.06.2007
Ludwigshafen
Bootsmann
Beiträge: 680
Gubb3L,



das vega mit 1,6ghz als basic takt sein wird sieht du noch nicht als fakt, das du meine themen als müll bezeichnest ?

und dir ist also noch garnicht klar was das bedeutet mit vegas architektur bei über 1,6ghz basic takt und den 4096 shader ?

also wer es jetzt noch nicht verstanden hat, mit welcher architektur wir hier zu tun haben und weiter so tut wie du, mit von wegen alles müll und belegen usw hat ein echtes problem mit sein verstand.

ansonsten junge, junge, muss von euren technikwissen wegen euren kurzsichtigkeit richtig schmunzeln :haha:
#83
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
Zitat crynis;25561458
Gubb3L,

das vega mit 1,6ghz als basic takt sein wird sieht du noch nicht als fakt, das du meine themen als müll bezeichnest ?

und dir ist also noch garnicht klar was das bedeutet mit vegas architektur bei über 1,6ghz basic takt und den 4096 shader ?

also wer es jetzt noch nicht verstanden hat, mit welcher architektur wir hier zu tun haben und weiter so tut wie du, mit von wegen alles müll und belegen usw hat ein echtes problem mit sein verstand.

ansonsten junge, junge, muss von euren technikwissen wegen euren kurzsichtigkeit richtig schmunzeln :haha:




Das soll jetzt ein Scherz sein oder? Du hast es nicht mal geschafft meine Aussage zu verstehen und dann kommt hier so was.
Wenn man keine Argumente hat diffamiert man halt einfach den Gegenüber. Mach dich ruhig weiter lächerlich.
#84
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5274
Zitat Gubb3L;25561093
Wenn das immer nach der Formel berechnet werden kann würde sich die Diskussion über die Shaderleistung pro Takt ja komplett erübrigen da es eine Konstante wäre.

Wie fdsonne schon geschrieben hat, kommt es vor allem drauf an, dass die auch genutzt wird. Je mehr Shader nichts tun, desto sinnloser sind viele TFLOPS. Größere AMD-Karten hatten besonders seit der R9 290-Serie augenscheinlich ziemlich große Probleme, die Shader auszulasten(abgesehen von OpenCL usw.). Das hat Nvidia - wahrscheinlich wegen der Tile Based Rasterization - deutlich besser hinbekommen. Bei der Fury-Serie hat es dann dem ganzen die Krone aufgesetzt, weil die ganze Karte voll in die Hose ging und zu dem Grundproblem noch intern weitere Schwierigkeiten hatte. Dazu kam dann mit der Zeit der knappe VRAM mit 4GiB als weiteres Limit dazu. Nur in ausgewählten Vulkan-Spielen bringt die Karte ihre Leistung, ist ansonsten teilweise nur minimal schneller als eine 390X. Das soll nicht bedeuten, dass sie nicht zu einem entsprechenden Preis auch ganz ordentlich war. Sie hat halt extrem viel Potenzial verschenkt.

Das wird ziemlich sicher mit Vega anders laufen. Statt auf viele Shader setzt man auf mehr Takt, und hat fast die gleichen Größenverhältnisse, die auch Nvidia bei seinen Karten hat. Zudem wurde an der Auslastung gearbeitet, nicht nur mit TBR, das höchstwahrscheinlich bei Vega dann auch zum Programm gehört. Folglich kann man davon ausgehen, dass die FLOPS der AMD Vega ziemlich gleich viel aussagen werden, wie aktuell bei Nvidia. Im Grunde ist der Chip den aktuellen Informationen nach zu urteilen technisch im ganz groben betrachtet, kaum anders als eine minimal größere Version der Titan Xp, nur dass HBM2 benutzt wird und FP16 mit doppelter Geschwindigkeit berechnet werden kann. Wenn man davon absieht, dass natürlich AMD und Nvidia verschiedene Dinge jeweils unterschiedlich lösen. Deshalb gehe ich persönlich davon aus, dass AMD nicht mehr auf Vulkan angewiesen sein wird, damit die Karte mit den Nvidia-Pendants(mit gleich vielen Shadern) in alten APIs mithalten kann, höchstens wenn es in Zonen von über 200 FPS geht, die dann aber dem Zocker auch nichts mehr bringen. Ich bin mir trotzdem sicher, dass beide Hersteller vor allem mit den größeren Modellen mit über 2.000 Shadern von Low-Level-APIs profitieren. Deshalb hat auch Nvidia Vulkan mitgetragen - der Zeitraum, in dem sie durch die schlechtere Auslastung bei AMD Vorteile hatten, solange die alten APIs benutzt wurden, ist ja nicht unendlich und es war klar, dass auch Nvidia irgendwann mehr Shader bringen muss, die mit herkömmlichen Methoden - selbst wenn man den "Joker" TBR zieht - schwer auszulasten sind.
#85
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
@oooverclocker
Schöne Antwort. Viele der Punkte habe ich auch schon so gesehen und bin allgemein Vega gegenüber positiv gestimmt. Ob AMD wirklich auf eine ähnliche Ausbeute aus der verfügbaren Rohleistung kommt wie Nvidia müssen wir noch sehen. Ich hoffe es doch damit das Problem endlich mal zu den Akten gelegt werden kann.
Interessant wird auch nochmal das Duell mit Volta. AMD hat ja laut Gerüchten einen noch größeren "Monster" Vega Chip in der Hinterhand. Insofern die Auslastung der Shader bei Vega vernünftig skaliert wäre das zukunftsweisend.


@crynis
Guck dir mal den Kommentar von oooverclocker an. So sehen Diskussionen aus und nicht das stumpfe Gelaber von dir.
#86
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6311
@Gubb3L
Ich meine die Vega "Shader" sind nochmal effizenter als die von Polaris.
So gesehen ist Polaris nur Mainstream, kommt aber trotzdem an meine alte Tahiti (High-End) ran in dem einen oder anderen Spiel.
Also 1:1 von Polaris auf Vega zu skalieren, wäre zu wenig. ;)
#87
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
Ich habe auch nicht 1:1 von Vega auf Polaris skaliert. Ich habe gesagt, dass wenn Vega schneller als die 1080ti sein will die ganze Architektur im Vergleich zu Polaris 23% effektiver seine Leistung auf den Boden bringen muss.
#88
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6311
Zitat Gubb3L;25561970
Ich habe auch nicht 1:1 von Vega auf Polaris skaliert. Ich habe gesagt, dass wenn Vega schneller als die 1080ti sein will die ganze Architektur im Vergleich zu Polaris 23% effektiver seine Leistung auf den Boden bringen muss.

Lass mich doch auch mal Tiefstapeln! ;)
23% wären 1:1,23 das klingt m.M.n. realistisch.
An den API´s soll es nicht liegen, da gibt es ja inzwischen genug, wo sich die Entwickler austoben können. (DriectX12, Vulkan, openCL, openGPU...dx11)
#89
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
Könnte klappen. Hoffen wir es mal.
#90
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat oooverclocker;25561788
Im Grunde ist der Chip den aktuellen Informationen nach zu urteilen technisch im ganz groben betrachtet, kaum anders als eine minimal größere Version der Titan Xp, nur dass HBM2 benutzt wird und FP16 mit doppelter Geschwindigkeit berechnet werden kann. Wenn man davon absieht, dass natürlich AMD und Nvidia verschiedene Dinge jeweils unterschiedlich lösen.


Auf welcher Basis beruht diese Aussage?
Weil es ist absolut gar nix über die exakte technische Umsetzung bekannt... Wie willst du das ernsthaft bewerten?
#91
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Da es noch keine echte RX Vega zum testen gibt, bleibt sowieso alles Spekulation. Nehmen wir aber mal die Ergebnisse der geleakten Benches, landet eine 1600 MHz Vega zwischen einer 1080 Ti und einer Titan Xp.

Auch kommt die FE mit 1600 MHz und die "gaming Versionen" sollen ja leistungsfähiger sein. Ich nehme dich hier beim Wort @fdsonne, dass nicht nur die Frequenzen einen Einfluss darauf haben, sondern auch die gaming-Treiber. ^^

Im Endeffekt sollte dann - zu mindest von synthetischen Benchmark abgeleitet - die RX Vega in der Gaming Version durchaus an der Titan Xp kratzen.

Soweit zur Spekulation.

Was wir ansonsten noch haben sind Indikatoren aus der Architektur selbst. Shader mit höherer IPC, besseres Speichermanagement und eine überarbeitete Architektur zur besseren Auslastung der GPU können alles valide Einflussfaktoren sein, um diese oben genannte Leistung zu begründen.

Bevor wir aber keine solche Karte in der Hand haben, ist und bleibt das alles Spekulation. Und spekulieren kann man viel, sowohl dafür als auch dagegen.

edit:
Neue Angaben zum Release zur RX Vega:

Vocaroo | Voice message

TL;DR: RX Vega kommt kurz nach der FE edition, nicht "mehrere Monate später"

Quelle: Reddit
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]