> > > > Nachgereicht: Radeon RX 580 und RX 570 zerlegt

Nachgereicht: Radeon RX 580 und RX 570 zerlegt

Veröffentlicht am: von

amd-rx500-logo

Der gestrige Test der Radeon RX 580 und RX 570 ist etwas kurz gehalten – bedingt durch die Lieferung der Samples kurz vor den Osterfeiertagen. Dennoch haben wir es geschafft, einen Artikel auf die Beine zu stellen, der alle wichtigen Neuigkeiten rund um die Radeon-RX-500-Serie umfasst, die verbesserte Fertigung der GPUs in 14 nm berücksichtigt und die drei getesteten Modelle ausreichend beleuchtet.

Dennoch haben wir nicht alle uns selbst gesetzten Ansprüche erfüllen können und so fehlten die Bilder zu den zerlegten Karten. Vielen Käufer ist gerade dieser Punkt aber wichtig, da sie sich auch anschauen wollen, wie die Boardpartner das PCB aufbauen, welche Komponenten verbaut sind und wie die Kühlung gestaltet ist. Besonders wichtig ist vielen auch die Spannungsversorgung und dabei die Anzahl der Spannungsphasen und die darin verbauten Komponenten. Eben dies wollen wir nun für die drei Testkandidaten ASUS ROG Strix Radeon RX 580 T8G Gaming, Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8GB und MSI Radeon RX 570 Gaming X 4G nachholen.

ASUS ROG Strix Radeon RX 580 T8G Gaming

Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8GB

MSI Radeon RX 570 Gaming X 4G

Wir werden alle drei Testkandidaten im Rahmen der geplanten Roundups zur Radeon RX 580 und RX 570 noch einmal genauer unter die Lupe nehmen und dann auch auf die Details eingehen, die auf den Bildern zu sehen sind. In den kommenden Tagen werden uns noch einige Karten verschiedener Hersteller erreichen.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13680
Sapphire hat die Karte/den Kühler deutlich überarbeitet/verbessert und die Limited Edition soll sogar 1450Mhz Boost haben also könnten mit OC 1500Mhz machbar sein.
Das dürfte gar nicht so weit weg sein von einer GTX1070 FE aber natürlich mit deutlich mehr Stromverbrauch und 300Euro sind kein besonders gutes P/L Verhältnis. :hwluxx:
#2
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Echt geil. Da hätte man den Refresh dazu nutzen können die Karten kompakter zu gestalten und dann fallen die Dinger länger aus als das RX 480 Referenzboard. Was spricht jetzt nochmal für den Refresh? Der Preis zumindest noch nicht.
#3
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12208
wär ja langweilig, wenns bei AMD nichts zu meckern gibt :rolleyes:
#4
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13680
Wem der Stromverbrauch egal ist und wer AMD zB wegen FreeSync nutzen will passt es. Die RX580 mit langem Custom PCB, großem Kühler und 8+6Pin Buchse
sollte für stabile 1500Mhz ausreichen. Für mich symbolisiert es das Limit bzw. den Abschluss einer Architektur. Die nächste Generation wird komplett anders sein.
#5
Registriert seit: 19.05.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1450
Sind die Heatpipes bei der Nitro+ mit in der Höhenangabe drin?
In mein Ncase passen nur Karten bis 140mm, da könnte das sonst knapp werden.
#6
Registriert seit: 12.06.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 247
Also eine Grafikkarte? sollte schon groß sein. Für 300 euro will ich persönlich was in der Hand haben ?
#7
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Ich glaub du verwechselst da was...
#8
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8256
Zitat Performer;25484572
Sapphire hat die Karte/den Kühler deutlich überarbeitet/verbessert und die Limited Edition soll sogar 1450Mhz Boost haben also könnten mit OC 1500Mhz machbar sein.
Das dürfte gar nicht so weit weg sein von einer GTX1070 FE aber natürlich mit deutlich mehr Stromverbrauch und 300Euro sind kein besonders gutes P/L Verhältnis. :hwluxx:


also laut den Tests hier, seh ich die 580 alles andere als dicht an ner stock1070
#9
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2938
Zitat Equinox;25484588
Was spricht jetzt nochmal für den Refresh? Der Preis zumindest noch nicht.


Bei AMD fragt man doch nicht nach dem Preis. Da kauft man einfach das Produkt und erfreut sich daran. Fertig. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]