1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Galax ebenfalls mit Low-Profile-Variante der GeForce GTX 1050 (Ti)

Galax ebenfalls mit Low-Profile-Variante der GeForce GTX 1050 (Ti)

Veröffentlicht am: von

galax gtx1050 lpAnfang des Monats kündigte Gigabyte die erste Low-Profile-Variante der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) an. Nun zieht man auch bei Galax nach. Abstriche bei der Leistung muss dabei trotz des kompakteren PCBs mit Gesamtabmessungen für die Grafikkarte von 182 x 121 x 39 mm keine machen. Im Gegenteil: Sowohl die Galax GeForce GTX 1050 Ti OC LP wie auch die Galax GeForce GTX 1050 OC LP können auf die von NVIDIA vorgeschriebenen 786 bzw. 640 Shadereinheiten zurückgreifen und werden obendrein mit höheren Taktraten ausgeliefert.

Während die NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti standardmäßig mit 1.290/1.392/1.752 MHz befeuert wird, bringt es die Low-Profile-Variante von Galax auf 1.303/1.417/1.752 MHz. Die Taktraten des kleineren Schwestermodells werden von 1.354/1.455/1.752 auf 1.366/1.468/1.752 MHz angehoben. Auf Seiten des Speichers stehen jeweils 4.096 bzw. 2.048 MB GDDR5-Videospeicher bereit, der wie gewohnt über ein 128 Bit breites Interface anbindet und damit eine Bandbreite von rund 112 GB/s erreicht. Die Dual-Slot-Blende stellt bei beiden Ablegern je einen DVI-D-, HDMI-2.0b- und einen DisplayPort-1.4-Anschluss bereit. Gekühlt werden die beiden 3D-Beschleuniger von einem zweistöckigen Aluminium-Kühler mit zwei Axiallüftern und einer Kupferplatte direkt über dem Grafikprozessor. Auf Heatpipes aber muss man verzichten. Beide Modelle kommen ohne einen zusätzlichen Stromstecker aus und stillen ihren Energiehunger mit den maximal möglichen 75 W, die über das PCI-Express-Interface zur Verfügung gestellt werden.

Zu welchem Preis die beiden Grafikkarten in den deutschen Handel kommen wird, ist nicht bekannt. Vermutlich aber wird sich Galax am Preis der anderen Karten orientieren, die in unserem Preisvergleich derzeit schon ab etwa 119 bzw. 145 Euro zu haben sind. Wie sich die GeFoce GTX 1050 (Ti) leistungsmäßig schlägt, erfährt man in unserem Launch-Artikel oder aber in einem ausführlichen Roundup mit mehreren, unterschiedlichen Boardpartner-Karten.