> > > > ZOTAC zeigt externe Grafikbox mit Thunderbolt 3

ZOTAC zeigt externe Grafikbox mit Thunderbolt 3

Veröffentlicht am: von

zotac geforce gtx 1080 miniNeben seiner GeForce GTX 1080 Mini, einer verkürzten Version des GP104-Flaggschiffs von NVIDIA, kündigte ZOTAC zum Auftakt der morgen startenden Consumer Electronics Show in Las Vegas auch einen externen Grafikbeschleuniger an. Ähnlich wie die ASUS ROG XG Station 2, welche wir erst kürzlich an einem Convertible – dem ASUS Transformer 3 Pro – ausprobiert hatten, wird auch die Variante von ZOTAC per Thunderbolt 3 an das Notebook oder einen weniger leistungsfähigen Mini-PC angeschlossen und somit dessen Grafikpower deutlich gesteigert.

Im Inneren des von ZOTAC als „External Graphics Dock“ bezeichneten Gehäuses nimmt eine handelsübliche PCI-Express-3.0-Grafikkarte Platz, die über ein 400 W starkes Netzteil mit Strom versorgt wird. Da Thunderbolt 3 allerdings schon an der Bandbreite von PCIe 3.0 x4 nagt, dürfte die Grafikkarte intern nur über vier Lanes angesprochen werden, zumal es auch drei USB-3.1-Anschlüsse gibt, die bei Benutzung ebenfalls Bandbreite benötigen. Auf eine zusätzliche USB-Verbindung wie ASUS aber verzichtet ZOTAC, womit die Bandbreite auf 40 Gbit/s netto begrenzt ist. Dafür aber können direkt an den Grafikbeschleuniger Tastatur und Maus, aber auch externe Festplatten angeschlossen werden, womit das Dock außerdem als kleine Docking-Station eingesetzt werden kann. Einer der USB-Ports ist außerdem mit einer Schnellladefunktion geplant, womit sich Smartphones und Tablets besonders schnell aufladen lassen sollen. Über die Thunderbolt-Verbindung wird natürlich auch Ladestrom fließen können.

Die Seitenteile des Gehäuses bestehen aus gebürstetem Aluminium, die Front hingegen aus Kunststoff. Insgesamt ist das Design sehr futuristisch geprägt. Ein Seitenfenster, um einen Blick ins Innere zu werfen, ist ebenfalls mit von der Partie.

Mehr geht aus der Pressemitteilung von ZOTAC leider nicht hervor. Der externe Grafikbeschleuniger dürfte sich noch in einem frühen Entwicklungszustand befinden, wie die Renderbilder ohne wirklich viel Hardware im Inneren zeigen. Wir haben in Kürze einen Termin mit ZOTAC und werden natürlich genauer nachhaken.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar119701_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009
Rheinland-Pfalz!
Oberbootsmann
Beiträge: 776
Gibt es hierzu mittlerweile Neuigkeiten? Im Text schreibt ihr "Wir haben in Kürze einen Termin mit ZOTAC und werden natürlich genauer nachhaken."
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]