> > > > NVIDIA startet Countdown für CES 2017 – eventuelle Vorstellung der GeForce GTX 1080 Ti

NVIDIA startet Countdown für CES 2017 – eventuelle Vorstellung der GeForce GTX 1080 Ti

Veröffentlicht am: von

nvidia gtx 1050tiNVIDIA wird während der CES 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die kalifornische Grafikschmiede hat hierzu einen Countdown gestartet und weist darauf hin, dass das Unternehmen während des Events "etwas Großes" im Gepäck hat. Nach dem Start des Countdowns gingen direkt die Spekulationen los. Laut den Kollegen von WCCFTech könnte es sich hierbei um die GeForce GTX 1080 Ti handeln. Sie soll im Gegensatz zum kleinen Bruder GeForce GTX 1080 eine höhere Leistung bieten. Sollte NVIDIA das Modell tatsächlich vorstellen, wird dieses natürlich auf die Pascal-Architektur setzen. Weitere Daten wie die Zahl der Shader oder die Taktfrequenz sind derzeit noch nicht bekannt. Die Frage nach Größe und Geschwindigkeit des Speichers bleibt ebenfalls unbeantwortet.

Zudem sprechen die Gerüchte davon, dass NDIDIA gleichzeitig das Loyalitätsprogramm "Geforce Club Elite" vorgestellten könnte. Mit diesem sollen Käufer einer Geforce GTX 980 Ti bevorzugt behandelt werden und beim Erwerb einer GTX 1080 Ti den Vortritt erhalten. Auch über einen eventuellen Preisnachlass wird spekuliert, womit NVIDIA seine eigene Kunden für die Treue belohnen würde. Für Besitzer anderer Modelle soll die Möglichkeit ebenso bestehen, dem Loyalitätsprogramm beizutreten. Jedoch soll NVIDIA hier eine Jahresgebühr von 10 US-Dollar im Monat verlangen.

nvidia countdown

Der Countdown wird am 5. Januar um 3:30 Uhr deutscher Zeit ablaufen. Zu diesem Zeitpunkt wird dann die Pressekonferenz von NVIDIA starten und der Hersteller verraten, welche Produktneuheit das Unternehmen im Gepäck hat. Ob NVIDIA die mögliche GeForce GTX 1080 Ti allerdings direkt in den Handel bringen wird, gilt als unwahrscheinlich. Vermutlich wird es bei der reinen Präsentation bleiben und der 3D-Beschleuniger wird erst einige Wochen später verfügbar sein. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (109)

#100
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 204
Zitat Minutourus;25198116
Eventuell wartet NV die Vorstellung der AMD Karten ab, wer weiß!..... :wink:


Da müssen sie aber noch lange warten :) Vor Sommer kommt von AMD nix mehr. Sprich Nvidia konnte mehr als 1 Jahr in aller Ruhe abkassieren und Gelder einsacken die AMD langfristig im R&D wieder fehlen werden. Wundert sich einer wieso es aktuell noch keine 1080 Ti gibt oder die TitanX(P) nur von Nvidia? Also ich nicht. Die 1080 ist schon sehr lange draußen und die Produktionskosten hat man in derzeit sicher ordentlich senken können. Am Ende des Tages ist das ein Performance Chip. Die Verkaufen das Teil so lange als High End wie sie können und die ungeduldigen und gut betuchten sollen schön im Nvidia Shop die TitanX(P) kaufen. Ganz ehrlich das ist einfach ungemein clever und konsequent und aus deren Perspektive völlig richtig so. Wem das nicht gefällt kann sich bei AMD für deren Abwesenheit beschweren. Das ist hochgradig peinlich 1 Jahr hier komplett nichts vorweisen zu können.
#101
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Wahrscheinlich wartet Nvidia noch auf mehr kaputte Chips aus der P6000 Quadro Line um dann mit der Ti starten zu können :vrizz: aber ich denke mal eher, die kaputten gehen atm in die Titan X :p

Vielleicht hat ja Nvidia auch noch etwas MagicSouce ala Tilebasedrendering in Petto, nur diesmal für das Frontend und viola! die GV104 kommt noch vor Computex 2017 heraus und Nvidia kann noch vor AMD's Vega Launch mit doppelter GTX1080 Performance ihre Käufer bedienen für 599$ :bigok:


Spaß beiseite, ich denke mal so mitte Februar herum dürfte sich vielleicht "etwas" ergeben...
#102
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Ich denke Nvidia wird eher gegen Vega gleich die 1180 bringen als Pascal Refresh.
#103
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat Thrawn.;25215424
Ich denke Nvidia wird eher gegen Vega gleich die 1180 bringen als Pascal Refresh.


Die fiktive "GTX1180" wäre der Nummerierung nach dann was genau für ein Chip?


Also mal Kepler zum Vergleich herangezogen: (03 und 05/2012) 680/670 GK104 Launch -> (05/2013) 770/760 GK104 Refresh Launch

Die GTX780 (GK110) hatte zur selben Zeit (05/2013) ihr Launchfenster. Ein halbes Jahr später (11/2013) dann GK110 Vollausbau (GTX780Ti) Launch.

Somit hatte Nvidia dann gut ein Jahr Zeit bis zum "newgen" Maxwell GTX980/970 (GM104) Launch (09/2014).


Sollte das mit 7nm bei TSMC als highperformance Node klappen, dann müßte entweder TSMC Ende Quartal3 oder mitte Quartal4 2018 herum ready sein, oder Nvidia müßte sich etwas einfallen (Volta dann immer noch bei 16nm Finfet?)

TSMC, GF/Samsung Battle at 7nm | EE Times
Zitat eetimes
The abstract echoed claims for the 7nm node that TSMC first made at an event here in September. The process will deliver “more than three times the gate density and either a speed gain (35-40%) or power reduction (>65%) versus the company’s commercial 16nm FinFET process,” the abstract said.

For its part, TSMC said it will have at least limited production in 2017 for its 7nm process with immersion steppers.



Würde dann mal Kepler als Beispiel genommen so aussehen:

Pascal (05 und 06/2016) 1080/1070 GP104 Launch -> (05/2017) 1170?/1160? GP104 Refresh Launch

Die GTX1180 (GP102) dann zum selben (05/2017) Launchfenster. Ein halbes Jahr später (11/2017) dann GP102 Vollausbau? (GTX1180Ti) Launch.

Somit hätte Nvidia dann gut ein Jahr Zeit bis zum "newgen" Volta GTX???? (GV104) Launch (10/2018). Wie schon gesagt, ob bis dahin TSMC ready ist mit gemunkelten 7nm bleibt mal ein Rätsel, zumindest müßte Nvidia dann etwas neues zum Launch feilbieten.


Sollte also Nvidia ihr Kepler Schema nochmals wiederholen, dann ist das Launchfenster von Vega (06/2017) genau passend :) aber wie gesagt, sollte! denn Vega dann auch ready sein und sollte! Nvidia da mit dem Kepler Refresh Schema uns nochmals bei der Pascal Series ein weiteres mal daran erfreuen wollen...
#104
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Ich denke Volta wird so oder so erstmal in 16 nm kommen.

Die 1180 wäre dann wohl der Chip der als 1080Ti vermutet wurde..
#105
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Einen großen Chip überspringen oder Kepler wiederholen mit Rebrands?

Eine 1180 Ti als Vollausbau mit GDDR5X wäre schon interessanter, aber vermutlich kostet die dann soviel wie eine Titan (Pascal).
#106
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Also eher kommt eine Titan Black mit Vollausbau und 24 GB GDDR5X als ne 1180Ti mit dem vollen Chips denke ich. Aber lassen wir uns mal überraschen. :9
#107
Registriert seit: 22.08.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Die dann 2600,-- kostet oder wie? ;)
#108
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Naja 1500 schätze ich, halt etwas mehr. Dann könnte man den Ausbau des alten Titan XP Chips als 1080Ti bringen..
#109
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat Thrawn.;25218497
Ich denke Volta wird so oder so erstmal in 16 nm kommen.


Und wie wollen sie dann die Perf/mm2 bei Volta verdoppeln gegenüber Pascal? Mit 320mm2 ist der GP104 knapp so groß wie der GK104; 100mm2 drauf gepackt (ala GK104 vs GM104 mit rund 300 vs 400mm2) dann ist man schon bei 420mm2 und knapp in GP102 (470mm2) Territorium.

Naja entweder kommt da 7nm (auch wenn bis dato nur von SoC (LP) da die Rede ist) oder Nvidia zaubert noch etwas beim Frontend...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]