> > > > GP106-GPU der GeForce GTX 1060 erreicht 2.885 MHz unter LN2

GP106-GPU der GeForce GTX 1060 erreicht 2.885 MHz unter LN2

Veröffentlicht am: von

NVIDIA hat die Pascal-Architektur im Zusammenspiel mit der Fertigung in 14/16 nm vor allem auf das Erreichen eines hohen Taktes ausgelegt. Über 2.000 MHz sind für die Pascal-Generation keine Seltenheit und selbst mit einer guten Wasserkühlung erreichten Karten wie die ZOTAC GeForce GTX 1080 ArcticStorm einen Takt von 2.063 MHz ohne Zutun des Nutzers. Mittels Overclocking waren sogar 2.323 MHz möglich. Kingpin erreichte mit einer GP104-GPU auf einer GeForce GTX 1080 bereits 2.835 MHz und unser Foren-Mitglied Dancop und einer der besten Overclocker der Welt schaffte es immerhin auf 2.645 MHz – auch hier mit einer GeForce GTX 1080.

Im Rahmen des GALAX GOC 2016 wurde in einer Stage die GALAX GeForce GTX 1060 HOF verwendet. Mit dieser wurde nun der höchste GPU-Takt erreicht, der jemals festgehalten wurde. Auf der Karte zum Einsatz kommt die GP106-GPU, die deutlich weniger komplex ist als die GP104-GPU der GeForce GTX 1080. Dies könnte dazu führen, dass höhere Taktraten möglich sind. Natürlich ist die Rohleistung einer GP106-GPU deutlich geringer als die einer GP104-GPU.

Ohne Zutun erreicht die GALAX GeForce GTX 1060 HOF einen Boost-Takt von 1.847 MHz. Die Stromversorgung erfolgt über jeweils einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss. Während des Events erreichte FireKillerGR aus der HWBot-Community einen GPU-Takt von 2.885 MHz. Die GPU-Temperatur betrug - 150 °C und die Spannung lag bei 1,55 V. Die 6 GB Grafikspeicher liefen währenddessen mit nur 2.625 MHz und waren damit nur gering übertaktet. Zur Kühlung kam flüssiger Stickstoff zum Einsatz. Der Grafikkarte stand ein Intel Core i7-6700K mit 6 GHz zur Seite – ebenfalls mittels flüssigem Stickstoff gekühlt.

Im Rahmen des OC-Events erreichte der Nutzer mit der Karte ein Ergebnis von 6.349 Punkten im Futuremark 3DMark Time Spy und 8.846 Punkte im 3DMark Firestrike Extreme. Im Rahmen des GALAX GOC 2016 reichte es für FireKillerGR aber nur für den 10. Platz, trotz des guten Ergebnisses. Dancop belegt in der Qualifikation den zweiten Platz.

GALAX bietet seine Karten hierzulande unter der Marke KFA2 an. Mit der KFA2 GeForce GTX 1080 HOF hatten wir ein solches Modell mit komplett weißer Optik bereits im Test.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
einfach nur WOW------
#2
customavatars/avatar35699_1.gif
Registriert seit: 21.02.2006
Wuppertal
Stabsgefreiter
Beiträge: 327
Zitat
Natürlich ist die Rohleistung einer GP106-GPU deutlich geringer als die einer GP106-GPU.

@Don
Ich glaube die letzte GP106 müsste durch GP104 ersetzt werden. So ergibt es irgendwie wenig Sinn ;-)
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
Vollkommen richtig, danke!
#4
Registriert seit: 17.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 52
Ausgehend von 2000Mhz Speichertakt wurde der Speicher aber nicht nur wenig übertaktet? Sind immerhin fast 30 %!
#5
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2609
Ist immer nett zu sehen wie viel Takt bzw Leistung in den Chips schlummert.
Aber News wie weit man mit alltagstauglichen Kühlern kommt halte ich für wesentlich interessanter, vor allem weil sie einen größeren Mehrwert haben, mit HighEnd LuKü oder mit HighEnd WaKü, mit den Werten kann der Nutzer auch praktisch etwas anfangen.
Denn flüssiger Stickstoff ist weder praktikabel noch sinnvoll beim Arbeiten und Spielen, also weniger News für weniger als ein Promille der PC Nutzer und mehr News für jedermann.
Diese Infos muss man ja nicht weglassen, keineswegs, aber mehr in die von mir vorgeschlagenen News einbauen.
Jetzt kommen gleich die "wie kann man nur"-Aggressiven und die "dann lies etwas anderes"-Irrationalen Argumente :rolleyes: ... leider vorhersehbar.
#6
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8256
wie kommtn das Datum der News, 01.01.70, zustande? und was steht vor der 70?
#7
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6401
Die GPU war halt so krass übertaktet, dass das Raum-Zeit-Gefüge auseinander gerissen ist
#8
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 5071
Schade, dass es hier keine Like funktion oder Daumen hoch funktion gibt, sonst hättest du jetzt einen mehr xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]