> > > > High-End-GPU Vega von AMD definitiv erst in der 1. Jahreshälfte 2017

High-End-GPU Vega von AMD definitiv erst in der 1. Jahreshälfte 2017

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Auch wenn sich in den vergangenen Wochen alles rund um die Zen-Architektur bei AMD dreht, so warten viele sicherlich auf die kommende High-End-Generation bei den GPUs, denn mit Polaris adressiert man die Mittelklasse und überlässt den High-End-Markt der Konkurrenz aus dem Hause NVIDIA. Zu Vega, so der Codename der nächsten GPU-Architektur, gibt es immer wieder unterschiedliche Meldungen, wann die entsprechenden Karten erscheinen sollen. Technische Daten gibt es noch nicht – zumindest keine gesicherten.

Die offiziellen Roadmaps von AMD sehen Vega mit HBM2 schon immer frühestens für den Jahreswechsel 2016/1017 vor. Dennoch gab es immer wieder Gerüchte zu einer früheren Veröffentlichung, die sicher aber auch wieder recht schnell in Luft auflösten. Immer wieder feuert das Marketing bei AMD die Gerüchteküche an, denn Mitarbeiter der Radeon Technologies Group posten in regelmäßigen Abständen Posts bei Twitter und Facebook, die vermeintliche Neuigkeiten verbreiteten. Zuletzt deutete im Juni einiges darauf hin, dass Vega den Tape Out geschafft habe und damit die ersten Chips des Auftragsfertigers erfolgreich geprüft wurden. Nach einem solchen Tape Out dauert es üblicherweise aber noch immer sechs bis neun Monate, bis ein fertiges Produkte dazu auf dem Markt erscheint. In diesem Jahr würde es Vega demnach nicht mehr schaffen.

Präsentation von AMD für Investoren aus dem August 2016
Präsentation von AMD für Investoren aus dem August 2016

Nicht nur das Marketing veröffentlicht in regelmäßigen Abständen neues Material, auch die Investoren wollen bei Laune gehalten werden und in Investoren-Meetings und Präsentationen werden die aktuellen Entwicklungen derart aufbereitet, dass aktuelle und zukünftige Investoren sehen, in welches Unternehmen sie ihr Geld stecken. AMD veröffentlichte im August eine weitere dieser Präsentationen und dort wird Vega klar und deutlich für die erste Jahreshälfte 2017 angekündigt. Ob die ersten Vega-Grafikkarten nun aber schon im Januar erscheinen oder AMD diesen Zeitraum recht weit ausreizt (wie man es bei Polaris getan hat), wird aus dem Dokument nicht ersichtlich.

Es bleibt also wieder einmal nur abzuwarten. Wer aber noch vor Weihnachten den Kauf einer neuen Grafikkarte im oberen Preisbereich plant, dem wird die Auswahl auf die aktuellen Pascal-Modelle von NVIDIA beschränkt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1061
Die Verschiebung ist eher mit der breiten Verfügbarkeit von HBM2 zu betrachten und weniger darauf, dass die Architektur noch schwächelt. Das Tape-Out ist schon längst fertig und wenns so weitergeht, steht da nicht Vega 11 sondern sogar Vega 12, weil sich HBM2 so viel Zeit gelassen hat.

Volta wirds nicht vor 2018 geben und bis dahin hat AMD auch schon wieder ne Antwort. ;)
#10
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2936
Also Polaris für den Mainstream und Vega für die Enthusiasten.
Da fehlt aber noch etwas dazwischen. ;)
#11
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
Wie viele hier immer bei AMD und NVIDIA arbeiten, den Tape Out persönlich begleitet haben und die internen Roadmaps kennen erstaunt mich immer wieder ;)
#12
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1061
Wir arbeiten nicht bei den Firmen, wir schlafen nur mit den Frauen der Mitarbeiter. :P
#13
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
Das ist der beste Kommentar seit langem! Danke :D
#14
Registriert seit: 06.05.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 451
+1 :D
#15
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3075
Das steht enthusiast Vega, nicht High-End Vega
V10 = HighEnd -> GP104
V11 = Enthusiast -> GP102
Das bedeutet, dass V11 noch im 1. HJ 2017 kommt, was ziemlich gut ist.
#16
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 706
schnief muss meine r290 noch etwas durchhalten, und "schlaft" mal weniger die sollen mehr arbeiten ;)
#17
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 334
und bis es soweit ist kann man sich gut mit einer

KFA² GeForce GTX 1070 EX, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (70NSH6DHL4XK) ab € 399,--

über Wasser halten
#18
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
1+ und sicher dabei bleiben! mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]