> > > > Radeon RX 480 mit 8 GB Grafikspeicher soll 229 US-Dollar kosten

Radeon RX 480 mit 8 GB Grafikspeicher soll 229 US-Dollar kosten

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Bisher einzig bekannter Preis für die neue Polaris-Generation bei AMD sind 199 US-Dollar für die Radeon RX 480 mit 2.304 Shaderheinheiten und einer komplett überarbeiteten Architektur. Die 199 US-Dollar beziehen sich aber auf eine Variante mit 4 GB Grafikspeicher, während es auch ein Modell mit der doppelten Speichermenge geben soll. Nun haben die Preisangaben der Hersteller in US-Dollar meist wenig damit zu tun, was im deutschen Handel als Preis aufgerufen wird.

Der polnische Socialmedia-Account von AMD hat auf seiner Facebook-Seite nun einen Preis für die Radeon RX 480 mit 8 GB Grafikspeicher genannt und dieser soll bei 229 US-Dollar liegen. Damit wäre der doppelte Speicherausbau weitaus weniger teuer, als zuvor vermutet wurde. Ein deutscher Komplettsystemhersteller nannte kürzlich erst Aufpreise für seine Systeme, aus denen sich Euro-Preise von 249 Euro für die Radeon RX 480 mit 4 GB und 299 Euro für die Radeon RX 480 mit 8 GB ableiten ließen. Darüber hinaus könnte eine Radeon RX 470 bei 199 Euro landen, während die Radeon RX 460 etwa 125 Euro kosten könnte.

Facebook-Post von AMD in Polen
Facebook-Post von AMD in Polen

Dies sind aber alles nur Vermutungen unsererseits, die sich aus den bisherigen Angaben ergeben. AMD wird vermutlich erst mit dem Start am 29. Juni die unverbindliche Preisempfehlung nennen. Doch selbst wenn die Preise zutreffen sollten, dürfte sich gerade in den ersten Tagen ein etwas höherer Straßenpreis einstellen, der erst in den folgenden Tagen wieder sinkt.

Der britische Online-Shop Overclockers UK vermeldet währenddessen, dass es zum Start am 29. Juni wohl keine Custom-Designs der Radeon RX 480 geben wird. Anderslautende Meldungen zeigten offenbar bereits die Produktionsstraße eines Boardpartners, was auf eine baldige Verfügbarkeit der Custom-Designs schließe ließe. Dem wäre Overclockers UK zufolge nicht der Fall. Es dürfte aber nur wenige Tage dauern, bis die ersten Custom-Karten im Handel sind, denn offenbar können sich die Boardpartner bereits auf den Verkaufsstart vorbereiten. Derzeit mehren sich die Meldungen, dass diese Custom-Designs teilweise deutlich übertaktet ausgeliefert werden könnten. Manuell soll sich der Takt sogar von 1.266 auf 1.607 MHz anheben lassen. In welche Leistungsregionen die Karte damit vordringen kann, wird sich noch zeigen müssen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (13)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Radeon RX 480 mit 8 GB Grafikspeicher soll 229 US-Dollar kosten

Das könnte Sie auch interessieren:

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • Mehr geht kaum: Die EVGA GeForce RTX 2080 Ti FTW3 Ultra Gaming im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA-RTX2080TI-FTW3

    Einmal das Rundum-Sorglos-Paket bitte! Die GeForce RTX 2080 Ti kann eine normale Grafikkarte sein, doch es gibt auch Modelle, die vor Zusatzfunktionen nur so strotzen und auch das höchste werksseitige Overclocking bieten wollen. Die EVGA GeForce RTX 2080 Ti FTW3 Ultra Gaming ist ein solches... [mehr]