> > > > ASUS präsentiert die ROG Strix GeForce GTX 1070 OC

ASUS präsentiert die ROG Strix GeForce GTX 1070 OC

Veröffentlicht am: von

asusPünktlich zum heutigen Verkaufsstart der NVIDIA GeForce GTX 1070 hat auch ASUS sein erstes Custom-Design präsentiert. Die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 OC verfügt nicht nur über ein eigenes Kühlsystem und höhere Taktraten, sondern bekam obendrein ein eigenes Platinenlayout spendiert. Letzteres verfügt über 6+2-Phasen, hochwertige Bauteile und einen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Zwei 4-Pin-Buchsen für den Anschluss zweier Gehäuse-Lüfter sind ebenfalls vorhanden. Diese sollen über die Lüftersteuerung in Abhängigkeit der GPU-Temperatur direkt von der Grafikkarte geregelt werden und so deren Kühlung bzw. Frischluftzufuhr verbessern können. Im Idle-Betrieb aber schalten die Lüfter ohnehin ab und kühlen den 3D-Beschleuniger somit passiv und völlig lautlos.

Wie schon beim großen Schwestermodell setzt ASUS bei seiner ROG Strix GeForce GTX 1070 OC auf seinen neuen DirectCU-III-Kühler. Dieser setzt wie die ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! Extreme Edition auf drei große Axiallüfter, eine Vielzahl an Aluminiumfinnen und fünf dicke Kupfer-Heatpipes, die direkt auf der GPU aufliegen, um die Abwärme bestmöglich abführen zu können. Gegenüber der Founders Edition soll der DirectCU-III-Kühler für bis zu 30 % niedrigere Temperaturen sorgen und außerdem drei Mal leiser arbeiten – das müssen jedoch unabhängige Tests beweisen.

Wie so ziemlich jeder Hersteller setzt auch ASUS auf ein RGB-Beleuchtungssystem. Die Aura getaufte Technik soll sich laut ASUS mit Millionen Farben und sechs Beleuchtungseffekten den eigenen Wünschen anpassen lassen. Beleuchtet werden nicht nur die Lüfter, sondern auch das ROG-Logo direkt auf der rückseitig angebrachten Backplate, die die Kühlung und Stabilität der Grafikkarte verbessern soll.

Die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 OC ist ab Werk natürlich auch übertaktet. Während sich die Founders Edition mit einem Chiptakt von 1.506 MHz ans Werk macht, arbeitet das Custom-Modell von ASUS mit 1.657 MHz. Der Boost-Takt, welcher mindestens garantiert wird, steigt von 1.683 auf 1.835 MHz. Wer über das GPU-Tweak-II-Tool vom Gaming-Mode in den OC-Mode wechselt, erhöht die Frequenzen weiter auf 1.683 bzw. 1.860 MHz. Die Geschwindigkeit des 8 GB großen GDDR5-Videospeichers, welcher wie gewohnt über ein 256 Bit breites Interface anbindet, belässt man allerdings bei einer Taktrate von 2.000 MHz. Damit verspricht sich ASUS einen Leistungsschub von etwa 7 bis 8 % gegenüber der Founders Edition. Über die Software sollen Overclocking-Profis aber auch in den „Professional Mode“ wechseln und tiefgreifende Einstellungen wie zum Beispiel das Ändern der Spannungen vornehmen können. Die Dual-Slot-Blende hält zwei DisplayPort-Ausgänge, zwei weitere HDMI-Ports und eine DVI-Buchse bereit.

Die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 OC soll wie die Founders Edition ab sofort in Deutschland und Österreich verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt ASUS mit 529 Euro an – darin enthalten ist zudem eine Jahreslizenz des XSplit Gamecasters. ASUS listet die Karte auch ohne werksseitige Übertaktung – ob die aber auch hierzulande erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten.                                    

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 im Überblick
Modell ASUS GeForce GTX 1070 ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 OC
Straßenpreis ab 499 Euro ab 529 Euro
Homepage www.asus.com/de/ www.asus.com/de/
Technische Daten
GPU GP104 GP104
Fertigung 16 nm 16 nm
Transistoren 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.506 MHz 1.657 / 1.683 MHz (Gaming/OC)
GPU-Takt (Boost Clock) 1.683 MHz 1.835 / 1.860 MHz (Gaming/OC)
Speichertakt 2.000 MHz 2.000 MHz 
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 8 GB 8 GB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 256 GB/s 256 GB/s 
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 1.920 1.920
Textureinheiten 120 120
ROPs 64 64
Typische Boardpower 150 W ?
SLI/CrossFire SLI SLI

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Schicke Karte neben MSI meine Meinung nach die ist ja Genau Gleich wie die 1080 Also von Kühler und Design her

https://www.youtube.com/watch?v=7CkKAAqZlCw#t=12.173291

Mal gucken wie sich der preis Entwickelt.
#2
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1966
Was sind Finnen? Das Wort gibt es im Deutschen nicht (außer für Einwohner von Finnland..) :)
Müsste eigentlich Lamellen heissen oder?
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2293
Zitat LeChuck;24649867
Was sind Finnen? Das Wort gibt es im Deutschen nicht (außer für Einwohner von Finnland..) :)


Stimmt nicht. Als "Finne" bezeichnet man auch die Rückenflosse von Haien oder Walen. "Finnen" wäre also die Mehrzahl davon.

"Lamellen" bezeichnet man deshalb auch oftmals als "Finnen", weil sie teilweise eine Flossenform aufweisen.
#4
customavatars/avatar29642_1.gif
Registriert seit: 10.11.2005
Siegerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1966
Ok ich gebe mich geschlagen :)
Trotzdem nen komisches Wort :)
#5
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Trotzdem n komisches Wort, n = ein, nen = einen. Wenn wir schon beim Thema sind :D
#6
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Wenn ich mir mal anschaue, wo die 970 bei Release mit den Preisen anfing (~380 €) und jetzt die 1070, welche bei ca. 400 € (+/-) liegt, dann kann ich wirklich nur stark hoffen, dass die 1070 noch mal um 100 € fällt, ansonsten bin ich von NVIDIA enttäuscht, als auch von AMD, da bis nächsten Monat nur die RX 480 rauskommt.
#7
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8624
Zitat SkyL1nE;24652045
Wenn ich mir mal anschaue, wo die 970 bei Release mit den Preisen anfing (~380 €) und jetzt die 1070, welche bei ca. 400 € (+/-) liegt, dann kann ich wirklich nur stark hoffen, dass die 1070 noch mal um 100 € fällt, ansonsten bin ich von NVIDIA enttäuscht, als auch von AMD, da bis nächsten Monat nur die RX 480 rauskommt.


Angenommen die 1070 würde wirklich um 400€ liegen (gibt keine einzige für unter 470€) warum wäre diese dann im Vergleich zur 970 für 380€ eine Enttäuschung ?
#8
customavatars/avatar80540_1.gif
Registriert seit: 22.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
More Custom Reviews pls. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]