> > > > NVIDIA GeForce GTX 1080: Nächster Treiber soll Lüfterprobleme beheben

NVIDIA GeForce GTX 1080: Nächster Treiber soll Lüfterprobleme beheben

Veröffentlicht am: von

geforce gtx 1080Die NVIDIA GeForce GTX 1080 ist seit ihrer Vorstellung auf viel Zuspruch aus der Gaming-Community gestoßen. Auch wir konnten uns bereits erfolgreich von den Qualitäten der Grafikkarte überzeugen. Allerdings plagt ein Problem viele der ersten Besitzer: In den offiziellen GeForce-Foren häufen sich Beschwerden von Käufern, die sich über das Verhalten des Lüfters ärgern. Im Falle der GeForce GTX 1080 Founders Edition mit der Referenzkühlung von NVIDIA schaltet der Lüfter teilweise ohne klar erkennbare Ursachen auf bis zu 2.800 Umdrehungen pro Minute hoch. Genau so abrupt erfolge wieder die Verlangsamung auf das normale Niveau. Je nach Karte können diese Lüfter-Attacken auch plötzliche Steigerungen der Drehzahlen auf 2.000 bis 3.000 Umdrehungen pro Minute bedeuten. Betroffene Gamer berichten, dass das Problem unabhängig von der GPU-Temperatur auftrete. Auch Tools von Herstellern, wie MSI Afterburner, sollen leider keine Abhilfe schaffen. Offenbar treten die Querelen mit den Lüfter-Drehzahlen zudem unabhängig vom Hersteller auf. Sie betreffen also allgemein die Founders Edition.

nvidia geforce gtx 1080

NVIDIA hat mittlerweile zu den Problemen in den GeForce-Foren Stellung bezogen: Es handele sich nicht um ein Hardware-Problem, wie rasch vermutet wurde, sondern um einen Fehler in den aktuellen Treibern. Man habe aber bereits eine Lösung gefunden und auch schon diverse, interne Tests durchgeführt. Wer also Probleme mit dem Lüfter bzw. der Lautstärke der NVIDIA GeForce GTX 1080 habe, solle lediglich noch etwas abwarten. Ein neuer Treiber, welcher den Fehler behebe, solle bald erscheinen. Zwar schweigt NVIDIA noch zum Veröffentlichungsdatum des Treibers, doch da am 10. Juni die GeForce GTX 1070 erscheinen soll, dürfte Nvidia seinen neuen Treiber entweder noch vorher oder spätestens an jenem Datum freigeben. Bis dahin kann man betroffenen Besitzern der Nvidia GeForce GTX 1080 also nur das Ausharren empfehlen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (120)

#111
customavatars/avatar254752_1.gif
Registriert seit: 13.05.2016

Banned
Beiträge: 236
Zitat RoBBe07;24646005
Im Gegensatz zu dir hatte er wenigstens Argumente und nicht nur irgendein dummes Fanboybrillen Gequatsche.

vom Z5 unterwegs



Danke, wenigsten einer der mich versteht :)
#112
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
Das war bezogen auf den Post 2 da drüber ;) würde mich wundern, wenn Robbe deine Meinung teilt.
#113
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Kapitän zur See
Beiträge: 3216
So siehts aus.....

vom Z5 unterwegs
#114
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 216
Zitat K3iserMing;24645041
Ach was und glaubst NV würde sich mit AMD über einen Kaufpreis einigen können.


Müssen sie nicht. Sowas macht man über Schattenfirmen und den Aktienmarkt und was glaubst Du wie oft schon Manager am Ende ihren Aktionären empfohlen haben zu verkaufen, weil sie selber am Ende einen dicken goldenen Fallschirm bekommen haben. Das wird hier jetzt aber Off-Topic.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat DragonTear;24645069
Etwas weit hergeholt - AMD hat immernoch insgesamt etwa den selben Jahres-Umsatz wie NV und lagen lange Zeit drüber (logisch, sie haben auch mehr Sparten).
Ein vollständiger Kauf ist so wohl kaum möglich und für AMD gibt es vorerst keinen Grund, die Radeon-Spalte zu verkaufen o.ä.

Davon abgesehen gibt es immer noch das Kartellamt. Intel könnte sich mit der ARM Konkurenz eventuell herausreden, NV bei dedizierten Grafikkarten aber sicher nicht.

Schön wäre es wenn NV und AMD solch ein Technologie-Austausch-Abkommen abschließen würden wie AMD und Intel, aber NV will sicher weiterhin ihre proprietären Lösungen verkaufen.


Viel schöner wäre es doch, wenn Intel und AMD gezwungen werden alles was mit x86 zu tun hat nach dem FRAND Prinzip an jeden Interessenten lizensieren zu müssen. Habe ich noch nie in der AMD Fraktion die sonst immer für viel Konkurrenz und günstige Preise ist als Forderung gehört. Wundert aber auch nicht, denn damit wäre AMD binnen 1 Jahres tot wenn plötzlich alle wie Samsung, Mediatek & Co. da einfach mitmischen können.
#115
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1477
Zitat Beelzebub1984;24646018
Kann man was gegen das Flikerproblem machen? Bis jetzt hilft wohl nur auf 120 Hz zu stellen oder?

Um welches Problem geht es genau?
#116
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Zitat Richthofen;24647328
Viel schöner wäre es doch, wenn Intel und AMD gezwungen werden alles was mit x86 zu tun hat nach dem FRAND Prinzip an jeden Interessenten lizensieren zu müssen. Habe ich noch nie in der AMD Fraktion die sonst immer für viel Konkurrenz und günstige Preise ist als Forderung gehört. Wundert aber auch nicht, denn damit wäre AMD binnen 1 Jahres tot wenn plötzlich alle wie Samsung, Mediatek & Co. da einfach mitmischen können.

Naja, Konkurenz ist schon was gutes, aber diese Konkurenz sollte schon durch eigene Leistung zustande kommen, und nicht einfach lizenzieren, wenn du mich fragst.

Zudem ist es fraglich ob die Smartphone-Riesen wirklich Interesse daran hätten. Dass x86 nur sehr schwer in Smartphones unterzubringen ist (auch wenn ich daran glaube dass dies noch kommen wird) hat Intel ja selbst gezeigt.
#117
customavatars/avatar150207_1.gif
Registriert seit: 14.02.2011
Potsdam
Oberbootsmann
Beiträge: 1013
Zitat Alashondra;24645998
Mit ner 980ti im Rechner ... :D kann ein Mod hier bitte zumachen? Das artet nur wieder aus hier


Ja aber bin trotzdem Realist und kaufe das was ich gerade haben will..... :) Mal schauen aber ne 1080er wird es sicher nicht....
#118
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18220
Hmpf ... Mir gehen nvidia Treiber derzeit ehrlich gesagt völligst aufm Sack... Mittlerweile den 2. der dauernd mit Blackscreens zu kämpfen hat - Vorgängerkarten waren 1x GTX 580 und 1x 2*GTX 770. :kotz:

Netzteile sind jeweils logischerweise ausreichend Dimensioniert und BeQuiets der E9 Reihe (Systeme wurden von mir konfiguriert und zusammengebaut damals) ... Hat einer evtl auch das Problem mit den Blackscreens? :wall:

gesendet von unterwegs
#119
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 5025
Zitat Pirate85;24668797
Hmpf ... Mir gehen nvidia Treiber derzeit ehrlich gesagt völligst aufm Sack... Mittlerweile den 2. der dauernd mit Blackscreens zu kämpfen hat - Vorgängerkarten waren 1x GTX 580 und 1x 2*GTX 770. :kotz:


Habe meinen seit Version 353.30 nicht mehr geupdated. Irgendwann danach fing der Mist bei einem Freund und seiner GTX 680 4GB an.
#120
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18220
Naja, Problem ist das beide sich jeweils entgegen meines Rates sich noch etwas zu gedulden (bis entsprechende Customdesigns draußen sind und die Preise etwas fallen) ne GTX 1080 Founder geholt haben und mir nun die Ohren volljammern das sie dauernd Blackscreens haben.

Treiber wurden via DDU entfernt und die letzten beiden seit 1080 Release probiert, seitdem probieren sie alleine (hab ihnen ja gezeigt wies geht).


Weiß echt net weiter da ich ihnen net helfen kann. :shake:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]