> > > > Benchmark: NVIDIA GeForce GTX 1070 zwischen Titan X und GTX 1080

Benchmark: NVIDIA GeForce GTX 1070 zwischen Titan X und GTX 1080

Veröffentlicht am: von

NVIDIA Geforce LogoNVIDIA hat mit der GeForce GTX 1080 bereits seine neue Grafikkartengeneration auf Basis der Pascal-Architektur eingeläutet. Der 3D-Beschleuniger wird auch bereits in zwei Tagen offiziell in den Verkauf gehen, während die kleinere Schwester GeForce GTX 1070 erst im Juni folgen wird. Bisher sind zur GTX 1070 nur wenige Leistungsdaten bekannt. Zwar hat NVIDIA zwischenzeitlich die kompletten technischen Daten veröffentlicht und auch einige erste Leistungswerte, doch eine genaue Aussage zur Leistung der GeForce GTX 1070 war damit nur schwer möglich.

Die Kollegen von VideoCardz.com haben nun jedoch einen Benchmark auf Basis des 3DMark FireStrike veröffentlicht und dort auch die GeForce GTX 1070 aufgeführt. Laut diesen Messungen soll die Leistung der GeForce GTX 1070 knapp oberhalb der GeForce GTX Titan X liegen. Konkret erreicht die Titan X beim FireStrike-Performance-Benchmark 17.396 Punkte, während die GTX 1070 mit 17.557 etwas mehr Leistung bietet. In dieser Leistungsstufe liegt die GeForce GTX 1080 mit 21.828 Zählern eindeutig auf dem ersten Platz und kann sich deutlich von der kleinen Schwester absetzen.

Letztendlich kann die GeForce GTX 1070 gegenüber der Titan X im Schnitt eine um 3 % höhere Leistung bereitstellen und schließt somit laut den Angaben der Kollegen die Lücke zwischen der GTX 1080 und Titan X. Der Abstand zwischen den einzelnen 3D-Beschleunigern fällt je nach Anforderung größer aus, umso mehr Berechnungen von den Grafikkarten abgefordert werden. Besonders beim FireStrike-Benchmark in der Ultra-Einstellung ist ein Unterschied von rund 6 % zu erkennen.

GeForce GTX 1070 3DMark FireStrike

Betrieben wurde die GeForce GTX 1070 in einem Testsystem zusammen mit einem Intel Core-i7 6700K. Es ist davon auszugehen, dass der 3D-Beschleuniger mit den Vorgaben von NVIDIA gearbeitet hat und somit die 1.920 Shader-Einheiten mit einem Basistakt von 1.506 MHz an den Start gegangen sind. Im Boost-Betrieb sind laut NVIDIA mindestens 1.683 MHz möglich und die maximale TDP wird auf 150 W beziffert.

Es wird sich spätestens am 10. Juni zur Veröffentlichung der GeForce GTX 1070 zeigen, ob die kleinere Pascal-Grafikkarte in die Lücke zwischen der GTX 1080 und Titan X schlupfen kann. Der Preis für den 3D-Beschleuniger wird von NVIDIA mit 379 US-Dollar angegeben, während die Founders-Edition für 449 US-Dollar verkauft werden soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (67)

#58
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2506
Und was willst du mit einer Karte, die älter als sagen wir 5 Jahre ist anfangen? Tetris spielen? Wenn eine Grafikkarte nach 3-4 Jahren abraucht, kauft man sich doch sowieso eine Neue. Dann lieber pro Karte 20-30 € sparen. (;
#59
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3895
Zitat cRaZy-biScuiT;24607366
Und was willst du mit einer Karte, die älter als sagen wir 5 Jahre ist anfangen? Tetris spielen? Wenn eine Grafikkarte nach 3-4 Jahren abraucht, kauft man sich doch sowieso eine Neue. Dann lieber pro Karte 20-30 € sparen. (;


Lass das mal meine sorge sein. Man kann auch die Settings runterschrauben.
#60
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat cRaZy-biScuiT;24607366
Und was willst du mit einer Karte, die älter als sagen wir 5 Jahre ist anfangen? Tetris spielen? Wenn eine Grafikkarte nach 3-4 Jahren abraucht, kauft man sich doch sowieso eine Neue. Dann lieber pro Karte 20-30 € sparen. (;


Verkaufen? Wenn da noch Garantie dran ist steigert das den Wert. Gerade bei EVGA, da manche bereits wissen dass EVGA die Spitze der Garantieerfüllung ist. Übrigens ist auch eine fünf Jahre alte GPU noch nutzbar. Ein Bekannter von mir benutzt eine 5850, damit läuft nahezu alles mit 60 FPS, natürlich muss er immer öfters Details reduzieren. Die Karte bekam er extrem günstig und sie leistet treue Dienste. Die meisten Leute kaufen sich gebraucht was Günstiges oder Einsteiger-GTX-Klasse, was heute Highend ist, das ist in fünf Jahren Einsteigerklasse.
#61
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2506
Ich benutze auch eine ebensolche, alte GPU (560ti) und bis jetzt (aufgrund meiner Spielepräferenz) funktioniert das auch wunderbar. Langsam wird es aber an allen Ecken und Enden knapp mit der Performance, deswegen muss Polaris / 1060 (ti) her.

Tatsache ist: Bis jetzt mag das klappen, aber länger als 5 Jahre garantiert nicht. Und der Verkaufspreis einer solchen Karte ist nach 5-10 Jahren lächerlich gering. Ganz zu schweigen davon, dass die erweiterte Garantie nur für den Erstkäufer gilt.


Aber klar, muss jeder machen wie er denkt. EVGA ist alleine schon aufgrund seiner Kulanz natürlich eine gute Sache.
#62
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Ich bin mit sicher das die 5850 in 1024x768 noch Treue 60fps in low Details leistet :fresse:

Die ist ja auch nur 7 Jahre alt...
#63
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5287
Ich zocke mit der hd7850 (welche glaube ich kaum schneller ist als ne hd5870) noch relativ zufriedenstellend in wqhd!
Geht schon irgendwie, je nach game halt.
Aber BF3/tombrider 2013 laufen noch ziemlich gut mit 60fps (leicht reduzierte settings).
#64
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
Zitat iWebi;24607311
Bei EVGA werden die 100%iger nicht billiger. Alle anderen Hersteller interessieren mich null mit ihren schlechten Garantien.


Glaube ich auch schwer, hat schon irgendeiner, irgendwelche Preise für die richtigen custom Modelle gesehen??
#65
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Bissel schneller ist die 7850 aber in 1080P bei high dümpelt sie fast immer bei 35fps rum.

http://m.hexus.net/tech/reviews/graphics/36269-amd-radeon-hd-7850-vs-6850-vs-5850-clocks/?page=9
#66
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33156
Zitat Hardware Opfer;24606653
der gtx1070 preis grenzt in bezug auf nvidia an fairness! und ernsthaft nvidia holt preislich seit jeher das maximum raus, so eine ati5870 als single GPU Speerspitze damals für 350€ war der letzte faire high end graka preis. seit dem macht nvidia alles kaputt! dann machen sie alles nieder was der Allgemeinheit kostenfrei etwas bringen könnte, angefangen bei ageia physix, null Interesse bei mantle und freesync und von diesem verkacktesten lasercut seit Erfindung der Kastration bei der gtx970 war ich so dermaßen nicht begeistert.


Achso läuft der Hase mittlerweile!?
Seit wann war die HD5870 die letzte faire HighEnd Grafikkarte? Ist dir dabei vielleicht entfallen, dass genau diese Karte in etwa 60-80% im Schnitt auf den Vorgänger drauf legte, dabei aber im Preis um Faktor 3 anstieg? -> wo ist das bitte "fair"? Und was hat sich außer der absoluten Preishöhe zu heute geändert?

Keine Ahnung, wie das hier immer vergessen werden kann in diesen Preisdiskusionen. Aber warum geht man nichtmal nüchtern an die Sache ran?
AMD und NV nehmen sich genau NULL in der Preisgestaltung. Bis dato galt (ab 2009) -> wer zuerst released und schneller ist als die Konkurenz, definiert den Preis. -> das hat Streckenweise NV so getan und AMD exakt analog dazu. Kandidaten bei AMD waren die besagte HD5870, die HD5970 und die HD7970. -> in all diesen Fällen ging der Preis nach oben und das absolute FPS pro Euro Verhältnis sank. Bei NV gab es dafür andere Modelle, speziell in der jüngeren Vergangenheit.
Nimmt man es ganz nüchtern, 60-80% mehr Leistung bei 300% des Preises zum Vorgänger, das hat nichtmal NV geschafft :fresse: -> wobei stimmt nicht ganz, die TitanZ könnte da recht nah dran liegen.


Mal ganz davon ab, verstehe ich das Preisgeheule hier nach wie vor nicht. Wem es zu hoch ist, der kauft halt nicht. Punkt aus... Das FPS pro Euro Verhältnis der 1080er ist analog zur 980TI (nach Angabe im P/L Index bei CB im Release Artikel) -> was macht NV also anders als sonst? Nix... Man muss nur einfach "mehr" Geld mitbringen um ganz oben mitspielen zu können.


Im übrigen noch zum anderen Part -> PhysX wurde von NV gekauft! -> nix mit frei und so. Da flossen Gelder und man wollte ein Softwarestandbein aufbauen. Was mehr oder weniger auch geklappt hat... Der GPU Part ist allerdings nie aufgegangen. Mantle ist ein völlig anderes Thema. Es ist/war eine (Mit)entwicklung von AMD. Es gibt ne Hand voll spiele und es kam zeitlich ein paar Monate vor DX12/Vulcan... -> es war von Anfang an zum Scheitern verurteilt, da absehbar war, dass die DX/Vulcan Alternativen so oder so kommen. Und FreeSync? G-Sync basiert im entfernten auf dem AdaptiveSync Feature, was irgendwann dann auch mal in den Standard eingearbeitet wurde -> soll nun ein Hersteller mit der Verkaufsidee warten bis der Standard da ist? Warum sollte er das tun? Immer nur Standards zu supporten funktioniert nicht. Damit verdient man kein Geld... Oder verdient AMD mit FreeSync Geld? Ich seh nix davon...
#67
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat shaqiiii;24607604
Ich bin mit sicher das die 5850 in 1024x768 noch Treue 60fps in low Details leistet :fresse:

Die ist ja auch nur 7 Jahre alt...


Nein, er spielt in 1080p. Er muss wie gesagt teils Details runterstellen aber Mittel-Hoch geht immer. Dir ist ja hoffentlich klar dass diese Karte trotz ihres Alters immer noch die Leistung einer 750(Ti) besitzt.

Die 7850 ist deutlich schneller. Ich habe ihm gesagt er solle sich eine 7950/70 besorgen wenn es mal nicht mehr reicht, er hat auch nicht das Geld für was Teureres.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]