> > > > Inno3D zeigt seine Custom-Kühlung für die GeForce GTX 1080 (Update)

Inno3D zeigt seine Custom-Kühlung für die GeForce GTX 1080 (Update)

Veröffentlicht am: von

inno3dAuch wenn die Boardpartner von NVIDIA derzeit noch recht verschwiegen sind, wenn es um die Custom-Modelle der GeForce GTX 1080 geht – und dazu sicherlich auch seitens NVIDIA verpflichtet sind – so zeigen sich doch immer mehr Details zukünftiger Custom-Modelle der GeForce GTX 1080. Nun zeigt Inno3D zwar noch nicht die vollständige Karte, spricht aber schon einmal über die Kühlung der selbigen.

Demnach wird Inno3D zum Start unter dem Label iChill mehrere Lösungen auf Basis der neuen Pascal-GPUs vorstellen. Der auf diesen Karten verwendete Kühler soll komplett überarbeitet worden sein – von den Lüftern, über die Heatpipes bis hin zu den Aluminium-Kühlfinnen. Erste Komponente ist dabei das Active Power Cooling System (APCS). Dabei handelt es sich um eine Metallplatte auf dem PCB der Karte, welche nicht die GPU, sondern die weiteren Komponenten abdeckt. Dazu gehören sämtliche strom- und spannungsversorgenden Komponenten. Die Metallplatte gibt ihre Abwärme dabei an zwei Heatpipes ab. Offenbar soll ein Lüfter dann für eine Kühlung der Heatpipes sorgen.

Inno3D iChill Kühlsystem
Inno3D iChill Kühlsystem

Für ausreichende Frischluft durch den Kühlkörper sorgen entweder drei oder vier Lüfter. Während drei Lüfter mit einem Durchmesser von 92 mm für einen Großteil der Kühlung verantwortlich sind und bei der "Inno3D iChill x3"-Lösung ausreichend sein sollen, ist bei der "Inno3D iChill x4"-Lösung noch ein kleiner vierter Lüfter mit 50 mm vorhanden, der eben für die Kühlung des APCS sorgt. Eine LED auf der Stirnseite der Karte kann ihre Farben wechseln und signalisiert darüber den Last-Zustand der Karte. Ebenso vorhanden ist eine Backplate.

Die Highlights der Kühlung sollen zudem eine weitere Beleuchtung mit Lichtwellenleitern sein. Hinzu kommt ein nach eigenen Angaben extremes Overclocking-Potential, ein über fünf Stunden laufender Burn-in-Test der Hardware bevor sie die Fabrik verlässt sowie eine Garantie über drei Jahre.

Die schematische Darstellung des PCBs zeigt übrigens ein Custom-Design. Darauf sind jeweils ein 6-Pin- und ein 8-Pin-Anschluss zu sehen. Gerade die Versorgung der GeForce GTX 1080 mit nur einem 8-Pin-Anschluss scheint bei der Founders Edition ein limitierender Faktor zu sein. Allerdings nützt eine ausgebaute Versorgung nur etwas, wenn das Powertarget angehoben wurde oder durch den Nutzer angehoben werden kann.

Weitere Details zur den Modellen der Inno3D-iChill-Serie wird es sicherlich mit Vorstellung der Karten geben.

Update:

Inno3D hat einen weiteren Teaser veröffentlicht, der die Beleuchtung des Kühlers zeigt.

Inno3D iChill Kühlsystem
Inno3D iChill Kühlsystem

Social Links

Kommentare (33)

#24
Registriert seit: 30.01.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1949
Zitat Elohimovitch;24588052
Für mich sieht alles danach aus, dass sie einfach eine $100 günstigere MSRP angegeben haben, um die Reviews besser ausschauen zu lassen. Das scheint bei einer Reihe Reviewer auch wunderbar geklappt zu haben, welche sogar Value Awards auf Grund des angeblich günstigeren Preises gegeben haben :d.
Wann und ob es tatsächlich $599 Karten geben wird steht momentan schließlich noch in den Sternen.

Hier ist übrigens Nvidias Erklärung für die "Founders Edition", sollte man sich auf jeden Fall mal angeschaut haben :haha:



Danke! Normalerweise bereitet man sich ja wohl auf genau diese Fragen vor und antizipiert was die Leute einen fragen werden, so zumindest das Ideal. Wie man sich dermaßen mit heruntergelassenen Hosen erwischen lassen kann als Multi-Milliarden Dollar Firma, die rumstammelt darüber, wie man den Kunden einen 100€ Preisaufschlag verkauft, das macht einen schon fassungslos.

(GTX 580 running, vorher GTX 480 SLI <- ja ich bin und war gaga, GTX 260 SLI, GTX 8800 SLI) um gleich AMD Fanboy Gebashe vorzubeugen.
#25
customavatars/avatar140289_1.gif
Registriert seit: 11.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1390
Zitat PowerPete;24589833
Danke! Normalerweise bereitet man sich ja wohl auf genau diese Fragen vor und antizipiert was die Leute einen fragen werden, so zumindest das Ideal. Wie man sich dermaßen mit heruntergelassenen Hosen erwischen lassen kann als Multi-Milliarden Dollar Firma, die rumstammelt darüber, wie man den Kunden einen 100€ Preisaufschlag verkauft


Eben. Wenn man sich schon solch eine merkwürdige Preisgestaltung ausdenkt hätte man sich wenigstens eine elegantere Erklärung zurechtlegen können. ;)
#26
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3630
Zitat Terra123;24589732
Linustech spricht sogar von einem besseren Preis/Leistungsverhältnis als die AMD 390.


Was den US Preis betrifft könnte das im Gesamtpaket sogar hinkommen. 390 = 980 Niveau mal angenommen, die 1080 bringt damit quasi 980 SLI bzw 390 CF Leistung im Schnitt, aber eben bei deeeeutlich weniger Stromverbrauch etc.

Und dann für 599/699 + steuern ist halt auch günstiger als 2x 980/390 + steuern.
#27
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 7940
Zitat Powl;24589902
Was den US Preis betrifft könnte das im Gesamtpaket sogar hinkommen. 390 = 980 Niveau mal angenommen, die 1080 bringt damit quasi 980 SLI bzw 390 CF Leistung im Schnitt, aber eben bei deeeeutlich weniger Stromverbrauch etc.

Und dann für 599/699 + steuern ist halt auch günstiger als 2x 980/390 + steuern.


Die GTX 980 war sowieso zu teuer, Preis/Leistung GTX 970 war okay, aber nicht besonders gut und die 1080 kostet aktuell 789€ und nur das zählt, nicht was Nvidia als Marketing verkauft. Wie die Preise die nächsten Wochen aussehen werden, wenn Custom raus kommen, werden wir noch früh genug erfahren.

Die GTX 1080 ist für neue Gen+Shrink leistungsmäßig so oder so daneben und dann wird auch noch einem die Referenzkarte als Namensneuerfindung damit es wichtig klingt, einem zum Premiumpreis um die Ohren geworfen. Extrem peinlich, was dort ablief.
#28
customavatars/avatar217394_1.gif
Registriert seit: 20.02.2015

Fregattenkapitän
Beiträge: 2833
Zitat Terra123;24589916
Die GTX 1080 ist für neue Gen+Shrink leistungsmäßig so oder so daneben und dann wird auch noch einem die Referenzkarte als Namensneuerfindung damit es wichtig klingt, einem zum Premiumpreis um die Ohren geworfen. Extrem peinlich, was dort ablief.


Wieso ist die leistungsmaeßig daneben? Die hat die doppelte Leistung ihres Vorgaengers bei fast identischem Verbrauch! Nur der Preis ist sehr unschoen...der hat alleine mit der Leistung aber erstmal nichts zu tun.
#29
customavatars/avatar88089_1.gif
Registriert seit: 27.03.2008
Hannover
Vizeadmiral
Beiträge: 7940
Zitat Boogeyman015;24590471
Wieso ist die leistungsmaeßig daneben? Die hat die doppelte Leistung ihres Vorgaengers bei fast identischem Verbrauch! Nur der Preis ist sehr unschoen...der hat alleine mit der Leistung aber erstmal nichts zu tun.


Der Chip ist klein, der Takt monströs, sie haben einen großen Shrink vollzogen und sich bei Stromversorgung/Taktmöglichkeiten stark zurückgehalten weil AMD nichts entgegensetzen können und verkaufen es als OC Traum, schränken dies jedoch effektiv mit der miesen Stromversorgung gleichzeitig wieder aus und verlangen auch noch einen unmöglichen Preis für eine einfache Midrangekarte, dass ist kein Highend, aber dafür Highend Preis.

In meinen Augen ist es daher eine absolute Enttäuschung in jeder Hinsicht, was aber daran liegt, dass AMD nichts vorbringen kann und nicht mehr konkurrenzfähig ist, zumal sich Nvidia erneut über DX12 ausschweigt, da sie es nicht nötig haben und sie immer nur aktuelle Karten produzieren, nichts jedoch, was auch in der Zukunft noch gut sein wird. Sprich richtige DX12 Karten wird es erst 2017/2018 geben, damit der Kunde ja auch erneut zum Geldbeutel greifen muss, wenn er die neuen Funktionen haben möchte. Aus Unternehmersicht machen sie damit fast alles richtig (bis auf die offensichtlichen Lügen und betrügerischen Aktionen, selbst vor der Presse), wir als Kunden jedoch, verlieren in jeder Hinsicht.

Das alles hat für mich einen ungemütlichen Nachgeschmack als Kunden, vor allem wenn Seiten wie Hardwareluxx denen aus der Hand fressen und kaum negative Kritik verfassen. Ich habe von Marktwirtschaft leider keine Ahnung und weiß daher nicht genau, womit Hardwareluxx ihr Geld verdienen, aber ich habe immer den Eindruck, als wäre es eine Beziehung in Form von (Die Hand die einen füttert beißt man nicht).
#30
Registriert seit: 30.01.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1949
Zitat Terra123;24590638

Das alles hat für mich einen ungemütlichen Nachgeschmack als Kunden, vor allem wenn Seiten wie Hardwareluxx denen aus der Hand fressen und kaum negative Kritik verfassen. Ich habe von Marktwirtschaft leider keine Ahnung und weiß daher nicht genau, womit Hardwareluxx ihr Geld verdienen, aber ich habe immer den Eindruck, als wäre es eine Beziehung in Form von (Die Hand die einen füttert beißt man nicht).


Also das ist in meinen Augen stark übertrieben. Objektiv betrachtet bietet Nvidia die aktuell leistungsstärkste Karte auf dem Markt an und verlangt einen je nach Betrachtungswinkel einen hohen Preis. Allerdings ist die Karte auch schneller, als Karten die bspw. für über 1000€ verkauft werden.

Das tatsächlich störende an der Preisgestaltung sind 2 Dinge:
- Die Relation zum US-Preis
- Das Rebranding eines Referenz-Designs, mittels dem man einen Mehrwert suggerieren will

Hardwareluxx testet die Karte, sagt sie ist schnell und teuer. Der Rest liegt beim Kunden und es gibt genug Leute, die die Mittel haben und bereit sind einen entsprechenden Premium-Preis zu bezahlen. Sollten sich nicht genügend Kunden finden, wird der Preis von alleine fallen.

Interessant wird allerdings in Bezug auf die Board-Partners, wie Don ja schon angedeutet hat, wie diese sich letztendlich positionieren. Welchen Beweggrund hat ein Partner eine Karte günstiger als das Ref-Design anzubieten? Es wird also hier eher noch hochwertigere und teurere Derivate geben.

Bis auf das Verlangen nach neuen Grafikkarten und eine kleine Anzahl von Enthusiasten die schon in 4K spielen wollen bietet der Markt ja mit der reduzierten 980 Ti und ggf. 1070 durchaus Alternativen.
#31
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 21221
Zitat nandieb;24587791
Das wird ne schöne Kühle Custom Karte!


woher willst du das wissen?

Inno hat keine 1080 mit Kühler vorgestellt, sondern einen neuen Kühler und ein gezeichnetes PCB mit 2 Stromanschlüssen dagestellt, das muss aber kein 1080 PCB sein
#32
customavatars/avatar80540_1.gif
Registriert seit: 22.12.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 215
Achso, dann wird es wohl das PCB für die 2080... :vrizz:
#33
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 21221
es ist eine ZEICHNUNG um darzustellen wie der Kühler funktioniert
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]