> > > > NVIDIA GeForce GTX 1080: Erstes Custom-Modell zeigt sich

NVIDIA GeForce GTX 1080: Erstes Custom-Modell zeigt sich

Veröffentlicht am: von

galaxNach der Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 in der Nacht zum Samstag, zogen wenige Stunden später mit Gigabyte, ZOTAC, EVGA und Inno3D die ersten Boardpartner nach und kündigten zumindest für das neue Topmodell ihre ersten Ableger an. Verfügbar werden diese allerdings erst ab dem 27. Mai sein. Außerdem entsprechen sie ausschließlich der Founder's Edition, womit es sich mehr um Referenzversionen handelt als um Custom-Modelle mit eigenem Kühlsystem oder höheren Taktraten.

Bis zum offiziellen Startschuss der neuen Pascal-Grafikkarten oder kurz danach könnten aber einige Boardpartner von NVIDIA entsprechende Eigenlösungen präsentieren – Gigabyte hatte bereits zum Wochenauftakt ein solches Modell angeteasert. Das Teaser-Bild zeigt einen 3D-Beschleuniger der Xtreme-Gaming-Reihe sowie einen mächtigen Kühlkörper aus Eigenentwicklung. Vermutlich aber dürfte es auch unter der Haube ein paar Änderungen geben, wie beispielsweise eine werksseitige Übertaktung. Wie ein solches Modell noch aussehen kann, zeigt nun ein Leak einer GeForce GTX 1080 aus dem Hause Galax.

Dieses ist jedoch weit davon entfernt, ein echter Ersatz der Founder's Edition zu werden. Auch bei diesem Modell setzt der asiatische Hersteller, der hierzulande als KFA2 agiert, auf einen eher unspektakulären Plastikkühler mit Radiallüfter, der wie die Referenzversion die Abwärme direkt über die Slotblende nach Außen befördert. Änderungen an der Stromversorgung scheint es ebenfalls keine zu geben. Auch dieses Modell wird maximal über einen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker versorgt.

Ob es sich damit tatsächlich um Bilder einer ersten Custom-Karte der GeForce GTX 1080 handelt, oder aber um sehr früher Aufnahmen des neuen Flaggschiffs und damit vielleicht um einen älteren Referenzkühler, bleibt abzuwarten. Ungereimtheiten gibt es außerdem bei der Boardnummer, welche mit „PG411“ angegeben wird und eigentlich auf eine GeForce GTX 1070 hinweist. Lediglich ein Bild kennzeichnet die Karte mit „PG413“ und damit als GeForce GTX 1080.

Eine offizielle Ankündigung der Karte steht ohnehin noch aus.

Social Links

Kommentare (67)

#58
Registriert seit: 21.04.2013

Banned
Beiträge: 2070
Zitat BrahmandYaatra;24567152
inklusive Schrott-PCB


Erinnere mich bitte nicht an das PCB:motz:
#59
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
Zitat Thunderburne;24567267


28NM is dead .
Ob du es hören willst oder nicht



dead silent im idle...ob dus hören willst oder nicht..du hörst nichts
#60
customavatars/avatar64139_1.gif
Registriert seit: 17.05.2007
auf Balkonien
Korvettenkapitän
Imperialer Rekrutierer
Beiträge: 4916
die ganzen hersteller überschlagen sich grad wahrscheinlich alle:'Oh Gott Sie kaufens. Hans pack noch ein Blinklicht drauf und wir machdns nochmal 40€ teurer'.

Schnell die early Adopter abgrasen mit ,,$-Zeichen" in den Augen.
Mir könnte es ja egal sein, aber es schiebt seit Jahren meinen Upgradezeitpunkt nach hinten, und verkürzt den Treibersupport...

omg ich hab grad NACH meinem Post erst gelesen dass die wirklich ein Licht draufgepackt. Das ist realsatire pur. Ich fasses nich..
Ich schwöre ich wusstes nicht. Aber nach 20 Jahren PC Gedöns konnt ich mirs denken.
#61
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
irgendwie ganz schon teuer fürne immernoch lausige 256 bit karte wo kaum was drinne steckt und nur hochgetaktet is


hätte die einfach mehr leistung und normalen 900mhz takt würden die bestimmt fast garnix fressen...
#62
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007
Nürnberg
Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 11549
Zitat SkizZlz;24565848
Geforce GTX 1080: Zotacs PGF-Custom-Design bebildert

Und hier möglicherweise die custom Variante von Zotac :love:

Richtig geil, eine OC+ Version und bei Registrierung der Karte 5 Jahre Garantie:love:

PS:

Ups da war jemand schneller :D


Ich dachte als ich das Foto hier im Thread gesehen habe zuerst das wäre eine Troll-Post. Ich bin eigentlich immer ganz froh, wenn nichts aus meinem Rechner rausleuchtet.
#63
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4977
Hm ich finde das Design gar nicht schlecht - ja steinigt mich :D

Leider eine Zotac und damit für mich raus ... ich warte auf EVGA, ASUS und MSI
#64
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007
Nürnberg
Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 11549
Weil Asus so einen tollen Service hat? :shot:
Wäre für mich einer der letzten Anbieter und nur über den Preis interessant. ^^
#65
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4977
Nein eher weil ich mit meiner Strix sehr zufrieden bin.
#66
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Alashondra;24568767
Nein eher weil ich mit meiner Strix sehr zufrieden bin.


EVGA, wenn es keine Kompromisse sein sollen. Ich finde die Möglichkeit zur RGB-Beleuchtung sehr interessant, gerade wenn man die Farbe selbst bestimmen und auch abschalten kann. So ist jeder bedient, statt irgendwelche grellen Farben reinzubauen die dann nicht zum Gehäuse passen (Bei mir ist es blau).
#67
customavatars/avatar64139_1.gif
Registriert seit: 17.05.2007
auf Balkonien
Korvettenkapitän
Imperialer Rekrutierer
Beiträge: 4916
Zitat cerubis;24568634
Weil Asus so einen tollen Service hat? :shot:
Wäre für mich einer der letzten Anbieter und nur über den Preis interessant. ^^


jo asus hab ich 2004 zum letzten mal gekauft..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]