> > > > EVGA: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte NVIDIA-Grafikkarten

EVGA: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte NVIDIA-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

evgaNicht nur ASUS hat eine Cashback-Aktion für NVIDIA-Grafikkarten gestartet, sondern auch EVGA. Einschließlich bis zum 30. April bietet EVGA einen Cashback auf fünf aktuelle NVIDIA-Grafikkarten der GeForce-GTX-900-Serie. Zu den fünf Modellen gehören die GeForce GTX 950 SC, GeForce GTX 960 FTW ACX 2.0+, GeForce GTX 970 Hybrid, GeForce GTX 980 Ti Superclocked+ ACX 2.0+ sowie die GeForce GTX 980 Ti Hybrid. Je nach Modell verspricht das US-Unternehmen einen Cashback von bis zu 50 Euro.

Für den EVGA-Cashback-Antrag wird selbstverständlich eine Kopie des Kaufbelegs und auch ein Foto der Seriennummer benötigt. Innerhalb von vier bis sechs Wochen nach der Übermittlung des Antrags erfolgt dann die Auszahlung des Cashbacks auf das zuvor genannte PayPal-Konto. Der Käufer kann bis zu 30 Tage nach dem Kauf an der Cashback-Aktion teilnehmen. Als Voraussetzung muss die jeweilige Grafikkarte bei einem der folgenden sechs teilnehmenden Shops in Deutschland erworben worden sein: Alternate, Caseking, Computeruniverse, Conrad, Cyberport und Kiebel.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar209202_1.gif
Registriert seit: 08.08.2014
Irgendwo im Nirgendwo
Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Zitat sTOrM41;24467858
als ich damals zwei asus 290x gekauft hatte, hat das mit dem cashback tadellos funktioniert.
(hat aber ein paar monate gedauert)


Ich hatte damals bei meiner R9 290X DirectCU II das Geld auch nach einem Monat schon bekommen, aber mittlerweile scheint das ja nicht mehr so rund zu laufen. Die Karte lief übrigens auch nie rund und ist nach 1,5 Jahren gestorben. :haha:
#6
Registriert seit: 05.04.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3592
Zitat NasaGTR;24467894
Ich glaub es geht hier mit der Aktion nur darum zu zeigen dass Sie das deutlich besser als ASUS können.^^


Jeder kann es besser als Asus :fresse: Das traurige ist das wir alle zwar diverse Asus Produkte nutzen (ich jedenfalls) aber das Wissen im Problemfall extrem lange Wartezeiten bzw. nicht optimalen Support zu bekommen macht ein mulmiges Gefühl wenn man von EVGA verwöhnt ist.

Mein RIVE war einmal defekt und ich musste es einschicken. Da ich jedoch wusste das es mehrere Wochen dauern wird bis ich das Tauschboard habe hab ich in den sauren Apfel gebissen und ein neues gekauft und das reklamierte dann bei Ebay versetzt. Eigentlich der falsche Weg gewesen und in Zukunft werde ich auch auf einen anderen Hersteller ausweichen wenn so ein Fall nochmal auftreten sollte.
#7
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 833
Besonders die günstigeren Karten sind leider ne Enttäuschung. Wäre es wenigstens die GTX 950 SC+. Aber so nen Schrott mit einem 0,50€ Alu-Kühlblock können Sie echt behalten.:D
#8
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3221
Eine stärkere Kühlung brauchte die gtx950 ohne OC schlichtweg nicht, davon abgesehen kostet der keine 50 Cent sondern eher 10 cent in der Herstellung.
#9
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
die 70er serie ist heute 100 eu teuerer als damals : https://geizhals.eu/?phist=557260

heute bekommste dafür low end 960
#10
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 833
@BrennPolster: Ist mir klar, dass da kein Monster Kühler benötigt wird. Aber besonders wenn die Karte semi-passiv im Multi-Monitor Idle laufen soll wäre was mehr Fläsche zum Abtransport der Wärme sinnvoll. Unter Last sollte das mit drehendem Lüfter kein Problem sein. Aber wie gesagt, bei ner 170€ Karte sollte EVGA nicht so knausern.:p
#11
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6991
Bei Evga sind die aktuellen Kühler (genauer die verwendeten Lüfter) ja auch leider generell ein Problem mit ihren 2 "Problemzonenbereiche". Hoffentlich nimmt

Was ASUS generell angeht - ich bin immer noch davon überzeugt das sie die besten Mainboards machen, mein Zen iTX System wird das Impact äquivalent bekommen, mit meinem MG279Q bin ich auch sehr zu frieden. Und bei Grafikkarten zeigen sie ja was diese automatisierte Bestückung der Bauteile so feines kann.

Aber der absolut unhaltbare Support wenn es um Notebooks oder andere Probleme geht, diese Cashbackaktionen, der Mmiese Direct Contact Kühler die Heatpipes auf manchen Chips ignorieren und überhaupt nicht richtig angepasst wird, sowie diese ultra peinliche Debakel bei den MG279Q Monitoren wo einfach mal übersehen wurde das jedes 6. Frame fehlt, sind einfach zum kotzen! Oh stimmt beim Win 10 Launch haben sie sich bei den Soundkartentreibern auch schön blamiert... 2-3 Monate später gingen sie erst..

Was Hardware und Bios/UEFI angeht zeigt Asus doch sehr gut was sie an drauf haben und welches KnowHow sie besitzen, aber so oft hab ich das Gefühl dass das Management bei manchen Sachen einfach überhaupt kein Bock hat und wirklich nur noch die Gewinnmaximierung zählt!

Ich hoffe sowohl von EVGA als auch von ASUS das die beide mit der neuen Grafikkarten Generation, wo die Chips wieder deutlich kleiner werden und spätestens dann der aktuelle veraltete Direct Contact Kühler unbrauchbar wird ihre Lüfter bzw bei ASUS den Kompletten Kühler neu machen!

Aktuell im Blick auf Vega denke ich aber eher dass Sapphire für mich das Rennen macht weil ich bezweifle das Asus bei dem Kühler und dem Support derartig aufholen wird...
#12
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 3498
Zitat NasaGTR;24467894
Ich glaub es geht hier mit der Aktion nur darum zu zeigen dass Sie das deutlich besser als ASUS können.^^


Die Aktion lief aber schon vor der von Asus wurde nur nicht so aktiv beworben. Im EVGA Newsletter stand es glaube ich Anfang letzer Woche
Zitat Northwood 3,06;24467880
Für eine 372 Euro-Karte gibts 50 Euro und für eine 639 Euro-Karte nur 25 Euro.


Man will halt die Leute dazu animieren diese Hybrid Dinger zu kaufen. Scheinen wohl nicht so gut gelaufen zu sein wie man sich es sich vorgestellt hat. Aber ein gutes Angebot ist es trotzdem. Die 970 TI SC+ gibt es bei Alternate für 639€, wer möchte nimmt noch Qipu mit was nochmal ca. -16€ sind und dann Cashback von 25€ und du bist bei 598€ für eine 980 TI. Vlt. bekommst noch Division für ein paar € los und hast damit einen super Preis.

Dazu kommt noch das Step-Up Programm wo man eventuell die Chance bekommt auf Pascal zu gehen wenn diese kommen. Bis zum Sommer sind die ersten Karten ja vlt. auch schon da.
#13
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17371
Also dieses ganze Asus gebashe hier kann ich nicht nachvollziehen.
Der Cashback meiner GTX 970 lief problemlos, die karte ist ausserdem leiser als die MSI Gaming GTX 970..
#14
Registriert seit: 24.01.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 173
Also bekomme ich auch den Cashback wenn ich direkt bei EVGA kaufe?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]