> > > > ASUS arbeitet an 'weißer' Radeon R9 Nano

ASUS arbeitet an 'weißer' Radeon R9 Nano

Veröffentlicht am: von

asusDerzeit scheint man es bei ASUS mit der Farbe Weiß zu haben. Nachdem man vor wenigen Tagen eine GeForce GTX 950 mit weißer Kühlerabdeckung vorstellte, folgt nun offenbar eine Radeon R9 Nano mit weißem Anstrich.

Die offiziellen technischen Daten zur Karte lesen sie wie jedes andere Modell der Radeon R9 Nano. Demnach komm natürlich auch hier die Fiji-GPU mit High Bandwidth Memory zum Einsatz. Die 4.096 Shadereinheiten (organisiert in 64 Compute Units, sowie 256 Textureinheiten und 64 ROPs) arbeiten mit einem Takt von bis zu 1.000 MHz, die bei der von AMD gewählten Kühlung aber nur in den seltensten Fällen und nur kurz nach Einsetzen der Last gehalten werden können. Die 4 GB HBM laufen mit den üblichen 500 MHz und erreichen mit einem Speicherinterface von 4.096 Bit einer Speicherbandbreite von 512 GB pro Sekunde.

Bei Abmessungen von 15,24 x 11.,5 x 3,9 cm stellte sich schon beim ursprünglichen Release der Radeon R9 Nano - hier der Artikel bei Hardwareluxx - die Frage, wie AMD die Fiji-GPU im Vollausbau bei diesem Takt kühlen will. Natürlich setzt man laut eigenen Angaben auf eine effiziente Kühlung, maßgeblich für die Umsetzung verantwortlich ist aber wohl der PowerTune-Mechanismus, der Takt und Spannung anpasst, sowie eine Selektion der besonders guten GPUs für die Radeon R9 Nano. Die Typical Board Power, also die typische Leistungsaufnahme, liegt bei 175 W. Die zusätzliche Versorgung erfolgt über einen 8-Pin-Anschluss. Natürlich unterstützt auch die Radeon R9 Nano PCI-Express 3.0 sowie die beiden Grafik-APIs DirectX 12 und Vulkan. Ebenfalls angeboten wird die Unterstützung für FreeSync, Virtual Super Resolution und Frame Rate Target Control.

Kommen wir aber zum Design, denn hier liegt das Hauptaugenmerk der ASUS R9NANO-4G-WHITE, so der offizielle Modellname der Karte. Offenbar hat ASUS sämtliche Teile des Kühlerrahmens weiß lackiert. Dazu gehört die Rahmenstruktur aus Aluminium, aber auch die mit einem Softlack versehen Bereiche der Karte. Auch die Nabe des Lüfters hat einen weißen ASUS-Aufkleber bekommen. Ansonsten sind aber keinerlei Veränderungen erkennbar. Die Konfiguration auf der Slotblende sieht weiterhin einmal HDMI 1.4 und dreimal DisplayPort 1.2a vor.

ASUS nennt derzeit noch keine Verfügbarkeit oder Preis, hat aber bereits die dazugehörigen Pressebilder vorliegen, so dass von einer baldigen Veröffentlichung ausgegangen werden kann.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Ja gut das pcb das ist tatsächlich nicht weiss, das sieht man wohl schon so :shake:

hätte man auch noch einfärben müssen ....
#9
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6657
Zitat Josedan03;23973402
Wieso hast du die Karte schon von Innen gesehen ;)

Es ist auf dem Bild unschwer zu erkennen das dass PCB leider schwarz ist wie bei fast allen ASUS Karten... :D
#10
customavatars/avatar126234_1.gif
Registriert seit: 01.01.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 418
achgott und ich dachte nach der Überschrift es kommt ein weißes PCB
#11
Registriert seit: 29.12.2007
Rhein-Sieg-Kreis
Leutnant zur See
Beiträge: 1168
Asus arbeitet an weißer nano...Das klingt ja fast wie eine Neuentwicklung mit riesigen Hürden...

Asus färbt kühler weiß wäre angebrachter.
#12
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8306
der totale Wahnsinn :eek:
#13
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47477
Hey Asus, mal bei GALAX abschauen, wie man sowas konsequent und richtig macht !
#14
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
und die Nano mit weißem PCB heißt dann "Pure-White"?
#15
customavatars/avatar169263_1.gif
Registriert seit: 02.02.2012
72202
Korvettenkapitän
Beiträge: 2152
^^ ASUS macht sich lächerlich
#16
customavatars/avatar76696_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007
Mainz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 504
also diese "Neuigkeit" hätten die sich auch sparen können. Soll sich der Kunde jetzt eine bessere, optisch ansprechendere Karte im Vergleich zur Konkurrenz vorstellen? abheben werden sie sich damit sicher nicht.

:wall:
#17
customavatars/avatar47409_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Espelkamp
Banned
Beiträge: 13979
Zitat Zeusx86;23975304
^^ ASUS macht sich lächerlich


Absolut.
Fand ich schon bei der 950 so unfassbar lächerlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]