> > > > Schlammschlacht zwischen AMD und NVIDIA über GameWorks

Schlammschlacht zwischen AMD und NVIDIA über GameWorks

Veröffentlicht am: von

witcher3Bereits bei Project Cars erhob AMD schwere Vorwürfe gegen den Hauptkonkurrenten und seine Geschäftspraktiken. Beim roten Lager ist man nämlich der Meinung, dass NVIDIAs Framework für Spieleentwickler, GameWorks, Radeon-Grafikchips absichtlich ausbremst. Viele Benchmarks zu Project Cars belegen in der Tat eine eher unterirdische Leistung der Grafikchips von AMD. Woran das liegt, kann aktuell allerdings noch nicht eindeutig gesagt werden.

Allerdings beteuert Slightly Mad Studios, dass NVIDIA dem Studio keinerlei finanzielle Aufmerksamkeiten zukommen hat lassen. Allerdings erscheint diese Aussage weniger Glaubwürdig mit Hinblick auf die vielen NVIDIA-Werbebanner innerhalb des Spieles. Ein weiteres Spiel, welches auf GameWorks setzt, stellt The Witcher 3: Wild Hunt dar. Hier wird HairWorks, ein Bestandteil des GameWork-Frameworks, genutzt, damit die Haare realistischer dargestellt werden. Das AMD-Pendant dazu nennt sich TressFX und setzt auf die offene Schnittstelle DirectCompute.

Screenshot aus The Witcher 3

Geralt von Riva, Hauptfigur in The Witcher 3

Nun hat sich ein hochrangiger Manager des Unternehmens, Roy Taylor, zu Wort gemeldet und sich beschwert, dass NVIDIA der Performance von AMD-Grafikkarten bei The Witcher 3 Steine in den Weg gelegt hat. Auf eine gewisse Weise stimmt dies sogar, da AMD-Grafikkarten beim Einsatz von HairWorks überproportional an Leistung einbüßen. Ein kleiner Workaround über den Treiber kann diesen Effekt etwas dämpfen.

Bevor GameWorks ins Spiel implementiert wurde, lief alles wie am Schnürchen, so sinngemäß Chief Game Scientist Richard Huddy. Doch als AMD einen Spiele-Build mit GameWorks-Integration zwei Monate vor Release vorgelegt bekam, war die Performance sehr stark gesunken, als ob NVIDIA absichtlich die Leistung sabotieren würde. Solche Aussagen sind wie immer mit großer Vorsicht zu genießen, denn dahinter steckt oftmals viel Marketing.

Richard Huddy

We've been working with CD Projeckt Red from the beginning. We've been giving them detailed feedback all the way through. Around two months before release, or thereabouts, the GameWorks code arrived with HairWorks, and it completely sabotaged our performance as far as we're concerned. We were running well before that...it's wrecked our performance, almost as if it was put in to achieve that goal.

Selbst das polnische Entwicklerstudio CD Project Red sah sich zu einem Statement gezwungen. Ein Entwickler riet den AMD-Nutzern HairWorks zu deaktivieren, da die Performance sonst nicht zufriedenstellend sei. Bereits im Vorfeld hatte AMD besonders stark bei GameWorks-Titeln wie Assassins Creed Unity oder aber auch WatchDogs zu Beginn mit Performanceproblemen zu kämpfen.

 witcher3 2015 05 20 20 49 23 880 klein

NVIDIA hingegen gibt an, dass das Unternehmen keinem Spielestudio vorschreiben kann, mit welchen anderen Firmen sie zusammenarbeiten. Es gebe keine Klausel in irgendwelchen Verträgen, die es den Entwicklern verbiete, mit AMD zusammenzuarbeiten. Im selben Atemzug wird allerdings auch gesagt, dass GameWorks dazu da ist, dass Nutzer mit GeForce-Grafikkarten die bestmögliche optische Qualität erfahren können. Welche Schwierigkeiten AMD mit GameWorks hat, sei deren Problem.

Dafür spricht auch, dass – anders als von NVIDIA kommuniziert – die Spieleentwickler selber keinen Zugriff auf den GameWorks-Sourcecode besitzen. Nach Richard Huddys Aussage telefonierte er mit einem Mitarbeiter von CD Project Red, der ihm versicherte, dass der Source-Code geschlossen sei. Das deckt sich auch mit früheren Gerüchten, nach denen sich Spieleentwickler quasi eine Blackbox ins eigene Spiel einbauen.

Auch hätte CD Project Red, nach Aussage von NVIDIA, AMDs Haarberechnung als Fallback für Radeon-Karten implementieren können, was aber, wie wir wissen, nicht geschehen ist.

LaraCroft TressFX klein

Lara Croft, ein Beispiel für Haare die mit TressFX berechnet wurden

Insgesamt muss abgewartet werden, wie sich der Markt entwickelt. Auch hat AMD bisher keinen Treiber mit Optimierungen für The Witcher 3 herausgegeben, der die Bilder pro Sekunde noch mal steigern könnte.

Letztendlich muss der Kunde selber entscheiden, was er von dieser Geschichte hält. Allerdings hat NVIDIA in letzter Zeit eine Menge schlechte Presse durch den GTX-970-Skandal bekommen, was den Verkaufszahlen letztendlich aber nicht schadete

Aber auch früher hat sich das grüne Lager einige kontroverse Aktionen geleistet. So soll NVIDIA den Publisher Ubisoft dazu gedrängt haben, die Unterstützung für DirectX 10.1 aus dem damals gerade erschienen Assassin's Creed herauszupatchen, damit AMD keinen so großen Vorsprung gegenüber den GeForce-Karten hat. Was letztendlich an solchen Gerüchten und Geschichten dran ist, kann man nicht sicher sagen.

Social Links

Kommentare (182)

#173
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32857
Dann spiegelt das halt deine persönliche Meinung zu dieser Thematik wieder und ist folglich von mir genau auch so zu akzeptieren ;) Von daher, hab ich kein Problem damit... Ist doch dein gutes Recht diese Annahmen zu machen. Allerdings war der Part oben schon einen Zacken schärfer, wo einfach gesagt wurde, es wäre so und so obwohl es keineswegs als sicher gilt.

Und machen wir uns nix vor. Natürlich wird NV alles dran setzen um ihre Politik durchzusetzen... Aber auch das ist deren gutes Recht, wie es auch für andere Hersteller gilt, die ihre Produkte vermarkten. Unterm Strich zählt das vertraglich vereinbarte, aber eben keine Annahme von Dritten ;)
#174
Registriert seit: 08.02.2011

Bootsmann
Beiträge: 756
Zitat Motkachler;23509701
Und sogar da laufen Sammelklagen gegen diese noble Firma. Da wird ja shon die Maffia neidisch.


So ist das eben mit den Etatisten.
- Boa, schau mal, in Amerika kann man jeden wegen allem verklagen.
- Boa, schau mal, in Amerika kann jeder machen was er will, da herrscht dieser Laubdiergabidalismus.


Ich mache mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.
#175
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 11925
tja der Mann findet einfach die richtigen Worte wie man es machen sollte und wie es Nvidia macht

Zitat
Robert shares his opinion about the risks of using Gameworks in a triple-A title in order to reduce experience for PC gamers owning different GPUs.
“Well there is nothing wrong optimizing the performance of a title for your hardware, that happens all the time. You know the issue is, I think, how this optimization is done. You can do it in a way that… there is certain baseline average and your performance rises above that level, or you can do it in a way where you bring the baseline down and you bring up your level to create this artificial gap. And it doesn’t have to be that way, right? You can do the optimization in a way that benefits your customers without harming millions of other people too. And that’s the argument that we are making in our position here. “


Read more: AMD Explains The Witcher 3 Hairworks Performance Issues


und nein das ist keine leere Aussage denn genau SO hat es AMD bisher gemacht!
#176
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 6012
Oh AMD sagt was negatives über Nvidia, ganz was neues
#177
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 11925
Zitat Narbennarr;23511745
Oh AMD sagt was negatives über Nvidia, ganz was neues


jaja der 980 GTX user sieht das offensichtliche durch seine grüne Brille nicht, ganz was neues

traurig wie viele blinde hier mittlerweile unterwegs sind... Computerbase 2.0 :vrizz:
#178
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 6012
Ich muss dich enttäuschen, aber es gibt Menschen die nicht nur entweder-oder kennen. Für jemanden wie dich der eine schon fanatische Einstellung hat mag das unvorstellbar sein.
Auch wenn ich mich nicht vor dir rechtfertigen muss, so ist die GTX 980 meine erste grüne Karte seit der GeForce 2 und wenn Fiji was wird würde ich sogar wieder rübergehen
#179
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Den einzige Schlammschlacht zwischen AMD und NV führen Foren. Wenn es den Redaktoren so eine Wichtige Thema wäre würden Sie Druck ausüben, tun Sie das nein.
[h=1]Es geht nur um Klicks. Ich sehe keine Info was z.B HWL oder CB oder PCGH irgend etwas unternommen haben gegen diese Entwicklung.

Eine Negative Kritik kommt überhaupt nicht man lässt diese Thema jetzt ausruhen und ihr bekämpft euch gegen Seitig.[/h]
#180
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8020
wollen wir diesen BILD-Fehlinterpretations-Thread nicht einfach closen?
#181
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 11925
Zitat slot108;23511788
wollen wir diesen BILD-Fehlinterpretations-Thread nicht einfach closen?


wär ich auch dafür
#182
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2406
um auf Bild Niveau zu bleiben ;) :

Zitat DSmon;23511394
Ich mache mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.
ah das ist also Nvidia's neuer Slogan :asthanos: :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]