> > > > NVIDIA GeForce GT 740 im Anmarsch

NVIDIA GeForce GT 740 im Anmarsch

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Vor ziemlich genau einem Jahr ging es im Bereich der Grafikkarten richtig rund. NVIDIA stellte mit der GeForce GTX 780 seine erste Grafikkarte der GeForce-700-Familie in Dienst und ließ wenige Wochen später auch die kleinere GeForce GTX 770 und GeForce GTX 760 folgen. Erst im Februar dieses Jahres legte die kalifornische Grafikschmiede noch einmal nach und rundete die GeForce-700-Reihe, die bis dato nur aus Modellen der „Kepler“-Architektur bestand, mit seinen ersten beiden „Maxwell“-Ablegern auch nach unten hin ab. In Kürze dürfte mit der GeForce GT 740 ein weiteres Modell vorgestellt werden, das sich in der unteren Preis- und Leistungsregion der grafischen Nahrungskette einsortieren wird.

Die chinesischen Kollegen von Expreview.com veröffentlichten am Wochenende zumindest erste Bilder zweier Boardpartner-Karten auf Basis der GeForce GT 740. Diese sind inzwischen zwar nicht auf der Webseite der Kollegen zu finden, jedoch wurden die Bilder und Informationen von Videocardz.com für die Nachwelt festgehalten. Demnach soll die GeForce GT 740 nicht auf einem Grafikchip der neuen „Maxwell“-Reihe basieren, sondern noch einem Modell der älteren „Kepler“-Generation entspringen. Genannt wird hier die GK107-GPU und damit der Chip, der schon auf der GeForce GT 640 und GT 630 zum Einsatz kommt. Vermutlich wird NVIDIA hier nur ein simples Rebranding präsentieren.

Beide Modelle sollen mit jeweils 1.024 MB GDDR5-Videospeicher ausgestattet sein, der über ein 128 Bit breites Speicherinterface kommunizieren darf. Versionen mit der doppelten Speichermenge wären aber ebenfalls denkbar. Das Modell von Galaxy verlangt dabei nach einem zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker, während dies das andere Modell von Gainward und die wohl deutlich schnellere GeForce GTX 750 nicht machen. Vermutlich dürfte es sich hier um eine Eigenlösung des Herstellers handeln, der seinen Ableger mit einer dickeren Stromversorgung in den Handel schicken wird.

Unterschiede zwischen den beiden Modellen gibt es auch bei den Videoanschlüssen. Während hier das Modell von Galaxy zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und einen DisplayPort-Anschluss bereit hält, stehen der Gainward GeForce GT 740 ein DVI-Ausgang, ein mini-HDMI-Port und ein älterer VGA-Anschluss zur Verfügung.

Weitere Angaben zur GeForce GT 740 wurden leider nicht gemacht. Vermutlich aber werden ihr 384 Shadereinheiten zur Seite stehen. Das bislang kleinste Familienmitglied der GeForce-700-Reihe soll schon in der nächsten Wochen offiziell vorgestellt werden. Dann beginnt in Taipei auch die diesjährige Computex.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1470
die einleitung ließt sich so als würden wirklich neue grafikkarten auf den markt kommen
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Ist wirklich so. Ständiges rebranding.. das nervt.
#3
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
[COLOR=#000000][FONT=verdana]grafischen Nahrungskette[/FONT][/COLOR]


:d


Wäre da eine Passive Kühlung nicht möglich?
Oder kommt diese mit weiteren Karten?
#4
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich will eine Maxwell 760Ti, nicht so einen Krempel...
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12410
Zitat Mick_Foley;22252715
Ich will eine Maxwell 760Ti, nicht so einen Krempel...


+1 ;)
#6
customavatars/avatar100019_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
AT - NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4951
Das die Zitrone von NV echt noch so viel Saft hat......
#7
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Naja das ist eigentlich normal, bei AMDs HD 7000er-Serie war AMD nur zu faul die Karten unterhalb der HD 7750 noch ein zweites mal umzulabeln. ;) Kritischer fände ich eher neue GTX 800-GPUS im oberen Segment mit Kepler. :D
#8
Registriert seit: 06.11.2013
Stmk. at
Stabsgefreiter
Beiträge: 358
Zitat DJ1142;22252445
:d


Wäre da eine Passive Kühlung nicht möglich?
Oder kommt diese mit weiteren Karten?

Es gibt doch eh passive gk107 http://geizhals.at/zotac-geforce-gt-640-gk107-zone-edition-2-zt-60207-20l-a902508.html

Mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]