> > > > Caseking verkauft limitierte Sapphire R9 290X Vapor-X Tri-X OC mit 8 GB

Caseking verkauft limitierte Sapphire R9 290X Vapor-X Tri-X OC mit 8 GB

Veröffentlicht am: von

sapphireAuf der diesjährigen CeBIT kündigte AMD-Boardpartner Sapphire seine neuen Vapor-X-Grafikkarten auf Basis der AMD Radeon R9 290X und der Radeon R9 290 an, die teilweise auch mit der doppelten Speichermenge ausgerüstet waren. Wenige Wochen später machte der Hersteller allerdings einen Rückzieher und gab am ersten April - aber nicht als Aprilscherz - bekannt, die Version mit 8 GB Speicher nicht auf den Markt zu werfen.

Wie der Onlineshop Caseking.de heute aber auf seiner Facebook-Seite bekannt gab, werde man die Sapphire Radeon R9 290X Vapor-X Tri-X OC mit 8.192 MB in einer streng limitierten Auflage exklusiv und nur für eine kurze Zeit verkaufen. Neben der Speichererhöhung stellt das Modell abermals gesteigerte Taktraten zur Verfügung. Chip und Speicher sollen sich mit Geschwindigkeiten von 1.060 bzw. 1.400 MHz ans Werk machen. Zum Vergleich: Die Referenzversion der AMD Radeon R9 290X rechnet mit 1.000 bzw. 1.250 MHz.

Gekühlt wird die Sapphire Radeon R9 290X Vapor-X Tri-X OC 8GB vom bekannten Vapor-X-Kühler mit Vapor-Chamber in der Bodenplatte, der bereits von den Tri-X-Modellen, wie der Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC oder der Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, bekannt ist. Dieser kann neben der Vapor-Chamber mit zahlreichen Heatpipes mit einem Durchmesser von bis zu zehn Millimetern und drei 90-mm-Lüftern aufwarten. Bei geringer Last schalten sich die beiden äußeren Rotoren im Leerlauf automatisch ab und reduzieren so die Geräuschkulisse im normalen 2D-Betrieb weiter. Erst ab Erreichen einer bestimmten GPU-Temperatur schalten sich die beiden Lüfter wieder hinzu.

Mit Strom versorgt wird der 3D-Beschleuniger über zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Auf der Dual-Slot-Blende finden sich zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge, ein HDMI-Port in Version 1.4a sowie ein DisplayPort-1.2-Anschluss.

Die streng limitierte Auflage der Vapor-X-Grafikkarte lässt sich Caseking.de teuer bezahlen. Für 729,90 Euro wird die 8-GB-Version angeboten, die ab Mitte des Monats erhältlich sein soll. Für die Version mit nur 4-GB-Speicher, die dann auch höher getaktet ist, werden in unserem Preisverlgeich etwa 525 Euro veranschlagt, womit der Aufpreis für den doppelten Speicher satte 205 Euro beträgt.

Sapphire Radeon R9 290X Vapor-X Tri-X OC gegen die Konkurrenz
Modell AMD Radeon R9 290X Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC 8GB NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
Straßenpreis ab 400 Euro ca. 730 Euro ab 540 Euro
Homepage www.amd.de www.sapphiretech.com www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii XT GK110 (GK110-425-B1)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) - - 876 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.000 MHz 1.060 MHz 928 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.400 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 8.192 MB 3.072 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 358,5 GB/Sek. 336,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.1
Shadereinheiten 2.816 2.816 2880
Texture Units 176 176 240
ROPs 64 64 48
TDP 250 Watt > 250 Watt 250 Watt

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28017
Zitat SkyL1nE;22176448
Verstehe nicht was die 8 GB bringen sollen?


gesteigertes Ego :fresse:
#6
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Quixel Textures :)
#7
customavatars/avatar188660_1.gif
Registriert seit: 16.02.2013
im Schönen Norden
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1406
Zitat SkyL1nE;22176448
Verstehe nicht was die 8 GB bringen sollen?


weniger Geld in der Geldbörse .....
#8
customavatars/avatar180189_1.gif
Registriert seit: 27.09.2012
Thüringen
Stabsgefreiter
Beiträge: 277
Mal 2 realistische Fragen:

1) Gibt es überhaupt irgendeinen Spiel, welches in der Lage ist 8 GB VRAM völlig auszuschöpfen ???
2) Wenn ja, ist der GPU dann überhaupt noch in der Lage brauchbare FPS auf den Monitor zu zaubern ???

Zitat [email protected];22176510
gesteigertes Ego :fresse:


Okay, das versteht sich in dem Fall von selbst ^^
#9
customavatars/avatar155918_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011
Lippe
Oberbootsmann
Beiträge: 656
Wer mit hohen Auflösungen arbeitet braucht meistens mehr Speicher und der addiert sich im CF nunmal nicht. Daher würde ich jetzt mal sagen die Karte ist für Multigpu-Setups gedacht, möglicherweise auch 4k..
#10
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7507
Die Frage ist. welches Spiel nutzt bei welcher Auflösung die kompletten 4GB Überhaupt aus?

Ich finde dazu keine Tests?

Edit:

Mindfactory verkauft die auch...

8192MB Sapphire Radeon R9 290X Vapor-X Tri-X OC, 8192 MB DDR5,


Die "normale" Vapor X mit 4GB ist aber noch nicht mal zu verkauf...
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Alles was mit HD-Texture-Mods einher geht, genauso wie DownSampling und Auflösungen >1080p!

Skyrim ist das beste Beispiel. Bei GTA IV genauso.

Gibt genug Beispiele.
#12
customavatars/avatar66241_1.gif
Registriert seit: 16.06.2007
Ludwigshafen
Bootsmann
Beiträge: 721
ich warte immernoch auf die toxic mit 1,1ghz boost takt und 3ghz vram bei 8gb grösse :coffee:
#13
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Die 8 GB VRAM werden wohl benötigt um den mehr VRAM-Verbrauch zu bewältigen den Mantle hat (P3DN). Daher macht die Karte Sinn

8 GB :hail:
#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Zitat Sandy93;22193291
Die 8 GB VRAM werden wohl benötigt um den mehr VRAM-Verbrauch zu bewältigen den Mantle hat (P3DN). Daher macht die Karte Sinn

8 GB :hail:


Das mit dem RAM vollaufen schien aber nur ein Bug zu sein... ist nicht direkt typisch für Mantle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]