> > > > AMD kündigt neue Dual-GPU-Karte indirekt an (Update)

AMD kündigt neue Dual-GPU-Karte indirekt an (Update)

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Die für den US-amerikanischen Raum zuständige PR-Abteilung bei AMD hat mehr oder weniger verschlüsselte Briefe an Vertreter der Presse verschickt, die wohl auf eine baldige Ankündigung einer neuen Dual-GPU-Grafikkarte hindeuten. Die Briefe wurden direkt per Post an die Redakteure verschickt und enthielten außen die Aufschrift "TOP SECRET" während im Inneren nur ein gespiegeltes Foto des jeweiligen Redakteurs zu finden war, unter dem der Satz "Wouldn’t you agree that two is better than one?" zu finden ist. Die Rückseite des Fotos ist mit dem Hashtag #2betterthan1 versehen.

Gerüchte zu einer entsprechenden Karten kursieren schon etwas länger unter dem Codenamen "Vesuvius". An konkreten Details fehlte es bisher und daran ändert sich auch in der jetzigen Situation nichts. Die Anzeichen für eine neue Dual-GPU-Karte sind aber unverkennbar. So wurden die Briefe an Redakteure verschickt, die sich mit dem Thema Grafikkarten in der dazugehörigen Redaktion auseinandersetzen. Das gespiegelte Foto, der Satz "Wouldn’t you agree that two is better than one?" und das Hashtag dürften aber klare Hinweise auf eine Karte mit zwei GPUs im CrossFire-Gespann sein. Eine entsprechende Karte der "Volcanic Islands"-Generation gibt es noch nicht. Die letzte Umsetzung bestand aus zwei "Tahiti"-GPUs auf der Radeon HD 7990.

Doch es gibt noch einigen Fragen zu klären. Vermutlich kommen auf einer neuen Dual-GPU-Grafikkarte zwei "Hawaii"-GPUs zum Einsatz, die sich aufgrund der hohen Leistungsaufnahme aber nicht unbedingt für den dualen Einsatz empfehlen. Hinzu kommt, dass AMD im neuen Boost-Modus eine Zieltemperatur vorgibt, die zumindest im Falle der Referenzkarten mit 94 °C nicht nur ungewöhnlich hoch angesetzt ist, sondern auch nahezu immer erreicht wird. Sowohl Verbrauch und daran gekoppelt wohl auch die Kühlung dürften aber einer Dual-GPU-Karte also eine entscheidende Rolle spielen.

Bisher haben wir also nichts weiter als eine Ankündigung seitens AMD gesehen. Doch rollte die PR-Maschinerie erst einmal, dürfte es in Kürze weitere Informationen geben.

Update:

Aus unterschiedlichen Quellen tauchen nun weitere Details auf. So soll die Dual-GPU-Karte auf Basis zweier "Hawaii"-GPUs Radeon R9 295X2 heißen. Weiterhin sollen die beiden GPUs mit 1.000 MHz arbeiten, wobei noch unklar ist, ob die "Hawaii"-GPU im Vollausbau mit 2.816 Shadereinheiten wie bei der Radeon R9 290X oder mit 2.560 Shadereinheiten wie bei der Radeon R9 290 zum Einsatz kommt. Um die nötige Kühlleistung bewerkstelligen zu können, soll AMD einen Hybrid-Kühler, wie er auch auf der ASUS ARES II eingesetzt wurde, verwenden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar123416_1.gif
Registriert seit: 17.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 782
Was hat denn die Titan Black mit einer AMD Dual-GPU zu tun? Das wäre dann meinetwegen eine GTX790, die sich mit der AMD messen muss aber doch keine Titan.
#10
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2964
Zitat MikelMolto;21970619
Was hat denn die Titan Black mit einer AMD Dual-GPU zu tun?


Der Preis.
Beide Produkte kosten in etwa gleich viel.
#11
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8428
Na dann sehen wir bestimmt auch noch eine GTX 790. Mir soll's egal sein, kommt ja doch nix neues bei raus.
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Nur das die GTX790 2000€ Kosten wird :)
#13
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7146
Ne, aber schon etwas über 1000 Euro, wohl 1099 bis 1199 Euro.
Man darf auf nächste Woche 19. März gespannt sein, da wird es NEUE Treiber und Neue Erkenntnis zu Mantle und der Dual-Karte geben.
#14
Registriert seit: 08.03.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 510
Ich find die Idee gut. Bekommt man auch gleich die Wakü und den MORA zum Kühlen dazu?
#15
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8787
Zitat 991jo;21970919
Ich find die Idee gut. Bekommt man auch gleich die Wakü und den MORA zum Kühlen dazu?

Den hat Mann doch schon:d
#16
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Trotz dem ist die Karte für mich uninteressant.
Für Besitzer mit zwei AMD R290 /x oder zwei GTX780 /TI lohnt sich der wechsel nicht.

Lieber zwei einzelne Karten als eine Sandwich Karte.

Wer aber aufrüsten will auf WAKÜ und auf Dual GPU Lohnt sich dann zu Kaufen wenn der Preis unter 1000€ bleibt.

#17
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8787
Zitat Sharif;21971010
Trotz dem ist die Karte für mich uninteressant.
Für Besitzer mit zwei AMD R290 /x oder zwei GTX780 /TI lohnt sich der wechsel nicht.

Lieber zwei einzelne Karten als eine Sandwich Karte.

Wer aber aufrüsten will auf WAKÜ und auf Dual GPU Lohnt sich dann zu Kaufen wenn der Preis unter 1000€ bleibt.

Die GTX790 soll ja auch noch kommen.

Sharif vergiss nicht Dualkarten sind immer interressant.
1.Mann brauch die Steckplätze auf den Mainboard zum Beispiel für andere Erweiterungskarten.
2.Man will Quad Gpu aber noch 1 ne bis 2 Erweiterungskarten.
3.Mini ITX Mainboard so wie bei mir oder ų Atx .
Es gibt immer Anwendungsbereiche.

Schade es nicht wie früher ist und die Dualkarten inzwischen teurer als 2×Single sind.
Für 700Euro würde ich es mir überlegen.

Wenn ich mir so ein Monster auf der mini ITX Platine vorstelle das hat schon was.
#18
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2964
Für mich wäre eine Dual-Karte schon interessant.
Mit einem Wasserkühler, kann man sich ein kleines Kraftpaket zusammenstellen, was man sich auf den Tisch stellen könnte.
Auch für jemand, der sich nicht gleich ein neues Board mit veralteten Chipsatz kaufen möchte, nur um die vollen Lanes auf dem PCIe-Steckplatz zu erhalten.
Eine Dualkarte ist auch sparsamer als zwei Einzelkarten. Man benötigt dann vielleicht nicht auch noch ein neues Netzteil ect.

Klar, wer Geld für so eine Karte hat, der kann auch noch mehr ausgeben. Aber manche Leute wollen einfach nur ihre Grafikkarte updaten, ohne gleich ihr noch sehr gut funktionierendes System drum herum austauschen zu müssen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]