> > > > NVIDIA GeForce 800M soll während der CeBIT enthüllt werden

NVIDIA GeForce 800M soll während der CeBIT enthüllt werden

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Im Rahmen der heute gestarteten CeBIT 2014 soll NVIDIA seine neue GeForce-800M-Generation ins Notebook schicken – erste Gerüchte zur GeForce GTX 870M und GeForce GTX 860M gab es bereits vor einigen Wochen bzw. vor wenigen Tagen. Nun soll es demnächst sechs neue Modelle geben, wie die stets gut informierten Kollegen von Videocardz.com aus nicht näher genannten Quellen erfahren haben wollen. Zum Start der nächsten Notebook-Generation soll NVIDIA vier neue GTX-Modelle und zwei langsamere GT-Vertreter ins Rennen schicken. Handfeste Details nennt man jedoch nicht.

Einzig das neue Flaggschiff soll wohl noch auf der GK104-GPU und damit noch auf der „Kepler“-Architektur aufbauen und damit wohl nur ein beschleunigter Ableger der GeForce GTX 780M bzw. GeForce 680MX werden. Interessant ist, dass NVIDIA wohl den Videospeicher auf satte 8 GB verdoppeln wird. Die Taktraten gibt Videocardz.com auf 954 bzw. 1.250 MHz an, womit zumindest der Grafikprozessor im Vergleich zum Vorgänger leicht beschleunigt werden würde. Die NVIDIA GeFore GTX 860M soll hingegen schon auf der neuen „Maxwell“-Architektur aufbauen, wie wir bereits vor wenigen Tagen berichtet hatten. Neben der GeForce GTX 880M und GeForce GTX 860M soll es zum Start auch eine GeForce GTX 850 und GeForce GTX 870M sowie mit der GeForce GT 840M und GT 830M auch zwei kleinere Einstiegs-Grafikkarten geben. Im Schnitt soll die GeForce-800M-Familie einen 15 bis 60 prozentigen Leistungsschub mit sich bringen und bereits von einigen Boardpartnern verbaut werden. Demnach soll auch das gestern vorgestellte MSI GS60 schon über eine solche Grafiklösung verfügen.

Ein neues Features soll mit der GeForce-800M-Reihe ebenfalls seinen Einzug feiern: „Battery Boost“. Was es genau damit auf sich hat, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, jedenfalls soll das Feature die Akku-Laufzeit nahezu verdoppeln. Statt 1:26 Stunden in Borderlands 2 sollen mit aktiviertem „Battery Boost“ 2:11 Stunden möglich sein. Unterschiede zu NVIDIAs Optimus-Technologie, bei der bei Nichtgebrauch der diskrete Grafikbeschleuniger automatisch abgestellt wird, werden nicht genannt.

Wann der Startschuss fallen wird, bleibt abzuwarten. Die CeBIT 2014 läuft noch bis einschließlich 14. März 2014.