> > > > NVIDIA GeForce GTX 860M: Maxwell kommt ins Notebook

NVIDIA GeForce GTX 860M: Maxwell kommt ins Notebook

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Während die in der letzten Woche aufgetauchte NVIDIA GeForce GTX 870M wohl noch auf der „Kepler“-Architektur aufbauen wird, soll beim kleinen Schwestermodell bereits eine neuere „Maxwell“-GPU zum Einsatz kommen. Das berichtet jetzt zumindest ein User im Forum von Notebookreview.com, der auch gleich einen passenden GPUz-Screenshot als Beweis vorlegt.

Demnach soll bei der GeForce GTX 860M NVIDIAs neuer GM107-Chip werkeln, der bereits auf der kürzlich vorgestellten GeForce GTX 750 Ti und GeForce GTX 750 zum Einsatz kommt. Dem ersten Desktop-Ableger soll die neue Notebook-GPU aber in nichts nachstehen. Auch sie soll auf insgesamt 640 Shadereinheiten, 40 Textureinheiten und 16 Rasterendstufen zurückgreifen können und über einen 2.048 MB großen GDDR5-Speicher verfügen, der ebenfalls über einen 128 Bit breiten Datenbus angebunden sein soll. Einzig bei den Taktraten soll NVIDIA eine Stufe zurückfahren. Der Chip soll mit vergleichsweise geringen 540 MHz arbeiten, während die Speicherchips sich mit 1.250 MHz ans Werk machen. Zum Vergleich: Eine GeForce GTX 750 bringt es auf einen Basistakt von 1.020 MHz, während der Videospeicher ebenfalls mit 1.250 MHz befeuert wird. Der reduzierte Takt dürfte wohl der Leistungsaufnahme und Abwärme geschuldet sein, schließlich soll der Chip in ausgewählten Notebooks seinen Einsatz finden.

Passend dazu liefert der Forennutzer erste Benchmark-Ergebnisse. Demnach soll es die GeForce GTX 860M im Performance-Preset von Futuremarks 3DMark auf 5.339 Punkte bringen. Eine GeForce GTX 660M leistet hier noch 2.563 Punkte und damit annährend nur die halbe Performance. Selbst eine GeForce GTX 770M soll der neue „Maxwell“-Ableger mühelos schlagen. Die bislang zweitschnellste NVIDIA-GPU für Notebooks brachte es hier noch auf 5.023 Punkte. Etwas anders sieht es im Extreme-Preset des synthetischen Benchmarks aus. Hier leistet die GeForce GTX 770M mit 1.747 zu 1.662 Punkten etwas mehr. Hier spielen die 960 Shadereinheiten und das dickere Speicherinterface der „Kepler“-GPU wohl doch etwas mehr mit rein. Eine GeForce GTX 660M leistet den Angaben zufolge 774 Punkte. 

Wann NVIDIAs GeForce GTX 860M in den ersten Notebooks zu finden sein wird, ist offen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3155
Die 540 MHz GPU-Takt sind wohl ein Auslesefehler - zumindest liest man das an einigen Stellen im Internet.

Übrig bleibt wie immer die Erinnerung daran, vorab-Leaks mit einer gesunden Prise Misstrauen zu begegnen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]